Artikel

Volkswagen: Erste ID.3 können ab Juni gekauft werden - Golem.de

Quellewww.golem.de AutorAndreas Donath Datum06.05.2020 RubrikenAutomobilbranche

Vorbesteller sollen ab dem 17. Juni 2020 bei Volkswagen die First Edition des Elektroautos ID.3 kaufen können.

Kunden, die eine Reservierung für das Sondermodell ID.3 1st Edition getätigt haben, können ihr Fahrzeug ab dem 17. Juni 2020 verbindlich bestellen, so ein Tweet von Volkswagen-Vorstandsmitglied Jürgen Stackmann. Volkswagen hatte Ende April 2020 t ... ganzen Artikel auf www.golem.de lesen

4 Aufrufe
0 Merklisten
Feedback

Kommentare

Weitere verwandte Artikel

Artikel
18
Quellewww.kfz-betrieb.vogel.de AutorChristoph Seyerlein Datum19.11.2020 RubrikenAutomobilbranche

BYD baut mit dem D1 ein Elektroauto, das voll auf den Einsatz bei Fahrdiensten ausgelegt sein soll. Mit Didi Chuxing steht auch direkt der passende Abnehmer für den chinesischen Markt bereit. Ein perfektes Gesamtpaket, sollte man meinen.

Artikel
32
Quellewww.autohaus.de Datum17.11.2020 RubrikenMarketing / Werbung

Die Branche nutzt die beliebte Videoplattform Youtube nicht richtig. Befindet zumindest eine Mediaagentur.

Artikel
14
Quellet3n.de AutorJörn Brien Datum16.11.2020 RubrikenAutomobilbranche

Über Monate hinweg hat VW mit Softwareproblemen beim neuen ID 3 gekämpft. Die scheinen jetzt beseitigt, die finale Version ist offenbar fertig. ID-3-Besitzer müssen sich aber noch gedulden.

Artikel
13
Quellewww.autohaus.de Datum12.11.2020 RubrikenMobilität

Das nächste Spitzengespräch zwischen Autoindustrie und Politik steht an. Branchenführer VW bringt ein für den Konzern zentrales Anliegen aufs Tapet.

Artikel
23
Quellewww.kfz-betrieb.vogel.de AutorChristoph Seyerlein Datum10.11.2020 RubrikenAutomobilbranche | Digitale Gesellschaft

Bislang ist Vandoo eine reine B2B-Auktionsplattform für gebrauchte Modelle von Volkswagen Nutzfahrzeuge. 2021 will der Anbieter aber eine neue Stufe zünden: Dann sollen auch Endkunden ins Spiel kommen.

Artikel
10
Quellewww.kfz-betrieb.vogel.de AutorViktoria Hahn Datum10.11.2020 RubrikenAutomobilbranche | Digitale Gesellschaft

Audi, BMW, Mercedes, Opel und Volkswagen nutzen Youtube nicht richtig zur Kundenbindung. Bei keinem der Hersteller sei eine klare Strategie zu erkennen – befindet zumindest eine Medienagentur in einer aktuellen Studie.

Auch interessant


CarGate360°, Leadmanagement, Webseiten, B2B Märkte
CarGate360°, Leadmanagement, Webseiten, B2B Märkte

Der schnelle und gewinnbringende Handel mit Autos & Motorrädern steht im Fokus: Mitarbeiterunabhängig, standortübergreifend, automatisiert mit h...

Ankaufnavigator
Ankaufnavigator

Das können Sie sich nicht nehmen lassen! Mit Ihrer Autokompetenz sind Sie eigentlich der erste Ansprechpartner für den Ankauf von Gebrauchtfahrzeugen. Lassen Sie ...

carwow.de
carwow.de

carwow, das Neuwagenkauf-Vergleichsportal, wurde von P...

DIGEO Neuwagenkonfigurator
DIGEO Neuwagenkonfigurator

Der mehrmarkenfähige DIGEO Neuwagenkonfigurator ist die händlernahe Alternative zu den gängigen Herstellersystemen. Mit ihm bieten Autohäuser ihren Online-Be...

Kontakt


Sie brauchen Hilfe oder benötigen einen unabhängigen Rat?
Dann rufen Sie uns gerne an oder schicken Sie uns eine E-Mail!

DISERVA ist ein kostenloser Service von Logo Steinaecker Consulting

DISERVA ist ein gemeinsames Projekt von Steinaecker-Consulting und dem Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe e. V.

Logo Steinaecker Consulting Logo ZDK

Impressum | Datenschutz | Allgemeine Geschäftsbedingungen | RSS-Feed
Version: 0.7.2.0 vom 03.01.2020