Artikel

R2 von Nuro: Autonomer Lieferwagen darf ohne Windschutzscheibe fahren - Golem.de

Quellewww.golem.de AutorMichael Linden Datum07.02.2020 RubrikenAutomobilbranche

Der R2 von Nuro hat als erstes autonomes Straßenfahrzeug die Genehmigung erhalten, ohne transparente Windschutzscheibe, Spiegel und Rückfahrkamera unterwegs zu sein. Das Auto liefert Lebensmittel aus.

Das kleine autonome Fahrzeug R2 von Nuro soll Lebensmittel in der Nachbarschaft ausliefern. Das Auto ist 2,71 Meter lang, aber nur etwa 1,10 Meter breit, Platz für einen Fahrer oder Beifahrer bietet es nicht. Als erstes straßenzugelassenes Auto in ... ganzen Artikel auf www.golem.de lesen

3 Aufrufe
0 Merklisten
Feedback

Kommentare

Weitere verwandte Artikel

Artikel
6
Quellewww.golem.de AutorAchim Sawall Datum04.09.2020 RubrikenTechnologie

Die Autokonzerne drängen auf einen wirklich flächendeckenden Mobilfunkausbau. Doch was für ein Netz brauchen autonome Autos?

Artikel
4
Quellewww.golem.de AutorFriedhelm Greis Datum29.08.2020 RubrikenTechnologie

Das selbstfahrende Auto wird Realität: Mercedes will im nächsten Jahr einen Staupiloten auf den Markt bringen. Deutschland wird weltweit Vorreiter.

Artikel
3
Quellewww.automobilwoche.de Datum26.08.2020 RubrikenTechnologie

Mit tausenden Experten, Radar, Lasersensorik, Kameras und starken Rechnern arbeiten Hersteller und Zulieferer am autonomen Fahren. Doch wird es in Extremfällen jemals wirklich sicher sein? Was meinen die Experten?

Artikel
1
Quellewww.automobilwoche.de AutorKlaus-Dieter Flörecke Datum17.08.2020 RubrikenMobilität | Technologie

Autonom fahrende Robo-Shuttles könnten die Anzahl der Verkehrsunfälle in den Städten reduzieren, so die Einschätzung von Branchenexperten.

Artikel
7
Quellewww.kfz-betrieb.vogel.de Datum10.08.2020 RubrikenMobilität | Transformation / Innovation

Die Euphorie einer autonomen Autozukunft hat in letzter Zeit einige Dämpfer erhalten. Doch beim Saab-Nachfolger National Electric Vehicle Sweden (NEVS) meint man, dass diese Zukunft näher ist, als manche glauben.

Artikel
Quellewww.car-it.com AutorRalf Bretting Datum30.07.2020 RubrikenTechnologie

Nicht fehlende Konnektivität oder schwache Sensoren stehen dem autonomen Fahren im Weg. Das Problem liegt in einer Gesellschaft, die keine Fehler verzeihen darf, welche zu Unfällen und Todesopfern führen können.

Auch interessant


AUTOHAUS NEXT
AUTOHAUS NEXT

Holen Sie sich das Wissen für die Zukunft ins Haus! Experten bereiten für Sie die wichtigsten Themen performanceorientiert auf. Verständliche und praxisorietierte...

formondo
formondo

formondo macht Ihre betrieblichen Papier-Fomulare digital!  Ersetzen sie die aktuelle Zettelwirtschaft, indem Ihre Mitarbeiter alle Formulare des Beriebes auf dem Tablet, M...

HumHub
HumHub

HuHub ist eine professionelle und kostenlose Intranetlösung und wird von vielen Autohäusern und Servicebetrieben eingesetzt.  Als Open-Source-Software ist sie fre...

matelso - Call Tracking
matelso - Call Tracking

Matelso schließt das Gap zwischen digitaler Online-Marketing-Welt und dem analogen Kundenkontakt durch CallTracking und kreiert durch die Ergänzung des Voice-Faktor&a...

Kontakt


Sie brauchen Hilfe oder benötigen einen unabhängigen Rat?
Dann rufen Sie uns gerne an oder schicken Sie uns eine E-Mail!

DISERVA ist ein kostenloser Service von Logo Steinaecker Consulting

DISERVA ist ein gemeinsames Projekt von Steinaecker-Consulting und dem Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe e. V.

Logo Steinaecker Consulting Logo ZDK

Impressum | Datenschutz | Allgemeine Geschäftsbedingungen | RSS-Feed
Version: 0.7.2.0 vom 03.01.2020