Artikel

Neue Geschäftsmodelle für Automobilhandel und –service – Geht doch!

Quellewww.diserva.de AuthorDr. Jörg v. Steinaecker Datum05.04.2019 RubrikenTransformation / Innovation

Auf dem Praxistag „Neue Geschäftsmodelle“ am 4. April 2019 in Darmstadt haben Händler eine beeindruckende Vielfalt von innovativen Geschäftsmodellen aus der Praxis vorgestellt. Die Erkenntnis des Tages: es bewegt sich viel in unserer Branche!

1506 Aufrufe
0 Merklisten
Feedback

Organisiert von der AUTOHAUS-Akademie und unter der fachlichen Leitung und Moderation von Dr. Jörg v. Steinaecker von Steinaecker Consulting berichteten 12 Branchenvertreter, in der Überwiegenden Mehrzahl Händler, den knapp 60 Teilnehmern von ihren Aktivitäten und Erfahrungen bei der Erschließung neuer Geschäftsmodelle.

Nach der Begrüßung von AUTOHAUS-Chefredakteur Ralf Meunzel und einer kurzen Einleitung waren die in der nachfolgenden Abbildung gezeigten sechs Themenfelder der Leitfaden des Tages.

Was ist ein Geschäftsmodell   Themenfelder  Die Herausforderungen des Handels

Thomas Hertlein vom Autohaus Hertlein in Weitersheim-Schäftersheim machte den Anfang und zeigte, dass Autovermietung auch für kleinere Händler in einer ländlichen Region ein sinnvolles und lohnendes Betätigungsfeld für Kundengewinnung und –bindung ist.  Sascha Ranz von der Mofuma GmbH & Co. KG aus Krefeld, einer Tochterfirma von Tölke + Fischer, berichtetet nicht nur von einer professionell organisierten Autovermietung, sondern zeigte auch die Potentiale von Fuhrparkberatung und –management für die Flottenkunden eines Autohauses auf.  Ein Highlight war der Vortrag von Julia Riethmüller und Thomas Ulms von der Autohausgruppe BERESA, die den Teilnehmern exklusive und tiefe Einblicke in ihr neues CarSharing-Angebot wuddi im Raum Münster gaben.  Hier beeindruckte die Teilnehmer besonders der kompromisslose Wille zur Innovation, durchdachtes und professionelles Marketing bei gleichzeitigem Start-Up-Flair!  Herr Weiler vom Bundesverband deutscher Fördermittelberater e.V. gab wertvolle Hinweise, wie man bei der Finanzierung nicht nur solcher Vorhaben finanzielle Hilfestellungen durch öffentliche Fördermittel erhalten kann.  Bei den digitalen Geschäftsmodellen stand Frank Levy von AutoLEVY aus dem Raum Düsseldorf/Köln den Teilnehmern Rede und Antwort, wie man als Händler eine eigene digitale Erlebniswelt und darin insbesondere ein eigenes Kundenportal auf die Beine stellt.  Ergänzt wurde dieser Themenblock durch den Vortrag von Wolfgang Huber und Florian Becker, die den Online-Shop Carbando vorstellten.  Auch diese Initiative hat ihren Ursprung bei einem Händler, da es sich dabei um einen Spin-Off von Renault König handelt, wo Wolfgang Huber nach wie vor als Manager tätig ist.

Nach der Mittagspause, in der sich die Teilnehmer untereinander und mit den Referenten austauschen konnten, berichtete Sven Hölker von der Gründungsgeschichte seines Unternehmens Yareto, einer Ausgründung aus der Bank11.  Die Teilnehmer haben dabei erfahren, welche Geburtsfreuden und auch –wehen entstehen können, wenn man sich aus einem etablierten Geschäftsmodell heraus – hier eine Bank – auf den Weg zu neuen Ufern macht.  Im Themenfeld Organisation und Unternehmensproduktivität haben die Teilnehmer von Tobias Brendel, dem Chief Digital Officer (CDO) der ahg Autohandelsgesellschaft, aus erster Hand erfahren, was die Tätigkeitsfelder eines CDO sind und warum es sinnvoll ist, die Themen Digitalisierung und Transformation auch organisatorisch fest im Unternehmen zu verankern.  Einen wichtigen Beitrag steuerte Thomas Durst vom Autohaus Durst in Ostfildern bei, indem er von seinen internen Aktivitäten wie dem Einsatz eines Social Intranets und papierlosen Formularen berichtete.

