Artikel

Keine Entlastung: Uber und Lyft machen die Straßen noch voller

Quellet3n.de AuthorHelen Bielawa Datum09.08.2019 RubrikenMobilität | Unternehmen

Uber und Lyft machen in Kernstädten einen erheblichen Anteil am Stadtverkehr aus, zeigt eine hauseigene Studie. Staus werden so nicht weniger. Im Gegenteil.

Über Ridesharing-Dienste wie Uber und Lyft kann praktisch jeder Mitfahrer finden oder sich mitnehmen lassen. Die Hoffnung war, dass diese Dienste so den Verkehr entlasten, weil Autos besser genutzt werden. Das Gegenteil ist der Fall, wie eine Studie ... ganzen Artikel auf t3n.de lesen

153 Aufrufe
0 Merklisten
Feedback

Kommentare

Weitere verwandte Artikel

Artikel
6
Quellet3n.de AuthorKim Rixecker Datum15.10.2019 RubrikenUnternehmen

Uber hat angekündigt, weitere 350 Stellen zu streichen. Damit hat der Ride-Sharing-Anbieter in diesem Jahr bereits mehr als 1.000 Mitarbeiter entlassen.

Artikel
28
Quellewww.faz.net AuthorChristoph Hein Datum08.10.2019 RubrikenMobilität | Transformation / Innovation

Am Marina Bay Sands Hotel soll ein „Vertiport“ entstehen. Und auch der deutsche Hersteller Volocopter will mitmischen.

Artikel
120
Quellet3n.de AuthorJörn Brien Datum13.09.2019 RubrikenMobilität

Uber bietet die E-Bikes seiner Tochter Jump jetzt auch in München zum Ausleihen an. Der Start erfolgt mit 200 Leih-Pedelecs. Das Angebot soll später je nach Bedarf erweitert werden.

Artikel
93
Quellewww.automobilwoche.de Authordpa/fuh Datum07.09.2019 RubrikenMobilität | Unternehmen

Die schwarzen Berlkönig-Kleinbusse sind in der östlichen Berliner Innenstadt kaum noch zu übersehen. Die Betreiber reden schon vor Ende des Versuchs vom Erfolg. Unumstritten ist der Taxi-Konkurrent nicht.

Artikel
112
Quellewww.automobilwoche.de Authordpa/swi Datum28.08.2019 RubrikenMobilität | Unternehmen

Der Mobilitätsanbieter FreeNow startet seinen Mietwagen-Service mit dem Namen Ride jetzt auch in Berlin. Ärger mit den Taxifahrern ist vorprogrammiert - obwohl man betont, sie als Partner zu sehen.

Artikel
157
Quellewww.automobilwoche.de Authordpa/swi Datum12.08.2019 RubrikenMobilität | Transformation / Innovation

Zuletzt ist es zwar etwas ruhiger geworden im Streit über die Liberalisierung des Fahrdienstmarktes - doch der Konflikt köchelt weiter. Der Taxiverband warnt nun vor erheblichen Folgen für das klassische Gewerbe.

Auch interessant


JobRouter
JobRouter

Das JobRouter Workflowmanagementsystem bietet als Digitalisierungsplattform die Möglichkeit, jeden noch so komplexen Geschäftsprozess im Unternehmen selbst individuell...

Carmato
Carmato

www.carmato.de ist die erste digitale Komplettlösung beim Kauf und Verkauf von Gebrauchtfahrze...

HEINZELMANN User HelpDesk
HEINZELMANN User HelpDesk

HEINZELMANN Funktionsumfang:

  • Individuelle Rechtevergabe durch offenes Gruppenkonzept:  Sie entscheiden durch Zuordnung der User zu Benutzergruppen, wer sich ...

TELREP
TELREP

Die Förderung der Kundenzufriedenheit und damit die Kundenbindung sind heute eines der zentralen Themen in jedem Unternehmen und ein wichtiger Faktor für den Erfolg. T...

Kontakt


Sie brauchen Hilfe oder benötigen einen unabhängigen Rat?
Dann rufen Sie uns gerne an oder schicken Sie uns eine E-Mail!

DISERVA ist ein kostenloser Service von Logo Steinaecker Consulting

DISERVA ist ein gemeinsames Projekt von Steinaecker-Consulting und dem Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe e. V.

Logo Steinaecker Consulting Logo ZDK

Impressum | Datenschutz | Allgemeine Geschäftsbedingungen | RSS-Feed
Version: 0.7.1.3 vom 22.05.2019