Artikel

Seat-Vorstand: „Digitalisierung ist kein Selbstzweck

Quellewww.automobil-produktion.de AutorPascal Nagel Datum23.03.2023 RubrikenTransformation / Innovation

Als Vorstand für Produktion und Logistik lenkt Markus Haupt die Fertigungsgeschicke von Seat. Im Interview spricht er über die Besonderheiten auf der iberischen Halbinsel, gute Ideen vom Shopfloor und logistische Herausforderungen.

"Niemand kann ein Problem besser lösen als die Menschen, die jeden Tag darauf stoßen", findet Markus Haupt, Vorstand für Produktion und Logistik bei Seat. (Bild ... ganzen Artikel auf www.automobil-produktion.de lesen

17 Aufrufe
0 Merklisten
Feedback

Weitere verwandte Artikel

Artikel
3
Quellewww.autohaus.de AutorChristian Richter Datum30.05.2024 RubrikenMobilität

Vom 31. Mai bis zum 7. Juni lädt die Peppermint Unternehmensgruppe aus Hannover gemeinsam mit Mobile.de zur vierten Ausgabe der Cars & Bytes ein.

Artikel
4
Quellewww.autoservicepraxis.de Datum14.03.2024 RubrikenDigitale Gesellschaft

Im Kfz-Geschäft reicht mittlerweile oft eine App auf dem Smartphone, um Aufgaben sicher und schnell zu erledigen. Welche digitalen Produkte wirklich sinnvoll sind, will TÜV SÜD jetzt in einer neuen Branchenumfrage herausfinden.

Artikel
14
Quellewww.iwd.de AutorJan Büchel Datum17.01.2024 RubrikenTransformation / Innovation

2023 war für die Unternehmen in Deutschland schwierig – u.a. wegen stark gestiegener Kosten, anhaltender Lieferengpässe und politischer Unsicherheiten. Dadurch rückte die Digitalisierung in den Hintergrund,wie der Digitalisierumgsindex 2023 zeigt

Artikel
6
Quellewww.autohaus.de Datum14.12.2023 RubrikenUnternehmen

Bereits seit November ist Maxim Hantsch-Kramskoj neuer President Business Development & Strategy bei Schaeffler Automotive Aftermarket. Hamid Manesh leitet ab 2024 die Digitalisierungsstrategie der Sparte.

Artikel
19
Quellewww.autoflotte.de Datum23.11.2023 RubrikenTransformation / Innovation

Mercedes-Benz Mobility baut sein digitales Angebot weiter aus. Seit November können zunächst Privatkunden in Deutschland jeden Schritt des Leasingprozesses online abwickeln.

Artikel
12
Quellewww.autohaus.de AutorStefan Schmid Datum10.11.2023 RubrikenDigitale Gesellschaft

Trade Cycle Management und die Tücken der Digitalisierung: Creditplus-Manager Marco Christ warf einen pointierten Blick auf die finanzielle Perspektive des Autohandels und erklärte, woran es bei der Digitalisierung noch hakt.

Auch interessant


e-mobilio Coaching
e-mobilio Coaching

e-mobilio Coaching-Programm Durch das e-mobilio Coaching-Programm vermitteln wir Ihren Mitarbeitern umfangreiches Knowhow und eine ganzheitliche Perspektive auf das Thema Elektrom...

CarGate360°, Leadmanagement, Webseiten, B2B Märkte
CarGate360°, Leadmanagement, Webseiten, B2B Märkte

Der schnelle und gewinnbringende Handel mit Autos & Motorrädern steht im Fokus: Mitarbeiterunabhängig, standortübergreifend, automatisiert mit hoher und gleichbl...

KfzPilot - programmierter Erfolg für Ihr Autohaus.
KfzPilot - programmierter Erfolg für Ihr Autohaus.

#DigitalesAutohaus Alles in Einem – Das DMS KfzPilot® von attRiBut deckt sämtliche Geschäftsbereiche im Autohaus ab – vom Service, Werkstatt, Fahrze...

DIGEO Webservice
DIGEO Webservice

Ein erfolgreicher Kundenkontakt führt am Ende zur Erstellung von Kauf- und Finanzierungsverträgen an den Verkäuferarbeitsplatz. Damit auch dieser Prozess komfortabel...

Kontakt


Sie brauchen Hilfe oder benötigen einen unabhängigen Rat?
Dann rufen Sie uns gerne an oder schicken Sie uns eine E-Mail!

DISERVA ist ein gemeinsames Projekt von Steinaecker-Consulting und dem Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe e. V.

Logo Steinaecker Consulting Logo ZDK

Impressum | Datenschutz | Allgemeine Geschäftsbedingungen | RSS-Feed
Version: 0.7.3.0 vom 03.01.2023