Artikel

Badger: Nikola stellt Pick-up mit Brennstoffzelle vor - Golem.de

Quellewww.golem.de AutorMichael Linden Datum11.02.2020 RubrikenMobilität

Nikola Motors hat mit dem Badger das Konzept eines Pick-ups vorgestellt, der mit einer Brennstoffzelle und einem Akku ausgerüstet eine Reichweite von kombiniert 960 km aufweisen soll.

Nikola Motors ist durch seine Elektro-Brennstoffzellen-Sattelschlepper bekannt, doch nun will das Unternehmen auch kleinere Fahrzeuge bauen. Dazu wurde mit dem Badger das Konzept eines Elektro-Pick-ups vorgestellt, der mit Akku und Brennstoffzelle au ... ganzen Artikel auf www.golem.de lesen

3 Aufrufe
0 Merklisten
Feedback

Kommentare

Weitere verwandte Artikel

Artikel
Quellet3n.de AutorJörn Brien Datum16.09.2020 RubrikenTechnologie

Daimler Trucks hat den Brennstoffzellen-Lkw Mercedes-Benz Gen-H2 präsentiert, der eine Reichweite von 1.000 Kilometer haben soll. Der neue E-Lkw E-Actros Longhaul schafft immerhin die Hälfte.

Artikel
5
Quellewww.kfz-betrieb.vogel.de AutorDoris Pfaff Datum08.09.2020 RubrikenTechnologie

Der ZDK spricht sich für die Förderung von Wasserstofffahrzeugen aus und hat ein entsprechendes Strategiepapier vorgelegt.

Artikel
3
Quellewww.car-it.com AutorWerner Beutnagel Datum07.09.2020 RubrikenTransformation / Innovation

Nach dem "Airbus der Batterien" strebt Frankreich eine milliardenschwere Zusammenarbeit mit Deutschland in der Wasserstofftechnik an.

Artikel
Quellewww.kfz-betrieb.vogel.de AutorAndreas Grimm Datum07.09.2020 RubrikenMobilität | Transformation / Innovation

Die Position der Verbrenner wird in den kommenden Jahren immer heftiger wackeln. Szenarien bis hin zum Verkaufsverbot sind laut einer Analyse von „Strategy&“ zunehmend wahrscheinlich. An der Notwendigkeit der Mobilität ändert sich aber nichts.

Artikel
Quellewww.electrive.net AutorSebastian Schaal Datum03.09.2020 RubrikenTransformation / Innovation

Dabei sollen neben dem verpflichtenden Aufbau von Wasserstoff-Tankstellen auch Schnellladesäulen und vor allem ein einheitliches Bezahlsystem gefördert werden.

Artikel
7
Quellewww.autohaus.de Datum01.09.2020 RubrikenTechnologie | Transformation / Innovation

Synthetische Kraftstoffe gelten als realistische Alternative, um den Autoverkehr klimafreundlicher zu machen. Nur gibt es sie bisher kaum. Porsche will das jetzt ändern.

Auch interessant


AlphaController
AlphaController

Die Fahrzeugverwaltungs Software, die Ihr Gebrauchtwagen-Management auf ein neues Niveau bringt.

Der AlphaController digitalisiert Ihr gesamtes Gebrauchtwage...

carwow.de
carwow.de

carwow, das Neuwagenkauf-Vergleichsportal, wurde von P...

RDB Börse
RDB Börse

Machen Sie Wagen von Renault/Dacia zu Ihrem Ertragsbringer!

 

B2B Börse mit de...

AUTOHAUS NEXT
AUTOHAUS NEXT

Holen Sie sich das Wissen für die Zukunft ins Haus! Experten bereiten für Sie die wichtigsten Themen performanceorientiert auf. Verständliche und praxisorietierte...

Kontakt


Sie brauchen Hilfe oder benötigen einen unabhängigen Rat?
Dann rufen Sie uns gerne an oder schicken Sie uns eine E-Mail!

DISERVA ist ein kostenloser Service von Logo Steinaecker Consulting

DISERVA ist ein gemeinsames Projekt von Steinaecker-Consulting und dem Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe e. V.

Logo Steinaecker Consulting Logo ZDK

Impressum | Datenschutz | Allgemeine Geschäftsbedingungen | RSS-Feed
Version: 0.7.2.0 vom 03.01.2020