Artikel

Vertrieb von Ora und Wey soll im vierten Quartal in Deutschland beginnen

Quellewww.automobilwoche.de AutorMichael Knauer Datum09.08.2022 RubrikenAutomobilbranche

Der chinesische Autokonzern Great Wall, der zu den sechs größten Autobauern des Landes gehört, hat mit Europas größter Autohandelsgruppe Emil Frey eine strategische Partnerschaft zum Vertrieb der Marken Ora und Wey in ganz Europa geschlossen.

Kleiner Stromer aus China: Auf der jüngsten IAA in München zeigte Great Wall den Ora Cat, einen gut ausgestatteten Kompaktwagen, der seine optischen Anleihen beim VW Beetle nicht leugnen kann. 15 Jahre nach dem desaströsen Startversuch der chinesi ... ganzen Artikel auf www.automobilwoche.de lesen

2 Aufrufe
0 Merklisten
Feedback

Weitere verwandte Artikel

Artikel
Quellewww.next-mobility.de AutorAndreas Wehner Datum23.09.2022 RubrikenAutomobilbranche

Mit BYD und Nio stehen zwei chinesische Elektroautohersteller kurz vor dem Start in Deutschland. Mit welchen Modellen sie kommen, steht bereits fest. Deren Preise haben die Hersteller indes noch nicht verraten.

Artikel
2
Quellewww.autohaus.de AutorStefan Schmid Datum14.09.2022 RubrikenAutomobilbranche

Lynk & Co wurde im Oktober 2016 gegründet und setzt auf ein kompromissloses Sharing-Konzept. Das erste Fahrzeug, der 01, ist bereits auf den deutschen Straßen unterwegs.

Artikel
4
Quellewww.next-mobility.de AutorAndreas Wehner Datum24.08.2022 RubrikenAutomobilbranche

Noch in diesem Jahr will BYD die ersten Elektroautos in Deutschland verkaufen. Vor allem das kompakte SUV Atto 3 dürfte für europäische Kunden sehr interessant sein. Wir hatten die Möglichkeit, die Autos bereits kurz unter die Lupe zu nehmen.

Artikel
1
Quellewww.automobilwoche.de AutorBurkhard Riering Datum23.08.2022 RubrikenAutomobilbranche

Der chinesische Auto- und Batteriehersteller BYD bringt im Herbst die ersten Modelle nach Europa. Selbstbewusster ist hier noch kein Chinese angetreten.

Artikel
3
Quellewww.autoflotte.de Datum12.08.2022 RubrikenHandel

Noch im vierten Quartal 2022 soll der Start in Europa erfolgen - mit einem Elektroauto ("Funky Cat") und einem Plug-in-Fahrzeug ("Coffee 01").

Artikel
2
Quellewww.automobilwoche.de Datum05.08.2022 RubrikenUnternehmen

Es ist eine doppelte Abhängigkeit: Die deutsche Autoindustrie braucht den Riesenmarkt und die Produktionsstätten in China genauso wie die Halbleiter und Hightech aus Taiwan. Ein militärischer Konflikt hätte schwere Folgen für Deutschlands Wirtschaft.

Auch interessant


CarGate360°, Leadmanagement, Webseiten, B2B Märkte
CarGate360°, Leadmanagement, Webseiten, B2B Märkte

Der schnelle und gewinnbringende Handel mit Autos & Motorrädern steht im Fokus: Mitarbeiterunabhängig, standortübergreifend, automatisiert mit hoher und gleichbl...

JuhuAuto
JuhuAuto

JuhuAuto ist die attraktive Alternative für den Kfz-Handel im Markt der Gebrauchtwagen-Plattformen. Mit ihrer innovativen Freitextsuche und der konsequenten Verbindung von Fah...

formondo
formondo

formondo macht Ihre betrieblichen Papier-Fomulare digital!  Ersetzen sie die aktuelle Zettelwirtschaft, indem Ihre Mitarbeiter alle Formulare des Beriebes auf dem Tablet, Mobi...

HumHub
HumHub

HumHub ist eine professionelle und kostenlose Intranetlösung und wird von vielen Autohäusern und Servicebetrieben eingesetzt.  Als Open-Source-Software ist sie frei ...

Kontakt


Sie brauchen Hilfe oder benötigen einen unabhängigen Rat?
Dann rufen Sie uns gerne an oder schicken Sie uns eine E-Mail!

DISERVA ist ein gemeinsames Projekt von Steinaecker-Consulting und dem Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe e. V.

Logo Steinaecker Consulting Logo ZDK

Impressum | Datenschutz | Allgemeine Geschäftsbedingungen | RSS-Feed
Version: 0.7.2.0 vom 03.01.2020