Artikel

Mit Direktvertrieb und Komplettangebot: Volvo wird ab 2030 vollelektrisch

Quellewww.autohaus.de AutorDoris Plate Datum02.03.2021 RubrikenHandel

Volvo Cars will ab 2030 nur noch reine Elektroautos bauen und verkaufen. Der Vertrieb soll ausschließlich online direkt vom Hersteller erfolgen. Die Händler sollen die Verkäufe lediglich begleiten und den Service der Fahrzeuge übernehmen.

Ab 2030 will Volvo nur noch reine Elektroautos (BEV) bauen und verkaufen. Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor, darunter auch Hybride, sollen dann nicht mehr angeboten werden. "Anstatt in ein schrumpfendes Geschäft zu investieren, investieren wir lieber ... ganzen Artikel auf www.autohaus.de lesen

1 Aufrufe
0 Merklisten
Feedback

Kommentare

Weitere verwandte Artikel

Artikel
18
Quellewww.autohaus.de Datum09.04.2021 RubrikenHandel | Mobilität

Selbst Corona konnte die rasante Entwicklung des Auto-Abo-Anbieters Vive La Car bislang nicht bremsen. Jetzt stehen bei den Stuttgartern die nächsten Wachstumsschritte an.

Artikel
1
Quellewww.automotiveit.eu AutorClaas Berlin Datum07.04.2021 RubrikenDigitale Gesellschaft | Handel

Das Skoda Auto DigiLab und das israelische Startup Matter haben einen virtuellen Showroom entwickelt. Trotz Coronapandemie besteht für Kunden so die Möglichkeit, Fahrzeuge aus dem Autohaus virtuell zu erleben.

Artikel
11
Quellewww.autohaus.de Datum06.04.2021 RubrikenHandel | Mobilität

Der Kaffeeröster ist bereits mehrfach mit Finanzierungs- und Leasingaktionen im Fahrzeugvertrieb aufgefallen. Nun setzt die Kette auf das trendige Auto-Abo. Partner ist Like2drive.

Artikel
4
Quellewww.autohaus.de Datum06.04.2021 RubrikenHandel

Nicht nur in Deutschland steuert der Automarkt immer stärker Richtung online. Der NW-Anbieter MeinAuto Group ist davon überzeugt, dass sein Geschäftsmodell auch in den anderen großen europäischen Ländern funktionieren kann.

Artikel
1
Quellewww.automobilwoche.de AutorMirabell Schmidt-Lackner Datum05.04.2021 RubrikenHandel | Mobilität

Audi legt im April mit einem eigenen Angebot von Auto-Abos los. Sowohl Neu- als auch Bestandskunden sollen damit angelockt werden.

Artikel
Quellewww.kfz-betrieb.vogel.de AutorYvonne Simon Datum01.04.2021 RubrikenHandel | Marketing / Werbung

Nissan präsentiert den Gebrauchtwagenbestand der Händler künftig auf einer neuen Plattform. Die angebotenen Fahrzeuge müssen gewisse Standards erfüllen.

Auch interessant


Autobid.de
Autobid.de

Für Ihren Erfolg im GW-Geschäft

Unter der Marke Autobid.de tritt die Auktion & Markt AG als einer der führenden Gebrauchtwagenvermark...

RDB Börse
RDB Börse

Machen Sie Wagen von Renault/Dacia zu Ihrem Ertragsbringer!

 

B2B Börse mit de...

Autoscout24.de
Autoscout24.de

Europaweit größter Online-Automarkt. Präsentieren Sie Ihre Fahrzeuge und Ihr Autohaus. So erreichen Sie bis zu 10 Mio. Nutzer in 18 Ländern – un...

CarOnSale
CarOnSale

caronsale.de

 

Der neue Standard für...

Kontakt


Sie brauchen Hilfe oder benötigen einen unabhängigen Rat?
Dann rufen Sie uns gerne an oder schicken Sie uns eine E-Mail!

DISERVA ist ein kostenloser Service von Logo Steinaecker Consulting

DISERVA ist ein gemeinsames Projekt von Steinaecker-Consulting und dem Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe e. V.

Logo Steinaecker Consulting Logo ZDK

Impressum | Datenschutz | Allgemeine Geschäftsbedingungen | RSS-Feed
Version: 0.7.2.0 vom 03.01.2020