Artikel

Umfrage zur Digitalisierung: Werkstätten haben Nachholbedarf

Quellewww.autoservicepraxis.de Datum18.07.2019 RubrikenDISERVA

Eine Umfrage zeigt: Das Thema Digitalisierung spielt in Werkstätten und Autohäusern bislang nur eine geringe Rolle. © Foto: sasun Bughdaryan/stock.adobe,com

Das Thema Digitalisierung ist bei Autohäusern und Werkstätten noch nicht angekommen, ergab eine Umfrage des Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) von 1.000 Betrieben. Demnach gaben lediglich sieben Prozent der befragten Unternehmen an ... ganzen Artikel auf www.autoservicepraxis.de lesen

138 Aufrufe
0 Merklisten
Feedback

Weitere verwandte Artikel

Artikel
26
Quellewww.autohaus.de Datum22.02.2024 RubrikenSoftware

Über alle Kanäle hinweg ein einheitliches Kundenerlebnis – das verspricht die BDK ihren Handelspartnern mit dem neuen Angebot "ju-connect". Die Details.

Artikel
25
Quellewww.autohaus.de Datum21.02.2024 RubrikenDigitale Gesellschaft

Der Ausschuss Wirtschaft des Zentralverbandes Deutsches Kfz-Gewerbe hat sich mit dem Einsatz von Künstlicher Intelligenz im Autohaus beschäftigt. Ziel ist es, Erfahrungen auszutauschen und Handlungsempfehlungen für Betriebe zu erarbeiten.

Artikel
17
Quellewww.autohaus.de Datum15.02.2024 RubrikenHandel

Zahlreiche Neuzulassungen, teure Reparaturen: Die Autohäuser und Werkstätten erwirtschafteten im vergangenen Jahr ein dickes Umsatzplus. Für 2024 sind die Erwartungen aber eher mau.

Artikel
6
Quellewww.autohaus.de AutorFrank Selzle Datum14.02.2024 RubrikenTransformation / Innovation

Die bayerische Autohandelsgruppe Motor-Nützel investiert 4,6 Millionen Euro in die nachhaltige Modernisierung ihrer Standorte. Den Schwerpunkt bildet die Ausstattung von sechs Betrieben mit Photovoltaik-Anlagen.

Artikel
16
Quellewww.autohaus.de AutorRalph M. Meunzel Datum01.02.2024 RubrikenHandel

Der Ausblick auf das Autojahr 2024 deutet auf die vielfältigen Probleme im Handel hin: Personalnot und die verzweifelte Suche nach neuen Mitarbeitern auf der einen Seite, eher skeptische Prognosen für den Neu- und Gebrauchtfahrzeugverkauf auf der

Artikel
16
Quellewww.autohaus.de Datum24.01.2024 RubrikenHandel

Vertriebsexperte Sascha Röwekamp schätzt ein, was Mercedes-Benz zum weiteren Verkauf seiner Own-Retail-Standorte motiviert – und welche Konsequenzen das mit sich bringt.

Auch interessant


JuhuAuto
JuhuAuto

JuhuAuto ist die attraktive Alternative für den Kfz-Handel im Markt der Gebrauchtwagen-Plattformen. Mit ihrer innovativen Freitextsuche und der konsequenten Verbindung von Fah...

TÜV NORD Schadenportal
TÜV NORD Schadenportal

Vergrößern Sie Ihr Unfallschaden-Geschäft Mit dem TÜV NORD Schadenportal steigern Sie Ihren Haftpflichtschaden-Umsatz. TÜV NORD Gutachten in Verbindung m...

DIGEO Kundenkalkulator
DIGEO Kundenkalkulator

Der DIGEO Kundenkalkulator ist die ideale Ergänzung zu den Fahrzeugangeboten auf den Websites von Autohäusern. In wenigen Schritten können private und gewerbliche Ku...

vyble®
vyble®

Ob Startup oder Konzern: vyble® ist die All-in-One-Plattform für Ihre gesamten Payroll- und HR-Prozesse. Denn dank unserer bequemen HR-Software kann Ihr Unterneh...

Kontakt


Sie brauchen Hilfe oder benötigen einen unabhängigen Rat?
Dann rufen Sie uns gerne an oder schicken Sie uns eine E-Mail!

DISERVA ist ein gemeinsames Projekt von Steinaecker-Consulting und dem Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe e. V.

Logo Steinaecker Consulting Logo ZDK

Impressum | Datenschutz | Allgemeine Geschäftsbedingungen | RSS-Feed
Version: 0.7.3.0 vom 03.01.2023