Artikel

Model 3: Tesla plant stärkere Beschleunigung gegen Aufpreis - Golem.de

Quellewww.golem.de AutorMichael Linden Datum19.12.2019 RubrikenAutomobilbranche

Tesla verrät auf seiner Website, dass es bald ein sogenanntes Acceleration Boost-Upgrade für das Model 3 geben werde. Für 2.000 US-Dollar soll es freigeschaltet werden.

Das Model 3 erreicht in der Performance-Version ein Tempo von 100 km/h in weniger als 4 Sekunden, aber nicht so schnell wie die besten Versionen des Model S. Das könnte sich durch das Acceleration Boost-Upgrade von Tesla ändern, was der Hersteller ... ganzen Artikel auf www.golem.de lesen

Kommentare

Weitere verwandte Artikel

Artikel
Quellewww.handelsblatt.com Datum17.09.2020 RubrikenAutomobilbranche | Technologie

Kein Teil des Geschäfts soll von anderen abhängig sein – das ist die Strategie von Elon Musk. Der Tesla-Chef nutzt gezielt Partnerschaften, um zu lernen.

Artikel
Quellet3n.de AutorJörn Brien Datum17.09.2020 RubrikenAutomobilbranche

Bisher war VW mit Angriffen seines E-SUV ID 4 auf das Tesla Model Y eher vorsichtig. Interne Papiere zeigen jetzt, dass VW die beiden Fahrzeuge genau verglichen hat – inklusive möglicher Nachteile.

Artikel
Quellet3n.de AutorBrian Rotter Datum17.09.2020 RubrikenDatenschutz

Teslas E-Autos sind mit Kameras ausgestattet. Das ist kein Geheimnis. Doch verstoßen diese möglicherweise gegen den deutschen Datenschutz.

Artikel
6
Quellet3n.de AutorJörn Brien Datum13.09.2020 RubrikenMobilität

Derzeit ist es an Teslas neuen V3-Supercharger-Ladestationen in Europa möglich, auch Nicht-Tesla-Elektroautos zu laden – und zwar gratis. Der Fehler dürfte aber bald behoben sein.

Artikel
3
Quellewww.golem.de AutorMatthias Horx Datum09.09.2020 RubrikenMobilität

Beschimpfungen als "Öko-Idiot" oder der Mittelfinger auf der Autobahn: Als Elektroauto-Fahrer macht man einiges mit - aber nicht mit dem Auto selbst.

Artikel
12
Quellet3n.de AutorJörn Brien Datum06.09.2020 RubrikenAutomobilbranche

Volkswagen (VW) will Elektroauto-Pionier Tesla nicht mehr länger hinterherfahren. VW-Betriebsratschef Osterloh erklärte, man wolle den US-Rivalen bei Stückzahlen und Software bis 2023 überholen.

Auch interessant


Carmato
Carmato

www.carmato.de ist die erste digitale Komplettlösung beim Kauf und Verkauf von Gebrauchtfahrze...

AlphaSalesSystem
AlphaSalesSystem

Die Software zur Fahrzeugversteigerung, bei der Sie das Steuer in der Hand behalten.
Unsere Auktions Software für den Automobilhandel unterstützt Sie bei der Verm...

formondo
formondo

formondo macht Ihre betrieblichen Papier-Fomulare digital!  Ersetzen sie die aktuelle Zettelwirtschaft, indem Ihre Mitarbeiter alle Formulare des Beriebes auf dem Tablet, M...

haystack Loyalty
haystack Loyalty

Wir suchen. Sie verkaufen. Ganz einfach.

haystack Loyalty ist eine Lösung, mit deren Hilfe Autohäuser ihre Bestandskunden effektiv begeistern und loyalisier...

Kontakt


Sie brauchen Hilfe oder benötigen einen unabhängigen Rat?
Dann rufen Sie uns gerne an oder schicken Sie uns eine E-Mail!

DISERVA ist ein kostenloser Service von Logo Steinaecker Consulting

DISERVA ist ein gemeinsames Projekt von Steinaecker-Consulting und dem Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe e. V.

Logo Steinaecker Consulting Logo ZDK

Impressum | Datenschutz | Allgemeine Geschäftsbedingungen | RSS-Feed
Version: 0.7.2.0 vom 03.01.2020