Artikel

Spezielle Autostromtarife für E-Autos: Warum Interessenten genau rechnen sollten

Quellewww.automobilwoche.de Autordpa/mer Datum12.12.2019 RubrikenTechnologie | Transformation / Innovation

Wer über den Kauf eines E-Autos nachdenkt, sollte sich auch überlegen, wie er es zuhause laden will. Mittlerweile gibt es dafür spezielle Autostromtarife. Die lohnen sich aber nicht in allen Fällen.

Wer sein E-Auto zuhause aufladen will, hat bei den Tarifen im Grunde zwei Möglichkeiten. Entweder man rechnet die Kosten über seinen Haushaltsstrom ab. Dafür gibt es bestenfalls spezielle E-Auto-Rabatte. Oder man nutzt einen speziellen Autostromta ... ganzen Artikel auf www.automobilwoche.de lesen

89 Aufrufe
0 Merklisten
Feedback

Kommentare

Weitere verwandte Artikel

Artikel
15
Quellet3n.de AutorDieter Petereit Datum18.01.2020 RubrikenMobilität

Share Now, das Mobilitäts-Joint-Venture von BMW und Daimler, betreibt jedes vierte Carsharing-Fahrzeug inzwischen elektrisch und sieht sich damit als Vorreiter der Elektromobilität.

Artikel
21
Quellewww.golem.de AutorMichael Linden Datum17.01.2020 RubrikenAutomobilbranche

Der Taycan ist das erste reine Elektroauto von Porsche. Es enttäuscht bei der Energieeffizienz, der Taycan Turbo S kommt in einem US-Ranking auf den letzten Platz.

Artikel
20
Quellewww.spiegel.de Datum15.01.2020 RubrikenMobilität

Die Elektromobilität ist in den weltgrößten Automärkten China und USA laut einer aktuellen Studie deutlich ins Stocken geraten. Die Neuzulassungen von Elektroautos in Deutschland hingegen steigen deutlich.

Artikel
23
Quellewww.golem.de AutorWerner Pluta Datum15.01.2020 RubrikenMobilität

Leise Lieferung: Amazon hat eine Flotte von Elektrolieferwagen von Daimler und Streetscooter gekauft. Damit sollen künftig Pakete in in München ausgeliefert werden.

Artikel
24
Quellewww.golem.de AutorFriedhelm Greis Datum14.01.2020 RubrikenMobilität

Die Bundesregierung hat endlich ihren Gesetzentwurf zum Anspruch auf private Ladestellen für Elektroautos vorgelegt. Die geplante Regelung könnte langfristig zum Ärger in Mehrfamilienhäusern führen.

Artikel
29
Quellewww.spiegel.de Datum13.01.2020 RubrikenMobilität

Der Umbau auf Elektro-Antriebe könnte in Deutschland bis 2030 Hunderttausende Jobs kosten - das hat eine Studie für die Bundesregierung ergeben. Die Autoindustrie widerspricht vehement.

Auch interessant


DIGEO Webservice
DIGEO Webservice

Ein erfolgreicher Kundenkontakt führt am Ende zur Erstellung von Kauf- und Finanzierungsverträgen an den Verkäuferarbeitsplatz. Damit auch dieser Prozess komforta...

TÜV NORD OnlineTerminService
TÜV NORD OnlineTerminService

Kundentermine 24 Stunden online vereinbaren

Mit dem TÜV NORD OnlineTerminService machen Sie die Wünsche Ihrer Kunden wahr. Durch die einfache Installation des ...

WEB1ON1
WEB1ON1

Web1on1 ist Marktführer für Digitale Konversationen in der Automobilbranche. Große, mittlere und kleine Automobilunternehmen, von den größten Automark...

JobRouter
JobRouter

Das JobRouter Workflowmanagementsystem bietet als Digitalisierungsplattform die Möglichkeit, jeden noch so komplexen Geschäftsprozess im Unternehmen selbst individuell...

Kontakt


Sie brauchen Hilfe oder benötigen einen unabhängigen Rat?
Dann rufen Sie uns gerne an oder schicken Sie uns eine E-Mail!

DISERVA ist ein kostenloser Service von Logo Steinaecker Consulting

DISERVA ist ein gemeinsames Projekt von Steinaecker-Consulting und dem Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe e. V.

Logo Steinaecker Consulting Logo ZDK

Impressum | Datenschutz | Allgemeine Geschäftsbedingungen | RSS-Feed
Version: 0.7.2.0 vom 03.01.2020