Artikel

Begehrte Fachkräfte: Wo Informatiker arbeiten wollen

Quellewww.faz.net AuthorJonas Jansen Datum06.05.2019 RubrikenArbeitswelt | Unternehmen

Informatik-Studenten finden nicht nur Google attraktiv, auch die Automobilhersteller sind vorne mit dabei in der Gunst der Absolventen. Andere Branchen haben es dagegen schwer.

Das soziale Netzwerk Facebook hat trotz starker und andauernder Kritik zuletzt glänzende Geschäftszahlen vorgelegt. Doch die Außenwirkung, die ein Unternehmen hat, scheint potentielle Bewerber zu beeinflussen, selbst wenn das Geschäft gut läuft. ... ganzen Artikel auf www.faz.net lesen

285 Aufrufe
0 Merklisten
Feedback

Kommentare

Weitere verwandte Artikel

Artikel
33
Quellewww.automobilwoche.de Authordpa/mer Datum03.10.2019 RubrikenArbeitswelt | Unternehmen

Wer mit seinem Unternehmen erfolgreich in die Zukunft gehen will, der muss die Mitarbeiter mitnehmen. Was wie eine Binsenweisheit klingt, klappt einer neuen Studie zufolge vielerorts nicht. Vor allem in der Autoindustrie ist das Vertrauen der Angestellten

Artikel
107
Quellewww.golem.de AuthorPeter Ilg Datum30.08.2019 RubrikenArbeitswelt

Deutsche müssen weniger wie Ingenieure und mehr wie Programmierer denken - und Veränderungen zulassen, sagt der Wirtschafts- und Organisationspsychologe Peter Fischer. Andernfalls drohen Massen von Arbeitslosen.

Artikel
779
Quellewww.kfz-betrieb.vogel.de AuthorJan Rosenow Datum27.08.2019 RubrikenAutomobilbranche | Transformation / Innovation

Die Berufsbilder Serviceberater/in und Serviceassistent/in entwickeln sich weiter

Artikel
142
Quellewww.faz.net AuthorBenjamin Fischer Datum19.08.2019 RubrikenArbeitswelt | Automobilbranche

Jeder will einen Beruf ergreifen, der einen erfüllt und von dem man gut leben kann. Das geht auch ohne Studium. Umso bedenklicher, dass sich Azubis bisweilen für ihre Entscheidung rechtfertigen müssen.

Artikel
193
Quellet3n.de Datum15.07.2019 RubrikenArbeitswelt | Digitale Gesellschaft

Immer mehr Deutsche wünschen sich eine Auszeit vom ­Beruf. Die Gründe dafür sind vielfältig: Burnout, Boreout oder die ­Suche nach Sinn treiben viele Menschen ins Sabbatical. ­Wie kommen Unternehmen und Mitarbeiter hier zusammen?

Artikel
263
Quellewww.automobilwoche.de AuthorStefan Wimmelbrücker Datum28.05.2019 RubrikenArbeitswelt | Technologie

Dass der Umstieg auf die Elektromobilität Arbeitsplätze kosten wird, gilt als sicher. Trotzdem ist die Branche dem BWA zufolge unzureichend vorbereitet.

Auch interessant


DIGEO Ankaufversprechen
DIGEO Ankaufversprechen

Das wichtige Thema „Ankauf und Inzahlungnahme“ spricht die BDK mit ihrem DIGEO Ankaufversprechen an. Über die Händler-Website ruft der Autobesitzer dabei e...

JobRouter
JobRouter

Das JobRouter Workflowmanagementsystem bietet als Digitalisierungsplattform die Möglichkeit, jeden noch so komplexen Geschäftsprozess im Unternehmen selbst individuell...

DIGEO Webservice
DIGEO Webservice

Ein erfolgreicher Kundenkontakt führt am Ende zur Erstellung von Kauf- und Finanzierungsverträgen an den Verkäuferarbeitsplatz. Damit auch dieser Prozess komforta...

DealerNet
DealerNet

Das DealerNet ist ein Digital Workplace mit einer Fülle an Funktionen, die speziell mit und für Autohäuser konzipiert wurden.

Die Plattform erleichtert de...

Kontakt


Sie brauchen Hilfe oder benötigen einen unabhängigen Rat?
Dann rufen Sie uns gerne an oder schicken Sie uns eine E-Mail!

DISERVA ist ein kostenloser Service von Logo Steinaecker Consulting

DISERVA ist ein gemeinsames Projekt von Steinaecker-Consulting und dem Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe e. V.

Logo Steinaecker Consulting Logo ZDK

Impressum | Datenschutz | Allgemeine Geschäftsbedingungen | RSS-Feed
Version: 0.7.1.3 vom 22.05.2019