Artikel

Daimler kündigt Elektroplattform für Mittel- und Oberklasse-Modelle an

Quellet3n.de AutorAndreas Floemer Datum10.09.2019 RubrikenAutomobilbranche

Daimler auf VWs Spuren: Der Premiumautohersteller hat seine eigene Elektroplattform angekündigt, auf denen künftige Stromer-Modelle basieren werden.

Während der EQC und der EQV noch auf einer klassischen Fahrzeugarchitektur basieren, pendelt sich Daimler jetzt verstärkt auf das Thema E-Mobilität ein. Der Stuttgarter Konzern hat mit seinem Oberklasse-Konzept Vision EQS eine eigene Elektroplattf ... ganzen Artikel auf t3n.de lesen

8 Aufrufe
0 Merklisten
Feedback

Kommentare

Weitere verwandte Artikel

Artikel
4
Quellewww.automobilwoche.de Autordpa/mer Datum07.02.2020 RubrikenTransformation / Innovation | Unternehmen

Ohne sie geht im E-Auto nichts: Batteriezellen sind in der Autoindustrie zu einem gefragten Gut geworden. Manche Hersteller wollen sie selber fertigen, andere kaufen sie lieber ein und montieren sie zu kompletten Batterien. Eine Übersicht.

Artikel
12
Quellewww.car-it.com AutorWerner Beutnagel Datum10.01.2020 RubrikenAutomobilbranche

Wie Daimlers Entwicklungschef Markus Schäfer am Rande der CES in Las Vegas verkündete, plant der Autobauer die Entwicklung eines eigenen Betriebssystems für Automotive-Anwendungen.

Artikel
4
Quellewww.automobilwoche.de Autordpa/swi Datum19.12.2019 RubrikenMobilität | Unternehmen

Im Februar erst angekündigt, nun ist bald schon wieder Schluss: Die Autokonzerne Daimler und BMW stampfen ihr Carsharing-Geschäft in den USA und Kanada ein. Grund sind "extrem schwierige Realitäten".

Artikel
14
Quelleapp.handelsblatt.com AutorMartin Murphy Datum07.11.2019 RubrikenMobilität

Der ehemalige Daimler-CEO hält einen Vortrag, ohne an Konzernrichtlinien gebunden zu sein. Zetsche über Tesla, neue Mobilitätsformen und seinen Terminkalender.

Artikel
6
Quellewww.car-it.com AutorWerner Beutnagel Datum09.10.2019 RubrikenTechnologie

Daimler erprobt im kommenden Winter in Kooperation mit dem Zollernalbkreis im Süden Baden-Württembergs ein System zur Car-to-X-Kommunikation, das Nutzer vor schlechten Straßenbedingungen warnen und die Effizienz des Winterdienstes verbessern soll.

Artikel
8
Quellewww.faz.net AutorChristoph Hein Datum08.10.2019 RubrikenMobilität | Transformation / Innovation

Am Marina Bay Sands Hotel soll ein „Vertiport“ entstehen. Und auch der deutsche Hersteller Volocopter will mitmischen.

Auch interessant


TÜV NORD MediaBox
TÜV NORD MediaBox

Ihr Autohaus-TV für mehr Information und Umsatz

Die TÜV NORD MediaBox bietet ein aufmerksamkeitsstarkes Fernsehprogramm für wartende Kunden. Präsenti...

carwow.de
carwow.de

carwow, das Neuwagenkauf-Vergleichsportal, wurde von P...

WEB1ON1
WEB1ON1

Web1on1 ist Marktführer für Digitale Konversationen in der Automobilbranche. Große, mittlere und kleine Automobilunternehmen, von den größten Automark...

AutoUncle Aps
AutoUncle Aps

AutoUncle ist Partner des Autohandels im Bereich Leaderzeugung und Online-Preisbewertung und sorgt mit seinen einfach zu integrierenden Online-Tools für mehr Umsatz...

Kontakt


Sie brauchen Hilfe oder benötigen einen unabhängigen Rat?
Dann rufen Sie uns gerne an oder schicken Sie uns eine E-Mail!

DISERVA ist ein kostenloser Service von Logo Steinaecker Consulting

DISERVA ist ein gemeinsames Projekt von Steinaecker-Consulting und dem Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe e. V.

Logo Steinaecker Consulting Logo ZDK

Impressum | Datenschutz | Allgemeine Geschäftsbedingungen | RSS-Feed
Version: 0.7.2.0 vom 03.01.2020