Artikel

Nach überraschendem Abgang des Vorgängers: VW ernennt neuen Software-Chef

Quellet3n.de AutorKim Rixecker Datum18.07.2020 RubrikenAutomobilbranche

Volkswagen hat den ehemaligen BMW-Manager Dirk Hilgenberg zum neuen Chef der Softwaresparte ernannt. Sein Vorgänger hatte den Posten nach nur zwei Wochen im Amt räumen müssen.

VWs neugeschaffene Softwareabteilung hat mit Dirk Hilgenberg einen neuen Chef. Hilgenberg ersetzt den geschassten Christian Senger, nachdem der nach nur zwei Wochen den Posten als Software-Chef wieder abtreten musste. Der neue Chef des firmenintern a ... ganzen Artikel auf t3n.de lesen

33 Aufrufe
0 Merklisten
Feedback

Weitere verwandte Artikel

Artikel
Quellewww.netzwerk-a.de AutorFabian Faehrmann Datum23.11.2021 RubrikenDatenschutz | Transformation / Innovation

Elektroautos und Ladestationen, wie etwa Wallboxen, sind meist mit dem Internet verbunden. So drängt sich die Frage auf: Wie anfällig sind die Komponenten für Kriminelle? Braucht man als Nutzer eigentlich einen Virenschutz?

Artikel
1
Quellewww.autohaus.de AutorJan Petermann und Oliver von Riegen, dpa Datum10.11.2021 RubrikenAutomobilbranche

VW packt die technisch wie symbolisch wohl wichtigste Investition seit vielen Jahren an. Ein Werksneubau beherbergt voraussichtlich die nächste E-Auto-Generation Trinity - nicht weit vom Stammsitz. Der Plan ist ehrgeizig.

Artikel
Quellewww.autoservicepraxis.de Datum01.11.2021 RubrikenHandel

Dank einer neuen Schnittstelle können Autohäuser und Werkstätten Bestellungen im elektronischen Teilekatalog von Volkswagen direkt aus dem Reparaturkosten-Kalkulationstool SilverDAT 3 anstoßen.

Artikel
Quellewww.golem.de AutorSebastian Grüner Datum01.11.2021 RubrikenSoftware | Technologie

Viele Privatnutzer von Nextcloud machen kaum Backups. Eine App soll die eigene Instanz nun verschlüsselt bei anderen speichern.

Artikel
1
Quellewww.automobilwoche.de Datum21.10.2021 RubrikenAutomobilbranche

Die Eigentümer von Here wollen den Kartendienst einem Medienbericht zufolge an die Börse bringen. Dafür wählen sie einen Umweg.

Artikel
Quellewww.automotiveit.eu AutorGötz Fuchslocher Datum19.10.2021 RubrikenAutomobilbranche | Technologie

Volkswagen setzt im Stammwerk Wolfsburg ein lokales 5G-Standalone-Netz ein. Das Campusnetz umfasst zunächst das zentrale Entwicklungszentrum und die Pilothalle der Produktion. Zum Projekt zählt auch eine sogenannte 5G-Insel in der Gläsernen Manufaktur.

Auch interessant


autofox.ai
autofox.ai

Professionelle Fahrzeugbilder und Bildoptimierung auf Basis von Künstlicher Intelligenz zur Steigerung der Ergebnisse in Ihrem Gebrauchtwagengeschäft. Fahrzeugbilder sin...

Remarketing
Remarketing

Autobid.de – Ihr Partner fürs Remarketing   Als Auktionsspezialist und Partner zahlreicher Hersteller, Markenhändler, Flottenbetreiber, Leasing-, Bank- und V...

Digitale Kaufberatung für Ihre Onlinekanäle
Digitale Kaufberatung für Ihre Onlinekanäle

Welche Probleme löst mobility4.me für … … Autohändler und Automarken? Nahtlose Digitalisierung des Verkaufs Verbesserung der Kundenloyalität...

HumHub
HumHub

HumHub ist eine professionelle und kostenlose Intranetlösung und wird von vielen Autohäusern und Servicebetrieben eingesetzt.  Als Open-Source-Software ist sie frei ...

Kontakt


Sie brauchen Hilfe oder benötigen einen unabhängigen Rat?
Dann rufen Sie uns gerne an oder schicken Sie uns eine E-Mail!

DISERVA ist ein kostenloser Service von Logo Steinaecker Consulting

DISERVA ist ein gemeinsames Projekt von Steinaecker-Consulting und dem Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe e. V.

Logo Steinaecker Consulting Logo ZDK

Impressum | Datenschutz | Allgemeine Geschäftsbedingungen | RSS-Feed
Version: 0.7.2.0 vom 03.01.2020