Artikel

Robo-Shuttles: Zulieferer stehen in den Startlöchern

Quellewww.automobilwoche.de AutorKlaus-Dieter Flörecke Datum17.08.2020 RubrikenMobilität | Technologie

Autonom fahrende Robo-Shuttles könnten die Anzahl der Verkehrsunfälle in den Städten reduzieren, so die Einschätzung von Branchenexperten.

Die zunehmende Urbanisierung der Städte und die steigende Verkehrs- und Lärmbelastung machen neue Mobilitätskonzepte notwendig. Auch um die Anzahl der Unfälle und Verkehrstoten zu verringern. Durch den Umstieg auf autonom fahrende Robo-Shuttles k ... ganzen Artikel auf www.automobilwoche.de lesen

2 Aufrufe
0 Merklisten
Feedback

Kommentare

Weitere verwandte Artikel

Artikel
Quellet3n.de AutorKim Rixecker Datum26.10.2020 RubrikenTechnologie

Wer die neue S-Klasse fährt, der braucht sich am Stuttgarter Flughafen bald nicht mehr selbst um einen Parkplatz kümmern. Mercedes-Benz und Bosch testen dort demnächst das vollautomatisierte Parken.

Artikel
Quellewww.automobilwoche.de Datum23.10.2020 RubrikenMobilität

Ein neues Gerichtsurteil in Kalifornien bedroht akut die Geschäftsmodelle der Fahrdienstvermittler Uber und Lyft. Es geht um den Status der Fahrer als selbstständige Unternehmer.

Artikel
Quellewww.autohaus.de Datum22.10.2020 RubrikenMobilität

Aktuell lohnt sich der E-Antrieb im Hinblick auf die Betriebskosten vor allem für Kleinwagen und Business-Limousinen mit eher geringen Reichweiten. In den kommenden Jahren werden auch andere Segmente attraktiv.

Artikel
Quellewww.autohaus.de Datum22.10.2020 RubrikenMobilität

Daimler und BMW straffen ihre gemeinsame Mobilitätssparte. Der Moovel-Bereich, der Plattformen für Drittanbieter entwickelt, geht an Mobimeo.

Artikel
Quellewww.autohaus.de Datum21.10.2020 RubrikenHandel

Die Praxis, einen Neuwagen mit hohen Rabatten auf den Listenpreis zu verkaufen, könnte schon bald der Vergangenheit angehören. Eine neue Studie von Accenture nennt den Direktvertrieb, Online-Portale und E-Fahrzeuge als Gründe.

Artikel
3
Quellewww.autohaus.de Datum21.10.2020 RubrikenMobilität

Der umstrittene Fahrdienstanbieter aus den USA will einem Bericht zufolge mehr als eine Milliarde Euro für das Gemeinschaftsunternehmen von BMW und Daimler zahlen.

Auch interessant


DIGEO Webservice
DIGEO Webservice

Ein erfolgreicher Kundenkontakt führt am Ende zur Erstellung von Kauf- und Finanzierungsverträgen an den Verkäuferarbeitsplatz. Damit auch dieser Prozess komforta...

Santander Kredit
Santander Kredit

SANTANDER KREDIT – DIGITALE LEADS IN KOSYFA

Mit Santander Kredit bringen wir den digitalen Kunden direkt zu Ihnen ins Autohaus.

Nahezu jeder Autokauf begin...

formondo
formondo

formondo macht Ihre betrieblichen Papier-Fomulare digital!  Ersetzen sie die aktuelle Zettelwirtschaft, indem Ihre Mitarbeiter alle Formulare des Beriebes auf dem Tablet, M...

HumHub
HumHub

HuHub ist eine professionelle und kostenlose Intranetlösung und wird von vielen Autohäusern und Servicebetrieben eingesetzt.  Als Open-Source-Software ist sie fre...

Kontakt


Sie brauchen Hilfe oder benötigen einen unabhängigen Rat?
Dann rufen Sie uns gerne an oder schicken Sie uns eine E-Mail!

DISERVA ist ein kostenloser Service von Logo Steinaecker Consulting

DISERVA ist ein gemeinsames Projekt von Steinaecker-Consulting und dem Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe e. V.

Logo Steinaecker Consulting Logo ZDK

Impressum | Datenschutz | Allgemeine Geschäftsbedingungen | RSS-Feed
Version: 0.7.2.0 vom 03.01.2020