Artikel

Fahrzeug-zu-X-Kommunikation: Fraunhofer FOKUS und Huawei setzen LTE-V2X-Produkte ein | Automobilwoche

Quellewww.automobilwoche.de Datum04.10.2018 RubrikenDigitale Gesellschaft | Transformation / Innovation

Das Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme FOKUS integriert die ersten kommerziellen LTE-V2X-Produkte des chinesischen Kommunikationsausrüsters Huawei in ihr digitales Testfeld in Berlin.

LTE-Vehicle-to-anything (V2X) heißt die neue Spezifikation für eine direkte Kommunikation im Verkehr. Das Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme FOKUS integriert die ersten kommerziellen LTE-V2X-Produkte des chinesischen Kommunikatio ... ganzen Artikel auf www.automobilwoche.de lesen

140 Aufrufe
0 Merklisten
Feedback

Kommentare

Weitere verwandte Artikel

Artikel
24
Quellewww.autohaus.de AuthorThomas Strünkelnberg, Matthias Arnold Datum16.01.2019 RubrikenDigitale Gesellschaft | Software

Die Vorstellung ist beängstigend: Kriminelle Hacker übernehmen aus der Ferne die Kontrolle über zunehmend vernetzte Autos. Dann kann alles passieren - eine Horrorvision. Experten aber sagen: so einfach ist es nicht.

Artikel
91
Quellewww.automobilwoche.de AuthorAgnes Vogt Datum01.11.2018 RubrikenAutomobilbranche | Transformation / Innovation

Die Technologie für selbstfahrende Autos ist entwickelt. Jetzt ist die große Frage: Wie verdienen sie damit Geld? Über die Suche nach einem geeigneten Geschäftsmodell.

Artikel
64
Quellewww.automobilwoche.de Datum18.12.2018 RubrikenDigitale Gesellschaft | Transformation / Innovation

Ob intelligentes Staumanagement, automatisiertes Bezahlen oder hoher Datenschutz - die Datenbanktechnologie Blockchain, auf der diese und weitere Anwendungsfelder basieren, hat ein enormes Monetarisierungspotenzial in der Branche, so der Schluss einer akt

Artikel
16
Quellewww.faz.net AuthorRüdiger Köhn Datum15.02.2019 RubrikenDatenschutz | Digitale Gesellschaft

Hacker richten jedes Jahr Milliardenschäden an. Ein Bündnis aus Siemens, Daimler, IBM und anderen hat sich nun auf Sicherheitsstandard in der Lieferkette geeinigt. Und das ist erst der Anfang.

Artikel
63
Quellewww.autohaus.de Datum18.10.2018 RubrikenMobilität

Geht es nach Ford, werden Ampeln und Stoppschilder an Kreuzungen verschwinden. Denn die Autos der Zukunft kommen ohne sie aus.

Artikel
19
Quellewww.automobilwoche.de Datum27.01.2019 RubrikenDatenschutz | Transformation / Innovation

Conti-Chef Degenhart fordert, die neuen Industrie-Standards für Cybersecurity schnellstmöglich im immer stärker vernetzten Auto umzusetzen. Der Datenverkehr eines Fahrzeugs müsse genauso sicher sein wie modernes Online-Banking.

Auch interessant


ELN.de - Das Fahrzeughandelssystem
ELN.de - Das Fahrzeughandelssystem

Wählen Sie aus einem Angebot von fast 35.000 Fahrzeugen, welche Fahrzeugangebote für Ihre Kunden interessant sind - kalkulieren Sie diese zu Ihrem individuellen Verkau...

TÜV NORD OnlineTerminService
TÜV NORD OnlineTerminService

Kundentermine 24 Stunden online vereinbaren

Mit dem TÜV NORD OnlineTerminService machen Sie die Wünsche Ihrer Kunden wahr. Durch die einfache Installation des ...

HEINZELMANN User HelpDesk
HEINZELMANN User HelpDesk

HEINZELMANN Funktionsumfang:

  • Individuelle Rechtevergabe durch offenes Gruppenkonzept:  Sie entscheiden durch Zuordnung der User zu Benutzergruppen, wer sich ...

haystack Loyalty
haystack Loyalty

Wir suchen. Sie verkaufen. Ganz einfach.

haystack Loyalty ist eine Lösung, mit deren Hilfe Autohäuser ihre Bestandskunden effektiv begeistern und loyalisier...

Kontakt


Sie brauchen Hilfe oder benötigen einen unabhängigen Rat?
Dann rufen Sie uns gerne an oder schicken Sie uns eine E-Mail!

DISERVA ist ein kostenloser Service von Logo Steinaecker Consulting

DISERVA ist ein gemeinsames Projekt von Steinaecker-Consulting und dem Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe e. V.

Logo Steinaecker Consulting Logo ZDK

Impressum | Datenschutz | Allgemeine Geschäftsbedingungen
Version: 0.6.4.2 vom 02.01.2019