Artikel

LADEN OHNE KARTE: Aral testet Plug & Charge an Ladesäulen

Quellewww.golem.de AutorAndreas Donath Datum13.09.2021 RubrikenTechnologie

Anstelle von Ladekarten soll künftig Plug & Charge an Arals Schnellladern eingesetzt werden. Das Elektroauto zahlt bei dieser Technik selbst.

Aral will bis Ende 2021 die Plug & Charge-Funktion an seinen Schnellladesäulen einführen (PDF). Dann kann auf Ladekarten verzichtet werden, sofern das Fahrzeug die Technik unterstützt. Unter Plug & Charge wird die direkte Kommunikation zwischen ... ganzen Artikel auf www.golem.de lesen

2 Aufrufe
0 Merklisten
Neu!
Feedback

Weitere verwandte Artikel

Artikel
20
Quelleecomento.de Datum02.09.2021 RubrikenAutomobilbranche | Transformation / Innovation

Die Konzerntochter Volkswagen Group Charging bietet mit der Marke Elli seit August ihren ersten „intelligenten“ Haushaltsstromtarif in Deutschland an.

Artikel
15
Quellewww.autohaus.de Datum02.09.2021 RubrikenAutomobilbranche | Mobilität

Die Monopolkommission hat am Mittwoch ein Gutachten zur Ladeinfrastruktur vorgestellt. Demnach ist die Situation bei Elektro-Ladesäulen mitunter zu monopolistisch. Es brauche mehr Wettbewerb, fordern Experten.

Artikel
32
Quellewww.golem.de AutorFriedhelm Greis Datum29.08.2021 RubrikenMobilität | Transformation / Innovation

Die Autoindustrie will Elektroautos nur mit Ökostrom laden lassen. Dennoch soll die EEG-Umlage fallen.

Artikel
13
Quellewww.autoservicepraxis.de Datum26.08.2021 RubrikenMobilität

Das Interesse an einem reinen Elektroauto oder Hybridmodell als Neuwagen steigt, zeigt die aktuelle Aral-Studie. Deutliche Einbußen gibt es bei Benzinern, die vor zwei Jahren noch bei über der Hälfte der Befragten an erster Stelle standen.

Artikel
13
Quellewww.autohaus.de Datum25.08.2021 RubrikenHandel

Das Interesse an einem reinen Elektroauto oder Hybridmodell als Neuwagen steigt, zeigt die aktuelle Aral-Studie. Deutliche Einbußen gibt es bei Benzinern, die vor zwei Jahren noch bei über der Hälfte der Befragten an erster Stelle standen.

Artikel
11
Quellewww.kfz-betrieb.vogel.de AutorNick Luhmann Datum24.08.2021 RubrikenTechnologie

Mit einem Prototyp der Hochschule Koblenz können an der Straßenlaterne Ladegeschwindigkeiten erreicht werden, die sonst nur Schnellladesäulen bieten. Die Technologie steht offenbar kurz vor der Erprobung.

Auch interessant


e-mobilio Coaching
e-mobilio Coaching

e-mobilio Coaching-Programm Durch das e-mobilio Coaching-Programm vermitteln wir Ihren Mitarbeitern umfangreiches Knowhow und eine ganzheitliche Perspektive auf das Thema Elektrom...

Digitale Kaufberatung für Ihre Onlinekanäle
Digitale Kaufberatung für Ihre Onlinekanäle

Welche Probleme löst mobility4.me für … … Autohändler und Automarken? Nahtlose Digitalisierung des Verkaufs Verbesserung der Kundenloyalität...

AutoUncle Aps
AutoUncle Aps

AutoUncle ist Partner des Autohandels im Bereich Leaderzeugung und Online-Preisbewertung und sorgt mit seinen einfach zu integrierenden Online-Tools für mehr Umsatzpotenzial a...

Santander Kredit
Santander Kredit

SANTANDER KREDIT – DIGITALE LEADS IN KOSYFA Mit Santander Kredit bringen wir den digitalen Kunden direkt zu Ihnen ins Autohaus. Nahezu jeder Autokauf beginnt mittlerweile i...

Kontakt


Sie brauchen Hilfe oder benötigen einen unabhängigen Rat?
Dann rufen Sie uns gerne an oder schicken Sie uns eine E-Mail!

DISERVA ist ein kostenloser Service von Logo Steinaecker Consulting

DISERVA ist ein gemeinsames Projekt von Steinaecker-Consulting und dem Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe e. V.

Logo Steinaecker Consulting Logo ZDK

Impressum | Datenschutz | Allgemeine Geschäftsbedingungen | RSS-Feed
Version: 0.7.2.0 vom 03.01.2020