Artikel

Musk lässt per Twitter wissen: Tesla öffnet Supercharger noch 2021 für andere E-Autos

Quellewww.automobilwoche.de AutorGerhard Mauerer Datum21.07.2021 RubrikenAutomobilbranche | Mobilität

Tesla-Chef Elon Musk hat angekündigt, das Tesla-Schnellladenetz noch 2021 für E-Autos anderer Hersteller zugänglich zu machen. Einige Fragen bleiben dabei jedoch offen.

Tesla-Chef Elon Musk hat auf Twitter angekündigt, das Supercharger-Netzwerk noch in diesem Jahr auch für Elektroautos anderer Hersteller öffnen zu wollen. Musk ließ per Twitter wissen: "Wir werden unser Supercharger-Netzwerk später in diesem Jah ... ganzen Artikel auf www.automobilwoche.de lesen

9 Aufrufe
0 Merklisten
Feedback

Weitere verwandte Artikel

Artikel
1
Quellet3n.de AutorAndreas Floemer Datum18.09.2021 RubrikenMobilität

BMW-Entwicklungsvorstand Frank Weber erklärt im Gespräch mit t3n, dass Wasserstoffantrieb eine Nische bleibt und der Konzern langfristig auf E-Mobilität setzen wird. Einen konkreten Zeitplan für das Verbrenner-Aus gibt er noch nicht.

Artikel
1
Quellewww.automobilwoche.de Datum16.09.2021 RubrikenAutomobilbranche

Plug-in-Hybride müssen in Deutschland bald eine größere Reichweite haben, um unter die staatliche Förderung zu fallen. VDA und VDIK kritisieren diese neuen Regelungen.

Artikel
1
Quelleecomento.de Datum16.09.2021 RubrikenAutomobilbranche | Transformation / Innovation

Die wachsende Bedeutung nachhaltiger Mobilität verschiebt laut einer Studie die Priorisierung der „CASE“-Dimensionen (Connected-Car-Dienste, Automatisiertes Fahren, Smart Mobility und Elektrifizierung) für Autohersteller

Artikel
1
Quellewww.kfz-betrieb.vogel.de AutorNick Luhmann / Doris Pfaff Datum16.09.2021 RubrikenAutomobilbranche | Transformation / Innovation

Das Kfz-Gewerbe nutzte die Automechanika Digital Plus, um das neue Zusatzzeichen für Innungsbetriebe vorzustellen, die E-Autos reparieren und warten können.

Artikel
1
Quellewww.automobil-produktion.de AutorYannick Tiedemann Datum15.09.2021 RubrikenAutomobilbranche | Technologie

Das Ziel fest im Blick, bis zum Jahr 2040 komplett klimaneutral zu werden, will Volvo nun ausrangierten E-Auto-Batterien mittels Reparatur und Aufbereitung neues Leben schenken – und hofft dabei auf erhebliche Einsparungen.

Artikel
1
Quellewww.autohaus.de Datum15.09.2021 RubrikenTechnologie

VW weihte gerade ein Forschungslabor für sein entstehendes Netz an Batteriezellwerken ein, die Entwicklung neuer Recycling-Verfahren ist dabei ein wichtiges Thema.

Auch interessant


e-mobilio Coaching
e-mobilio Coaching

e-mobilio Coaching-Programm Durch das e-mobilio Coaching-Programm vermitteln wir Ihren Mitarbeitern umfangreiches Knowhow und eine ganzheitliche Perspektive auf das Thema Elektrom...

Remarketing
Remarketing

Autobid.de – Ihr Partner fürs Remarketing   Als Auktionsspezialist und Partner zahlreicher Hersteller, Markenhändler, Flottenbetreiber, Leasing-, Bank- und V...

Digitale Kaufberatung für Ihre Onlinekanäle
Digitale Kaufberatung für Ihre Onlinekanäle

Welche Probleme löst mobility4.me für … … Autohändler und Automarken? Nahtlose Digitalisierung des Verkaufs Verbesserung der Kundenloyalität...

matelso - Call Tracking
matelso - Call Tracking

Matelso schließt das Gap zwischen digitaler Online-Marketing-Welt und dem analogen Kundenkontakt durch CallTracking und kreiert durch die Ergänzung des Voice-Faktor&acut...

Kontakt


Sie brauchen Hilfe oder benötigen einen unabhängigen Rat?
Dann rufen Sie uns gerne an oder schicken Sie uns eine E-Mail!

DISERVA ist ein kostenloser Service von Logo Steinaecker Consulting

DISERVA ist ein gemeinsames Projekt von Steinaecker-Consulting und dem Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe e. V.

Logo Steinaecker Consulting Logo ZDK

Impressum | Datenschutz | Allgemeine Geschäftsbedingungen | RSS-Feed
Version: 0.7.2.0 vom 03.01.2020