Artikel

Fynn Kliemann: Der Elon Musk aus Rüspel | t3n – digital pioneers

Quellet3n.de AuthorDaniel Hüfner Datum03.01.2019 RubrikenUnternehmen

Fynn Kliemann ist Heimwerkerkönig, Software-Entwickler und auch Musiker. Jetzt plant der 28-Jährige den nächsten Coup: den Aufbau einer Kreativkommune mit ­angeschlossener Kryptowährung. Wie tickt ­jemand, der keine Angst hat, zu versagen?

Der Übeltäter: Fynn ­Kliemann. Der 28-Jährige hat mal wieder gebastelt – und es diesmal wirklich übertrieben. Während die Dorfbewohner noch rätseln, was da draußen vor ihren Fenstern gerade passiert ist, wissen Hunderttausende in den sozial ... ganzen Artikel auf t3n.de lesen

102 Aufrufe
0 Merklisten
Feedback

Verbundenes

Service
142
Telefon+49 4281 / 50 79 75 6 E-Mailinfo@agantty.com

Kostenloses Projektmanagement-Tool auf der Basis von Gantt-Charts

Kommentare

Weitere verwandte Artikel

Artikel
53
Quellewww.automobilwoche.de AuthorSilke Blumenröder Datum20.02.2019 RubrikenAutomobilbranche | Transformation / Innovation

Zulieferer oder Werkstätten, die Betriebsmittel oder Wachstum mit einem Kredit finanzieren möchten, treffen bei Banken oft auf lange Reaktionszeiten und eine hohe Bürokratie. Eine Alternative sind Kreditmarktplätze, die Mittelständler mit ...

Artikel
76
Quellewww.golem.de AuthorMarvin Engel Datum11.02.2019 RubrikenArbeitswelt

Agil sein. Schneller sein. USPs herstellen. KPIs erhöhen. Der Konkurrenz voraus sein. Das sind die Klassiker-Buzz-Sätze für die Vorstandsetagen. Doch ein Unternehmen agil zu machen, ist nicht einfach. Viele Firmen machen dabei große Fehler.

Artikel
63
Quellewww.cio.de AuthorDr. Kai Müller-Jones Datum16.05.2018 RubrikenUnternehmen

Internet der Dinge, Plattformökonomie und Co. revolutionieren die Weltwirtschaft. Deutsche Firmen jedoch agieren digital auffallend defensiv, zeigt eine Studie. Ist dieses Sicherheitsdenken vernünftig - oder gefährlich?

Artikel
61
Quellet3n.de AuthorJörn Brien Datum22.01.2019 RubrikenTechnologie | Unternehmen

In den vergangenen vier Jahren ist die Zahl der Unternehmen, die KI im Einsatz haben, um 270 Prozent gestiegen. 37 Prozent der Firmen weltweit nutzen künstliche Intelligenz.

Artikel
22
Quellem.spiegel.de AuthorTim Bartz Datum04.03.2019 RubrikenArbeitswelt

Deutschlands Unternehmen verschlafen die Digitalisierung - und verschärfen damit das Fachkräfteproblem. Hier sprechen ein Headhunter und ein Unternehmensberater über die größten Fehler.

Auch interessant


DIGEO Webservice
DIGEO Webservice

Ein erfolgreicher Kundenkontakt führt am Ende zur Erstellung von Kauf- und Finanzierungsverträgen an den Verkäuferarbeitsplatz. Damit auch dieser Prozess komforta...

TÜV NORD OnlineTerminService
TÜV NORD OnlineTerminService

Kundentermine 24 Stunden online vereinbaren

Mit dem TÜV NORD OnlineTerminService machen Sie die Wünsche Ihrer Kunden wahr. Durch die einfache Installation des ...

DIGEO Neuwagenkonfigurator
DIGEO Neuwagenkonfigurator

Einen Schub bei der Leadgenerierung verspricht der mehrmarkenfähige DIGEO Neuwagenkonfigurator für die Händler-Website. Der Clou: Über das Rabattmodul lassen...

AUTOHAUS NEXT
AUTOHAUS NEXT

Holen Sie sich das Wissen für die Zukunft ins Haus! Experten bereiten für Sie die wichtigsten Themen performanceorientiert auf. Verständliche und praxisorietierte...

Kontakt


Sie brauchen Hilfe oder benötigen einen unabhängigen Rat?
Dann rufen Sie uns gerne an oder schicken Sie uns eine E-Mail!

DISERVA ist ein kostenloser Service von Logo Steinaecker Consulting

DISERVA ist ein gemeinsames Projekt von Steinaecker-Consulting und dem Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe e. V.

Logo Steinaecker Consulting Logo ZDK

Impressum | Datenschutz | Allgemeine Geschäftsbedingungen
Version: 0.6.4.3 vom 03.03.2019