Dass es sehr sinnvoll ist, sich als Händlerbetrieb bei vielen Themen mit Kollegen zusammenzutun zeigte Hr. v. Steinaecker anhand einiger Beispiele auf.  Harald Herbst von der ProSales Händlerkooperation berichtete anschließend davon, wie eine solche Kooperation konkret vonstattengehen kann, indem er über Praxisbeispiele zu gemeinsamer Softwareentwicklung und kooperativen Vertriebsaktivitäten berichtete.

Auf großes Interesse stieß das Angebot des Sponsors VAPS, die ihre neue Lösung einer integrierten Software für Autovermietung und CarSharing für den Handel präsentierten.  Zwei weitere konkret einsetzbare Produkte und Dienstleistungen wurden von Yareto mit ihrem Kreditvergleichsportal exklusiv für Autohändler und Carmato mit einem innovativen Ansatz zum Verkauf von Fahrzeugen für Händler vorgestellt.

Das Fazit des Tages wurde nicht zuletzt auch in der Podiumsdiskussion mit den Teilnehmern Thomas Ulms, Florian Becker, Frank Levy und Klaus Weiler deutlich:  jeder Händler sollte sich zügig mit neuen oder nur erweiterten Geschäftsmodellen in den gezeigten sechs Themenfeldern befassen.  Gleichzeitig und genauso deutlich wurde aber, dass  diese keine Theorie mehr sind, sondern von innovativen Händlern bereits aktiv und konkret umgesetzt werden.  Welche Themenfelder für die Teilnehmer dabei von besonderem Interesse sind, zeigte die noch am Veranstaltungstag vorgestellte Auswertung der Teilnehmerbefragung (s.u.).

Besonderer Dank geht an die Referenten des Tages, die einen Tag dafür geopfert haben, Händlerkollegen aus der Praxis von ihren Erfahrungen zu berichten.

Ergebnisse der Teilnehmerbefragung Referenten, Sponsoren, Aussteller

Bilder des Tages (zum Vergrößern bitte anklicken):

Blick aus dem Fenster des Tagungsraumes im Darmstadtium Unsere Referenten Tagungsraum Thomas Hertlein Sascha Ranz Übersicht CarSharing BERESA Frank Levy Thomas Durst, Tobias Brendel, Harald Herbst Klaus Weiler Sponsoren- und Ausstellerpräsentation

 

Verbundenes

Artikel
488
Quellewww.diserva.de AuthorDr. Jörg v. Steinaecker Datum12.02.2019 RubrikenTransformation / Innovation

Nach der sehr informativen und spannenden Reise in das Silicon Valley im September 2018 veranstaltet die AutoLEVY-Akademie in Kooperation mit AUTOHAUS vom 20.-26.05.2019 eine automobile Reise zu den modernsten Start-Ups in Israel.

Service
243
Telefon+49 30 552 025 51

E-Shop, mit dem Händler eigene Kfz auf ihrer Webseite verkaufen können, inkl. Bestandsabgleich mit DMS

Service
789
Seit2017 Telefon0228 30401810 E-Mailinfo@carmato.de

Digitale Plattform für Kauf und Verkauf von Gebrauchtfahrzeugen und Neuwagen für Händler und Privatpersonen, inkl. Styleberatung, Finanzierungs- und Garantieangeboten und User-Community.

Artikel
73 2
Quellewww.diserva.de AuthorDr. Jörg v. Steinaecker Datum31.12.2018 RubrikenDISERVA

Der Automobilhandel ist tot - es lebe der Automobilhandel! Das kann der Autohandel und -service tun, um mit neuen oder erweiterten Geschäftsmodellen fit für die Zukunft zu sein.

