Artikel

Schlechter performte keine Aktie 2024: Reißt Elon Musk Tesla in den Abgrund?

Quellet3n.de AutorJörn Brien Datum08.02.2024 RubrikenAutomobilbranche

Schwarze Wolken über Elon Musk und Tesla: So schlecht wie die Aktie des E-Autobauers hat 2024 keine andere im Börsenindex S&P 500 performt – nicht einmal die des skandalumwitterten Flugzeugbauers Boeing. Aber eine Starinvestorin bleibt Tesla treu.

Seit Jahresbeginn 2024 befindet sich die Tesla-Aktie auf stetigem Sinkflug. Anfang Januar noch rund 250 US-Dollar wert, ist der Kurs des Papiers auf unter 190 Dollar gerutscht – ein Minus von 24 Prozent. Damit ist Tesla jetzt offiziell die am schl ... ganzen Artikel auf t3n.de lesen

12 Aufrufe
0 Merklisten
Feedback

Weitere verwandte Artikel

Artikel
4
Quellet3n.de AutorJörn Brien Datum03.01.2024 RubrikenMobilität

Noch sind kaum Details über den neuen Porsche Taycan bekannt. Immerhin wissen wir jetzt, dass der E-Flitzer wieder schnell unterwegs sein wird – schneller als Teslas Model S Plaid und fast so flott wie ein Hypercar.

Artikel
15
Quellewww.autoflotte.de AutorRocco Swantusch Datum21.12.2023 RubrikenDigitale Gesellschaft

Jürgen ist Werkstattbesitzer und sehr erfolgreicher YouTuber, denn seine Kundschaft fährt rein elektrisch und vor allem eine Marke: Tesla. Er ist Fan und Kritiker der Stromer-Ikone zugleich.

Artikel
16
Quellewww.golem.de AutorMichael Linden Datum06.12.2023 RubrikenAutomobilbranche

Elon Musk hat sich zu Teslas Einsteiger-Elektroauto geäußert: Die Entwicklung sei fortgeschritten und die Fertigungstechniken revolutionär.

Artikel
29
Quellet3n.de AutorJannik Schneider Datum01.12.2023 RubrikenMobilität

Autovermieter Sixt hat seine Kunden via E-Mail informiert, Tesla-Fahrzeuge aus dem eigenen Vermietungsangebot sukzessive abzubauen. Die Gründe lassen aufhorchen.

Artikel
19
Quellet3n.de AutorNils Bolder Datum23.11.2023 RubrikenAutomobilbranche

Am 30. November sollen beim Tesla-Event die ersten Cybertrucks ausgeliefert werden. Die ersten Bilder zeigen nun das Innere des E-Trucks.

Artikel
3
Quellewww.kfz-betrieb.vogel.de AutorJan Rosenow Datum06.10.2023 RubrikenAutomobilbranche

Fast 166.000 Teslas sind bereits auf deutschen Straßen unterwegs. Damit wird das Fabrikat zunehmend zur relevanten Größe für freie Werkstätten. Von der Technik über die Ersatzteilversorgung bis zum Datenzugang: Was die Betriebe jetzt wissen müssen.

Auch interessant


MeinFahrzeugshop.de - Ihr eigener Auto-Onlineshop
MeinFahrzeugshop.de - Ihr eigener Auto-Onlineshop

MeinFahrzeugshop.de - der Online-Fahrzeugshop für Ihr Autohaus.Der erste Onlineshop für Fahrzeuge mit vollständig digitalem Crossselling von Zubehör, Servi...

Fleetback App
Fleetback App

Mit Fleetback übernehmen Sie die volle Kontrolle über den gesamten Verkaufszyklus in Ihrem Autohaus sowie über Ihre Werkstatt und Prozesse.

Automanager
Automanager

Der AUTOMANAGER ist für Hersteller und Autohändler das Referenzprodukt für effizientes Fahrzeugmanagement und optimale Vertriebssteuerung: • markenunabhän...

e-mobilio Coaching
e-mobilio Coaching

e-mobilio Coaching-Programm Durch das e-mobilio Coaching-Programm vermitteln wir Ihren Mitarbeitern umfangreiches Knowhow und eine ganzheitliche Perspektive auf das Thema Elektrom...

Kontakt


Sie brauchen Hilfe oder benötigen einen unabhängigen Rat?
Dann rufen Sie uns gerne an oder schicken Sie uns eine E-Mail!

DISERVA ist ein gemeinsames Projekt von Steinaecker-Consulting und dem Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe e. V.

Logo Steinaecker Consulting Logo ZDK

Impressum | Datenschutz | Allgemeine Geschäftsbedingungen | RSS-Feed
Version: 0.7.3.0 vom 03.01.2023