Artikel

Was ist Natural Language Processing? - computerwoche.de

Quellewww.computerwoche.de AutorThor Olavsrud Datum21.10.2020 RubrikenTechnologie

Heutzutage reden wir mit unseren technischen Gerätschaften: Sie machen Termine, verwalten Einkaufslisten, übersetzen und vieles mehr. Die Technologie, die dahintersteht, heißt Natural Language Processing (NLP).

Natural Language Processing (NLP) - im deutschen Sprachraum auch Computerlinguistik oder linguistische Datenverarbeitung genannt - bezeichnet die algorithmische Verarbeitung von natürlicher Sprache. NLP stellt eine Unterkategorie von Künstlicher In ... ganzen Artikel auf www.computerwoche.de lesen

9 Aufrufe
0 Merklisten
Feedback

Kommentare

Weitere verwandte Artikel

Artikel
10
Quellewww.automobilwoche.de Datum28.11.2020 RubrikenDigitale Gesellschaft

Mit Software wie Google Assistant, Apple Siri oder Amazon Alexa können im Auto etliche Funktionen per Sprache gesteuert werden. Ist das hilfreich oder handelt es sich mehr um Spielerei?

Artikel
4
Quellewww.car-it.com AutorClaas Berlin Datum20.11.2020 RubrikenDigitale Gesellschaft

Auch wenn die Digitalisierung im Fahrzeug weiter zunimmt, hält die Mehrheit der Autofahrer Knöpfen und Reglern oder zumindest einer Kombination aus manuellen und digitalen Bedienelementen die Treue. Das Vertrauen in Sprachsteuerung ist dagegen gering.

Artikel
1
Quellewww.golem.de AutorAchim Sawall Datum29.10.2020 RubrikenDigitale Gesellschaft | Software

Google legt nach einem Umsatzrückgang im Vorquartal wieder stark zu. Youtube erzielt Werbeeinnahmen von fünf Milliarden US-Dollar.

Artikel
4
Quellewww.autoservicepraxis.de Datum28.10.2020 RubrikenHandel | Technologie

Der digitale Schadendienstleister hat eine Technologie entwickelt, die auf Basis Künstlicher Intelligenz die Schadenhöhe mit Hilfe von Bilddaten ermitteln kann. Das Verfahren soll den Ablauf der Schadenentwicklung deutlich verkürzen.

Artikel
4
Quellewww.kfz-betrieb.vogel.de AutorChristoph Seyerlein Datum21.10.2020 RubrikenArbeitswelt | Handel

Künstliche Intelligenz hält auch in der Kfz-Branche mehr und mehr Einzug. In der Kundenkommunikation können beispielsweise Chatbots unterstützen. Doch kommt das auch bei Konsumenten gut an?

Artikel
10
Quellewww.car-it.com AutorRoswitha Maier Datum21.10.2020 RubrikenMobilität | Technologie

Jüngst hatten die rechtlichen Rahmenbedingungen für das autonome Fahren in Deutschland zumindest etwas an Gestalt angenommen. Nun zieht die EU hinsichtlich der Haftung nach. Was könnte das für die Autobauer bedeuten?

Auch interessant


vyble®
vyble®

vyble® ist die Zukunft der Lohn- und Gehalts­abrechnung in Deutschland. Wir ersetzen manuelle Routinen durch Digitalisierung, Automatisie...

HEINZELMANN User HelpDesk
HEINZELMANN User HelpDesk

HEINZELMANN Funktionsumfang:

  • Individuelle Rechtevergabe durch offenes Gruppenkonzept:  Sie entscheiden durch Zuordnung der User zu Benutzergruppen, wer sich ...

1A Motorbid Group GmbH
1A Motorbid Group GmbH

Die 1A Motorbid Group mit Sitz in Düsseldorf, wurde von 3 Branchenprofis gegründet, die zusammen mehrere Jahrzehnte Erfahrung im Bereich der Gebrauchtwagenvermarktung ...

HumHub
HumHub

HumHub ist eine professionelle und kostenlose Intranetlösung und wird von vielen Autohäusern und Servicebetrieben eingesetzt.  Als Open-Source-Software ist sie fr...

Kontakt


Sie brauchen Hilfe oder benötigen einen unabhängigen Rat?
Dann rufen Sie uns gerne an oder schicken Sie uns eine E-Mail!

DISERVA ist ein kostenloser Service von Logo Steinaecker Consulting

DISERVA ist ein gemeinsames Projekt von Steinaecker-Consulting und dem Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe e. V.

Logo Steinaecker Consulting Logo ZDK

Impressum | Datenschutz | Allgemeine Geschäftsbedingungen | RSS-Feed
Version: 0.7.2.0 vom 03.01.2020