Artikel

Neuer Kia-Assistent: Blick in den toten Winkel

Quellewww.autoservicepraxis.de AutorSP-X Datum12.05.2020 RubrikenTechnologie | Unternehmen

Bislang wird der tote Winkel neben dem Auto von Ultraschall- oder Radarsensoren ausgeleuchtet. Bei Kia kommt künftig auch eine Kamera zum Einsatz.

Kia rüstet den Totwinkelwarner auf. In der für Herbst angekündigten neuen Generation des Sorento überträgt das Assistenzsystem beim Spurwechsel erstmals ein Kamerabild des schwer einsehbaren Bereichs seitlich hinter dem Fahrzeug ins digitale Zen ... ganzen Artikel auf www.autoservicepraxis.de lesen

Kommentare

Weitere verwandte Artikel

Artikel
10
Quellewww.car-it.com AutorClaas Berlin Datum05.11.2020 RubrikenMobilität

Die Hyundai Motor Group ist mit ihren Marken Hyundai und Kia als strategischer Partner und Anteilseigner beim europäischen Schnellladenetzwerk Ionity eingestiegen.

Artikel
12
Quellewww.autoservicepraxis.de Datum16.10.2020 RubrikenTechnologie | Transformation / Innovation

Laut einer Studie der Unternehmensberatung Bain & Company werden Einflussfaktoren wie die Elektromobilität und das autonome Fahren zu geringeren Umsätzen im Aftersales führen – in Deutschland schneller als in anderen Märkten.

Artikel
11
Quellewww.kfz-betrieb.vogel.de AutorAndreas Wehner Datum23.09.2020 RubrikenDigitale Gesellschaft | Handel

Kunden können auf der Website von Kia Motors Deutschland ab sofort Leasing-Verträge online abschließen. Barkauf- und Finanzierungsangebote sollen folgen. Die Abwicklung erfolgt über den Handel, dem Direktvertrieb erteilt der Importeur eine Absage.

Artikel
8
Quellewww.automobilwoche.de AutorGerhard Mauerer Datum03.08.2020 RubrikenDigitale Gesellschaft | Marketing / Werbung

In einer neuen Social-Listening-Studie wurden mittels Künstlicher Intelligenz viele Millionen Online-Quellen analysiert, um herauszufinden, welches die Unternehmen mit der besten Reputation in Deutschland sind. Der Champion bei den Automarken überrascht

Artikel
Quellewww.car-it.com AutorRalf Bretting Datum30.07.2020 RubrikenTechnologie

Nicht fehlende Konnektivität oder schwache Sensoren stehen dem autonomen Fahren im Weg. Das Problem liegt in einer Gesellschaft, die keine Fehler verzeihen darf, welche zu Unfällen und Todesopfern führen können.

Artikel
Quellewww.car-it.com AutorWerner Beutnagel Datum29.07.2020 RubrikenHandel | Transformation / Innovation

Während sich ein großer Teil der Deutschen mit autonomen Fahrfunktionen auf niedrigem Level anfreunden kann, steigt mit zunehmendem Autonomie-Grad auch die Skepsis der potenziellen Nutzer.

Auch interessant


Remarketing
Remarketing

Autobid.de – Ihr Partner fürs Remarketing
 
Als Auktionsspezialist und Partner zahlreicher Hersteller, Markenhänd...

HumHub
HumHub

HumHub ist eine professionelle und kostenlose Intranetlösung und wird von vielen Autohäusern und Servicebetrieben eingesetzt.  Als Open-Source-Software ist sie fr...

TÜV NORD OnlineTerminService
TÜV NORD OnlineTerminService

Kundentermine 24 Stunden online vereinbaren

Mit dem TÜV NORD OnlineTerminService machen Sie die Wünsche Ihrer Kunden wahr. Durch die einfache Installation des ...

AutoUncle Aps
AutoUncle Aps

AutoUncle ist Partner des Autohandels im Bereich Leaderzeugung und Online-Preisbewertung und sorgt mit seinen einfach zu integrierenden Online-Tools für mehr Umsatz...

Kontakt


Sie brauchen Hilfe oder benötigen einen unabhängigen Rat?
Dann rufen Sie uns gerne an oder schicken Sie uns eine E-Mail!

DISERVA ist ein kostenloser Service von Logo Steinaecker Consulting

DISERVA ist ein gemeinsames Projekt von Steinaecker-Consulting und dem Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe e. V.

Logo Steinaecker Consulting Logo ZDK

Impressum | Datenschutz | Allgemeine Geschäftsbedingungen | RSS-Feed
Version: 0.7.2.0 vom 03.01.2020