Artikel
386
Quellewww.diserva.de AuthorDr. Jörg v. Steinaecker Datum02.03.2019 RubrikenTransformation / Innovation

Wer eine erste Idee für ein eigenes innovatives Geschäftsmodell für sein Autohaus hat, erhält auf diesem Seminar die perfekte Gelegenheit, dieses mit Händlerkollegen gemeinsam zu entwickeln.

Anbieter
1085 2

Überm Rath 25, 56072, Koblenz

Service
265
Telefon05136 898-6000

Software für Autovermietung und Car-Sharing für Autohäuser

Service
338

Portal, mit dem Händler die jeweils günstigse Absatz-, Einkaufsfinanzierung bzw. Leasingraten ermitteln, vergleichen und abschlließen können.

Kommentare

Weitere verwandte Artikel

Artikel
91
Quellewww.diserva.de AuthorJörg v. Steinaecker Datum09.07.2019 RubrikenHandel

Wer weniger Aufwand für adminitstrative Arbeiten verwenden muss, spart Kosten, hat mehr Zeit für Kunden und kann beides gegenüber seinen Wettbewerbern gewinnbringend ausspielen. In diesem Seminar erfahren Sie wie das geht!

Artikel
58 1 1
Quellewww.diserva.de AuthorDr. Jörg v. Steinaecker Datum17.05.2019 RubrikenDISERVA

Zusammen mit dem ZDK führt DISERVA eine große Umfrage zur Digitalisierung durch. Ziel der Umfrage ist, einen 360°-Status-Quo in den Handels- und Servicebetrieben in Deutschland zum Thema Digitalisierung zu erhalten.

Artikel
189
Quellewww.cio.de AuthorJulia Lamml Datum17.05.2019 RubrikenTransformation / Innovation

Viele europäische Unternehmen planen derzeit Projekte zur Datenmonetarisierung. Doch nur wenige setzen die Vorhaben auch um.

Artikel
265
Quellewww.automotiveit.eu AuthorClaas Berlin Datum26.04.2019 RubrikenHandel

Viele Autokäufer mutet der Besuch eines Händlers wie ein Anstandsbesuch an – um der alten Zeit willen. Im Zuge der Digitalisierung bestimmen neue Vertriebsmodelle das Bild.

Artikel
258
Quellewww.automotiveit.eu AuthorYannick Polchow Datum25.04.2019 RubrikenHandel

Volkswagen will seinen Vertrieb vollumfänglich digitalisieren. Autoverkäufe übers Internet sollen eine zentrale Rolle spielen. Damit müssen sich die Händler erst noch arrangieren.

Auch interessant


HEINZELMANN User HelpDesk
HEINZELMANN User HelpDesk

HEINZELMANN Funktionsumfang:

  • Individuelle Rechtevergabe durch offenes Gruppenkonzept:  Sie entscheiden durch Zuordnung der User zu Benutzergruppen, wer sich ...

Customer Experience Management Automotive
Customer Experience Management Automotive

Kunden werden anspruchsvoller – gerade beim Kauf und Service eines Autos erwartet der Kunde eine persönliche Ansprache und perfekte Betreuung. Mit Customer Experience...

AutoUncle Aps
AutoUncle Aps

AutoUncle ist Partner des Autohandels im Bereich Leaderzeugung und Online-Preisbewertung und sorgt mit seinen einfach zu integrierenden Online-Tools für mehr Umsatz...

RDB Börse
RDB Börse

Machen Sie Wagen von Renault/Dacia zu Ihrem Ertragsbringer!

 

B2B Börse mit de...

Kontakt


Sie brauchen Hilfe oder benötigen einen unabhängigen Rat?
Dann rufen Sie uns gerne an oder schicken Sie uns eine E-Mail!

DISERVA ist ein kostenloser Service von Logo Steinaecker Consulting

DISERVA ist ein gemeinsames Projekt von Steinaecker-Consulting und dem Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe e. V.

Logo Steinaecker Consulting Logo ZDK

Impressum | Datenschutz | Allgemeine Geschäftsbedingungen | RSS-Feed
Version: 0.7.1.3 vom 22.05.2019