Artikel

Urbane Mobilität: Den Minibus rufen statt zur U-Bahn laufen

Quellewww.automobilwoche.de Autordpa/mer Datum31.05.2019 RubrikenMobilität | Unternehmen

Sammeltaxis und Rufbusse gibt es schon lange. Doch Apps und Algorithmen machen daraus einen ganz neuen Markt. Konzerne wie Uber haben das längst bemerkt. Doch nicht nur sie.

n immer mehr deutschen Städten können sich Fahrgäste neue Fahrdienste bestellen. Ob "Berlkönig" in Berlin, "Isartiger" in München oder "LüMo" in Lübeck: Mit sogenannten On-Demand-Ridesharing-Diensten bringen städtische Verkehrsbetriebe vor al ... ganzen Artikel auf www.automobilwoche.de lesen

3 Aufrufe
0 Merklisten
Feedback

Kommentare

Weitere verwandte Artikel

Artikel
Quellet3n.de AutorDieter Petereit Datum04.02.2020 RubrikenMobilität

Tesla hat angekündigt, den Ridesharing-Markt mit eigener App und eigener Versicherung aufmischen zu wollen.

Artikel
5
Quellet3n.de AutorKim Rixecker Datum28.01.2020 RubrikenMobilität

Autonome Ridesharing-Dienste werden nicht nur die innerstädtische Fortbewegung verändern, sondern vermutlich auch unsere Vorstellung vom Auto selbst. Ein britisches Designstudio zeigt jetzt, wohin die Reise gehen könnte.

Artikel
3
Quellewww.car-it.com AutorGötz Fuchslocher Datum19.12.2019 RubrikenAutomobilbranche

Der koreanische Autohersteller Hyundai kündigt im Rahmen der Roadmap „Strategy 2025“ den Wandel zum Smart Mobility Provider an. Dazu will das Unternehmen Smart Mobility Device und Smart Mobility Service als zwei Kerngeschäftsfelder integrieren.

Artikel
1
Quellewww.kfz-betrieb.vogel.de Datum06.12.2019 RubrikenMobilität

Auslastung von Moia und Clevershuttle nur zu Stoßzeiten gut

Artikel
2
Quellewww.automobilwoche.de Autordpa/swi Datum06.12.2019 RubrikenDigitale Gesellschaft | Mobilität

Ein paar Klicks in der App, sich komfortabel von A nach B fahren lassen und dabei noch ein gutes Gewissen haben: Ridepooling-Anbieter versprechen die schöne neue Mobilitätswelt. Können sie das Versprechen einhalten? Eine Testfahrt.

Artikel
Quellewww.car-it.com AutorClaas Berlin Datum05.12.2019 RubrikenMobilität

Zwei Drittel der Bundesbürger (65 Prozent) sind laut einer aktuellen Befragung des ITK-Verbands Bitkom der Meinung, dass neue Fahrdienste eine wichtige Ergänzung zu Taxis und dem öffentlichen Nahverkehr sind.

Auch interessant


Santander Kredit
Santander Kredit

SANTANDER KREDIT – DIGITALE LEADS IN KOSYFA

Mit Santander Kredit bringen wir den digitalen Kunden direkt zu Ihnen ins Autohaus.

Nahezu jeder Autokauf begin...

DIGEO Neuwagenkonfigurator
DIGEO Neuwagenkonfigurator

Der mehrmarkenfähige DIGEO Neuwagenkonfigurator ist die händlernahe Alternative zu den gängigen Herstellersystemen. Mit ihm bieten Autohäuser ihren Online-Be...

formondo
formondo

formondo macht Ihre betrieblichen Papier-Fomulare digital!  Ersetzen sie die aktuelle Zettelwirtschaft, indem Ihre Mitarbeiter alle Formulare des Beriebes auf dem Tablet, M...

AUTOHAUS NEXT
AUTOHAUS NEXT

Holen Sie sich das Wissen für die Zukunft ins Haus! Experten bereiten für Sie die wichtigsten Themen performanceorientiert auf. Verständliche und praxisorietierte...

Kontakt


Sie brauchen Hilfe oder benötigen einen unabhängigen Rat?
Dann rufen Sie uns gerne an oder schicken Sie uns eine E-Mail!

DISERVA ist ein kostenloser Service von Logo Steinaecker Consulting

DISERVA ist ein gemeinsames Projekt von Steinaecker-Consulting und dem Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe e. V.

Logo Steinaecker Consulting Logo ZDK

Impressum | Datenschutz | Allgemeine Geschäftsbedingungen | RSS-Feed
Version: 0.7.2.0 vom 03.01.2020