Artikel

BMW und Mercedes bringen E-Scooter von Micro mit eigenem Branding

Quellet3n.de AuthorDieter Petereit Datum18.09.2019 RubrikenMobilität

E-Scooter sind ein dermaßen heißer Trend, dass jetzt sogar die deutschen Autobauer BMW und Mercedes mit eigenen Geräten im Markt mitmischen wollen. Selber bauen sie die Roller indes nicht.

Mercedes hat im Rahmen der IAA die Markteinführung eines Mercedes-Benz E-Scooter in der EQ-Markenfamilie, also bei seinen elektrischen Gefährten, für den Beginn des Jahres 2020 angekündigt. Der deutsche Wettbewerber BMW war da sch ... ganzen Artikel auf t3n.de lesen

126 Aufrufe
0 Merklisten
Feedback

Kommentare

Weitere verwandte Artikel

Artikel
29
Quellewww.golem.de AuthorMichael Linden Datum21.10.2019 RubrikenAutomobilbranche

Als BMW das Elektroauto iNext angekündigt hat, sollte dieses noch eine Reichweite von 700 km haben. Nun hat BMW eine neue Zahl kommuniziert, die wesentlich darunter liegt.

Artikel
13
Quellet3n.de AuthorKim Rixecker Datum21.10.2019 RubrikenUnternehmen

In den USA bekamen Nutzer einer App von Mercedes Benz zeitweise die Daten von anderen Nutzern angezeigt. Deutschen Nutzer sollen von der Datenpanne nicht betroffen gewesen sein.

Artikel
14
Quellewww.golem.de AuthorAchim Sawall Datum21.10.2019 RubrikenMobilität

Laut dem Lime-Chef werden sich die anderen Verkehrsteilnehmer an E-Scooter gewöhnen. Doch nach ausgiebigen Tests von Golem.de sind nicht die E-Scooter an den Spannungen schuld.

Artikel
15
Quellewww.golem.de AuthorTobias Költzsch Datum20.10.2019 RubrikenMobilität

Seit Juni 2019 sind E-Scooter auf deutschen Straßen erlaubt, seitdem sind in einer Reihe von Städten Leihangebote gestartet. Nun geht es für die Anbieter in die erste Wintersaison: In Berlin wollen sie das Angebot fortsetzen.

Artikel
25
Quellewww.car-it.com AuthorChris Löwer Datum18.10.2019 RubrikenMobilität

Autohersteller möchten sich mit fliegenden Droschken ein neues Geschäftsfeld erobern. Fraglich, ob das der richtige Weg ist.

Artikel
13
Quellet3n.de AuthorJörn Brien Datum18.10.2019 RubrikenAutomobilbranche

Vor einigen Wochen hatte ein Bericht der Financial Times dem BMW i3 ein nahendes Produktionsaus bescheinigt. Jetzt widerspricht BMW-Chef Oliver Zipse. Der i3 habe noch großes Potenzial.

Auch interessant


DIGEO Ankaufversprechen
DIGEO Ankaufversprechen

Das wichtige Thema „Ankauf und Inzahlungnahme“ spricht die BDK mit ihrem DIGEO Ankaufversprechen an. Über die Händler-Website ruft der Autobesitzer dabei e...

formondo
formondo

formondo macht Ihre betrieblichen Papier-Fomulare digital!  Ersetzen sie die aktuelle Zettelwirtschaft, indem Ihre Mitarbeiter alle Formulare des Beriebes auf dem Tablet, M...

autogram.it
autogram.it

autogram.it ist das Spezialwerkzeug für professionelles und ressourcenschonendes Instagram-Marketing. Das Ziel ist Relevanz und Sichtbarkeit, in einer sehr...

ELN.de - Das Fahrzeughandelssystem
ELN.de - Das Fahrzeughandelssystem

Wählen Sie aus einem Angebot von fast 35.000 Fahrzeugen, welche Fahrzeugangebote für Ihre Kunden interessant sind - kalkulieren Sie diese zu Ihrem individuellen Verkau...

Kontakt


Sie brauchen Hilfe oder benötigen einen unabhängigen Rat?
Dann rufen Sie uns gerne an oder schicken Sie uns eine E-Mail!

DISERVA ist ein kostenloser Service von Logo Steinaecker Consulting

DISERVA ist ein gemeinsames Projekt von Steinaecker-Consulting und dem Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe e. V.

Logo Steinaecker Consulting Logo ZDK

Impressum | Datenschutz | Allgemeine Geschäftsbedingungen | RSS-Feed
Version: 0.7.1.3 vom 22.05.2019