Artikel

iNext: BMW will euch per Blick, Sprache und Gesten mit dem Auto interagieren lassen

Quellet3n.de AutorAndreas Floemer Datum08.01.2020 RubrikenAutomobilbranche

BMW will mit seinem iNext die Interaktion mit dem Fahrzeug und der Außenwelt möglichst intuitiv gestalten. Im Zuge der CES 2020 hat BMW erste Funktionen angekündigt, die im kommenden vollvernetzten E-Auto an Bord sein sollen.

Der bayerische Autobauer rechnet damit, dass der iNext mit Level-3-Automation ausgerüstet sein wird, für die schnelles 5G-Netz vonnöten ist. Mit diesem Rüstzeug sollen neue Arten der Interaktion und Informationsbereitstellung ermöglicht werden. ... ganzen Artikel auf t3n.de lesen

28 Aufrufe
0 Merklisten
Neu!
Feedback

Kommentare

Weitere verwandte Artikel

Artikel
22
Quellewww.autoservicepraxis.de Autortm Datum15.01.2020 RubrikenDigitale Gesellschaft | Unternehmen

Mit BMW versorgt der Hersteller von robusten Computersystemen einen weiteren Kunden aus der Automobilindustrie. Ab sofort können die Münchener beispielsweise über Geräte für die Bereiche Forschung, Fahrzeugprüfung und Werkstätten verfügen.

Artikel
26
Quellet3n.de AutorDieter Petereit Datum09.01.2020 RubrikenAutomobilbranche

BMW hat auf der CES in Las Vegas die Entscheidung bekräftigt, Android Auto kostenlos in alle Fahrzeuge mit dem BMW-OS 7.0 bringen zu wollen und die Technik im Einsatz gezeigt.

Artikel
86
Quellewww.automobilwoche.de Autordpa/swi Datum19.12.2019 RubrikenMobilität | Unternehmen

Im Februar erst angekündigt, nun ist bald schon wieder Schluss: Die Autokonzerne Daimler und BMW stampfen ihr Carsharing-Geschäft in den USA und Kanada ein. Grund sind "extrem schwierige Realitäten".

Artikel
37
Quellewww.bmwi.de AutorBMWi Datum18.12.2019 RubrikenDigitale Gesellschaft | Transformation / Innovation

Erste Ausschreibungsrunde gestartet: Digitale und datengetriebene Geschäftsmodelle und Pionierlösungen

Artikel
89
Quellet3n.de AutorDieter Petereit Datum11.12.2019 RubrikenSoftware

BMW kündigt die kabellose Integration von Android Auto für alle Fahrzeuge mit dem BMW-OS 7.0 ab Mitte 2020 an.

Artikel
94
Quellewww.golem.de AutorMichael Linden Datum05.12.2019 RubrikenUnternehmen

BMW hat sein Abomodell für die Carplay-Funktion in seinen Fahrzeugen aufgegeben. Nun soll die Nutzung von Apples Carplay teilweise kostenfrei werden.

Auch interessant


LeasingMarkt.de
LeasingMarkt.de

Die Marktplatz-Lösung für Leasingfahrzeuge

LeasingMarkt.de, eines der größten deutschen Leasingportale, erreicht durchschnittlich 5...

DIGEO Neuwagenkonfigurator
DIGEO Neuwagenkonfigurator

Der mehrmarkenfähige DIGEO Neuwagenkonfigurator ist die händlernahe Alternative zu den gängigen Herstellersystemen. Mit ihm bieten Autohäuser ihren Online-Be...

Carmato
Carmato

www.carmato.de ist die erste digitale Komplettlösung beim Kauf und Verkauf von Gebrauchtfahrze...

autogram.it
autogram.it

autogram.it ist das Spezialwerkzeug für professionelles und ressourcenschonendes Instagram-Marketing. Das Ziel ist Relevanz und Sichtbarkeit, in einer sehr...

Kontakt


Sie brauchen Hilfe oder benötigen einen unabhängigen Rat?
Dann rufen Sie uns gerne an oder schicken Sie uns eine E-Mail!

DISERVA ist ein kostenloser Service von Logo Steinaecker Consulting

DISERVA ist ein gemeinsames Projekt von Steinaecker-Consulting und dem Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe e. V.

Logo Steinaecker Consulting Logo ZDK

Impressum | Datenschutz | Allgemeine Geschäftsbedingungen | RSS-Feed
Version: 0.7.2.0 vom 03.01.2020