Artikel

Stellantis setzt aufs Elektroauto: "Viele unterschätzen das Potenzial"

Quellewww.autoservicepraxis.de AutorHolger Holzer Datum28.03.2024 RubrikenAutomobilbranche

In spätestens sechs Jahren will Opel-Mutter Stellantis in Europa nur noch E-Autos verkaufen. Die aktuell hohen Preise dürften bis dahin sinken, glaubt Europa-Chef Uwe Hochgeschurtz.

DEr Autobauer Stellantis setzt auf preisgünstige Elektroautos. Europa-Chef Uwe Hochgeschurtz sieht großes Kostensenkungspotenzial und scheut dabei auch nicht vor der Zusammenarbeit mit einem chinesischen Hersteller zurück. Kritik übt er allerding ... ganzen Artikel auf www.autoservicepraxis.de lesen

133 Aufrufe
0 Merklisten
Feedback

Weitere verwandte Artikel

Artikel
6
Quellewww.autoservicepraxis.de Datum10.04.2024 RubrikenTechnologie

Wer dachte, dass den Autowerkstätten mit der Elektromobilität die Arbeit ausgeht, lag falsch. Mit mehr Software-Updates, häufigeren Reparaturen und zahlreichen Rückrufen halten E-Autos die Werkstätten auf Trab.

Artikel
31
Quellewww.autoflotte.de AutorMichael Blumenstein Datum03.04.2024 RubrikenMobilität

Mit Einheitstarifen haben sich EnBW und Maingau eine „Fangemeinde“ in der E-Fahrer-Community aufgebaut. DKV zog mit gleichem Schema nach und jetzt folgt der VWFS-Ableger Logpay mit Charge&Fuel. Wir haben mal verglichen.

Artikel
24
Quellewww.autohaus.de Datum21.03.2024 RubrikenHandel

Die Neuzulassungen im EU-Automarkt haben auch im Februar zugelegt, der Marktanteil batterieelektrischer Fahrzeuge blieb stabil.

Artikel
26
Quellewww.autoflotte.de AutorTimo Bürger Datum20.03.2024 RubrikenMobilität

Wer bereits in einem Elektro-Dienstwagen unterwegs ist, zeigt sich nicht selten enttäuscht. Das sind die Gründe für die Unzufriedenheit.

Artikel
36
Quellewww.autoflotte.de AutorAnnemarie Schneider Datum08.03.2024 RubrikenTechnologie

Bis Anfang 2025 stellt Generic.de den Fuhrpark auf rein elektrische Antriebe um. Dazu wird die Auswahl auf vier BEV-Modelle beschränkt sowie die Finanz-Leasingrate plus Beteiligung des Arbeitgebers erhöht.

Artikel
29
Quellewww.autoflotte.de Datum05.03.2024 RubrikenMobilität

Anders als herkömmliche Routenplaner, die feste Ladepausen vorgeben, soll die Anwendung "ChargingTime" dem E-Auto-Fahrer die Kontrolle zurückgeben.

Auch interessant


DIGEO Kundenkalkulator
DIGEO Kundenkalkulator

Der DIGEO Kundenkalkulator ist die ideale Ergänzung zu den Fahrzeugangeboten auf den Websites von Autohäusern. In wenigen Schritten können private und gewerbliche Ku...

Whitelabel-Lösung zu E-Mobilität für Ihre Website
Whitelabel-Lösung zu E-Mobilität für Ihre Website

Whitelabel-Lösung: Ready-to-use Kaufberatung für Ihre Webseite und Ihr Verkaufsteam Mit der Whitelabel-Lösung von e-mobilio beraten Sie Ihre Kunden kompetent in all...

geld-fuer-eAuto.de
geld-fuer-eAuto.de

Unsere Mission Wir haben die digitale Plattform geld-für-eAuto.de wurde entwickelt, um den jährlichen Erhalt der THG-Prämie für Elektroautofahrer so einfa...

TÜV NORD Newsletter exklusiv für Automobilunterneh
TÜV NORD Newsletter exklusiv für Automobilunterneh

Jetzt zum Newsletter anmeldenNewsletter lesen zahlt sich aus. Mit dem TÜV NORD Newsletter für Geschäftskunden verpassen Sie garantiert nichts mehr! Melden Sie sich ...

Kontakt


Sie brauchen Hilfe oder benötigen einen unabhängigen Rat?
Dann rufen Sie uns gerne an oder schicken Sie uns eine E-Mail!

DISERVA ist ein gemeinsames Projekt von Steinaecker-Consulting und dem Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe e. V.

Logo Steinaecker Consulting Logo ZDK

Impressum | Datenschutz | Allgemeine Geschäftsbedingungen | RSS-Feed
Version: 0.7.3.0 vom 03.01.2023