Artikel

Cookieless Tracking: Was auf Online-Marketer zukommt

Quellet3n.de AutorHartmut Deiwick Datum04.01.2020 RubrikenMarketing / Werbung

Online-Marketing ohne Cookies? Ein Szenario, das vielen Marketern als unmöglich erscheint, aber nun Realität wird. Cookieless Tracking – neue Methoden mit neuen Chancen sind gefragt.

Seit dem jüngsten Urteil des Europäischen Gerichtshofs im Oktober 2019 ist klar: Ein „Weiter so!“ beim Cookie-Tracking ist nicht mehr möglich. Die Luxemburger Richter haben klargestellt, dass voreingestellte Consent-Layer u ... ganzen Artikel auf t3n.de lesen

19 Aufrufe
0 Merklisten
Feedback

Kommentare

Weitere verwandte Artikel

Artikel
Quellet3n.de Datum25.05.2020 RubrikenUnternehmen

Die Digitalisierung der Wirtschaft hat der Wirtschaftskriminalität neue Einfallstore geöffnet. Um sich davor zu schützen, müssen auch Unternehmen aufrüsten. Was aber müssen Unternehmen dabei beachten?

Artikel
5
Quellewww.computerwoche.de AutorMareike Gehrmann Datum20.05.2020 RubrikenDatenschutz

Mit sogenannten Cookie Walls versuchen Unternehmen, mit den verschärften Regelungen zur Datenerhebung via Tracking Cookies umzugehen. Datenschutzbehörden haben jedoch Einwände.

Artikel
4
Quellet3n.de AutorMarkus Heins Datum22.03.2020 RubrikenDatenschutz | Marketing / Werbung

Wie ist das noch gleich mit einer Nutzererlaubnis zum Einsatz von Google Analytics? Und wie kann das Tool datenschutzkonform eingesetzt werden? So.

Artikel
7
Quellet3n.de AutorKim Rixecker Datum14.01.2020 RubrikenDatenschutz

„Wir achten Ihre Privatsphäre“: Viele Cookie-Hinweise enthalten diese Aussage. In Wahrheit werden sie jedoch oft so konzipiert, um sich eine Zustimmung zum Tracking zu erschleichen. Mit Erfolg, wie eine wissenschaftliche Studie zeigt.

Artikel
3
Quellewww.golem.de AutorChristiane Schulzki-Haddouti Datum01.01.2020 RubrikenDatenschutz

Der baden-württembergische Datenschutzbeauftragte Brink zieht sich aus Twitter zurück und kündigt einen harten Kurs gegen Nutzer in Behörden und Unternehmen an. Eine Lösung des Datenschutzproblems ist auf europäischer Ebene derzeit nicht in Sicht.

Artikel
1
Quellem.spiegel.de Datum27.12.2019 RubrikenDatenschutz

GPS-Position, Details über Technik und sogar den Fahrstil: Das Auto von heute sendet ständig Daten an seinen Hersteller - und der Halter weiß nicht, was damit geschieht. Der ADAC findet das "nicht hinnehmbar".

Auch interessant


WEB1ON1
WEB1ON1

Web1on1 ist Marktführer für Digitale Konversationen in der Automobilbranche. Große, mittlere und kleine Automobilunternehmen, von den größten Automark...

carwow.de
carwow.de

carwow, das Neuwagenkauf-Vergleichsportal, wurde von P...

HumHub
HumHub

HuHub ist eine professionelle und kostenlose Intranetlösung und wird von vielen Autohäusern und Servicebetrieben eingesetzt.  Als Open-Source-Software ist sie fre...

Autobid.de
Autobid.de

Für Ihren Erfolg im GW-Geschäft

Unter der Marke Autobid.de tritt die Auktion & Markt AG als einer der führenden Gebrauchtwagenvermark...

Kontakt


Sie brauchen Hilfe oder benötigen einen unabhängigen Rat?
Dann rufen Sie uns gerne an oder schicken Sie uns eine E-Mail!

DISERVA ist ein kostenloser Service von Logo Steinaecker Consulting

DISERVA ist ein gemeinsames Projekt von Steinaecker-Consulting und dem Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe e. V.

Logo Steinaecker Consulting Logo ZDK

Impressum | Datenschutz | Allgemeine Geschäftsbedingungen | RSS-Feed
Version: 0.7.2.0 vom 03.01.2020