Artikel

Android Auto zieht in den BMW ein – kabellose Integration ab Mitte 2020

Quellet3n.de AutorDieter Petereit Datum11.12.2019 RubrikenSoftware

BMW kündigt die kabellose Integration von Android Auto für alle Fahrzeuge mit dem BMW-OS 7.0 ab Mitte 2020 an.

Smartphone-Nutzer mit BMW dürfen sich schon wieder freuen. Vor wenigen Tagen erst hatte BMW bekanntgegeben, dass die Nutzung von Apples Carplay nach Jahren teurer Abomodelle kostenlos wird. Heute kündigt der Münchener Autohersteller di ... ganzen Artikel auf t3n.de lesen

9 Aufrufe
0 Merklisten
Feedback

Kommentare

Weitere verwandte Artikel

Artikel
Quellewww.automobilwoche.de Datum15.09.2020 RubrikenDatenschutz | Digitale Gesellschaft

Damit Europa nicht allein auf die IT-Giganten aus den USA und China angewiesen ist, soll eine europäische Alternative entstehen. Nun wurde die Gründungsurkunde unterzeichnet.

Artikel
Quellewww.autoflotte.de AutorSven Jürisch Datum14.09.2020 RubrikenHandel

In der Öffentlichkeit präsentiert sich Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier gerne als Protegé der Elektromobilität. Hinter verschlossenen Türen rudert der Minister nun zurück. Das Doppelförderungsverbot bringt Fuhrparkbetreiber in Existenznöte

Artikel
1
Quellewww.automotiveit.eu AutorFabian Pertschy Datum08.09.2020 RubrikenMarketing / Werbung

Eine explosionsartig wachsende Zahl an Influencern im Internet macht Werbung auf Plattformen wie YouTube omnipräsent. Doch wie schneiden die Autohersteller ab, wenn sie ihre Produkte selbst vermarkten?

Artikel
1
Quellet3n.de AutorBrian Rotter Datum26.08.2020 RubrikenAutomobilbranche

In Deutschland steigt die Nachfrage nach Elektroautos weiter an. Das veranlasst die Autobauer VW und BMW dazu, auch weiter ältere Modelle zu produzieren.

Artikel
7
Quellewww.automobilwoche.de Datum18.08.2020 RubrikenDigitale Gesellschaft | Software

Mercedes Me, VW We, BMW Connected Drive. Mit sogenannten digitalen Ökosystemen und Apps bauen die Hersteller ein immer größeres Netz an digitalen Anwendungen auf. Wer setzt auf was? Und was ist der Stand der Dinge?

Artikel
1
Quellewww.golem.de AutorIngo Pakalski Datum12.08.2020 RubrikenDigitale Gesellschaft | Software

Google erweitert Android Auto. Es werden mehr Navigations-Apps unterstützt, und eine vor einem Jahr entfernte Funktion kehrt zurück.

Auch interessant


unternehmensWert: Mensch plus
unternehmensWert: Mensch plus

Die Chancen der Digitalisierung gewinnbringend einzusetzen, ist auch für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) eine wirtschaftliche Notwendigkeit geworden. Dafür ben&o...

AlphaController
AlphaController

Die Fahrzeugverwaltungs Software, die Ihr Gebrauchtwagen-Management auf ein neues Niveau bringt.

Der AlphaController digitalisiert Ihr gesamtes Gebrauchtwage...

Cardetektiv Inzahlungnahme-Rechner
Cardetektiv Inzahlungnahme-Rechner

Inzahlungnahme-Rechner, der digitale Inzahlungnahme-Prozess für Ihr Autohaus.

Generieren Sie zusätzliche Kaufanfragen über ihre Webseite und sammeln noch ...

formondo
formondo

formondo macht Ihre betrieblichen Papier-Fomulare digital!  Ersetzen sie die aktuelle Zettelwirtschaft, indem Ihre Mitarbeiter alle Formulare des Beriebes auf dem Tablet, M...

Kontakt


Sie brauchen Hilfe oder benötigen einen unabhängigen Rat?
Dann rufen Sie uns gerne an oder schicken Sie uns eine E-Mail!

DISERVA ist ein kostenloser Service von Logo Steinaecker Consulting

DISERVA ist ein gemeinsames Projekt von Steinaecker-Consulting und dem Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe e. V.

Logo Steinaecker Consulting Logo ZDK

Impressum | Datenschutz | Allgemeine Geschäftsbedingungen | RSS-Feed
Version: 0.7.2.0 vom 03.01.2020