Artikel

Facebook: Datenschützer dürfen Fanpage-Seiten verbieten - Golem.de

Quellewww.golem.de AutorFriedhelm Greis Datum11.09.2019 RubrikenDatenschutz

Datenschutzbehörden können von Fanpage-Betreibern die Deaktivierung des Angebots verlangen. Das Bundesverwaltungsgericht sieht die Anbieter als "Türöffner" für Facebooks Datensammelei.

Damit gaben die Richter dem schleswig-holsteinischen Landeszentrum für Datenschutz (ULD) Recht, das die Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein im Jahr 2011 dazu aufgefordert hatte, ihre Fanpage auf Facebook zu schließen. Das Bundesverwaltungsgerich ... ganzen Artikel auf www.golem.de lesen

8 Aufrufe
0 Merklisten
Feedback

Kommentare

Weitere verwandte Artikel

Artikel
8
Quellet3n.de AutorTobias Weidemann Datum12.02.2020 RubrikenMarketing / Werbung

Fehlerhafte Angaben bei Google, Facebook und Co. können ärgerlich und geschäftsschädigend sein. So korrigierst du Geschäftsangaben und sorgst dafür, dass der Eintrag aktuell bleibt. 

Artikel
8
Quellet3n.de AutorKim Rixecker Datum10.01.2020 RubrikenTechnologie

Statt sich wie üblich eine persönliche Challenge für das neue Jahr zu suchen, versucht sich Mark Zuckerberg an einer Prognose für das kommende Jahrzehnt.

Artikel
5
Quellewww.golem.de AutorChristiane Schulzki-Haddouti Datum01.01.2020 RubrikenDatenschutz

Der baden-württembergische Datenschutzbeauftragte Brink zieht sich aus Twitter zurück und kündigt einen harten Kurs gegen Nutzer in Behörden und Unternehmen an. Eine Lösung des Datenschutzproblems ist auf europäischer Ebene derzeit nicht in Sicht.

Artikel
9
Quellet3n.de AutorDieter Petereit Datum10.12.2019 RubrikenMarketing / Werbung

Pünktlich zum Weihnachtsgeschäft hat Facebook drei neue Tools für Werbetreibende ausgerollt, die allesamt ein besseres Performance-Tracking im Fokus haben.

Artikel
9
Quellet3n.de AutorDieter Petereit Datum21.11.2019 RubrikenMarketing / Werbung

Facebook setzt Machine Learning ein, um Werbern eine fokussiertere Ansprache ihrer Zielgruppe zu ermöglichen. Dabei tauscht die KI auf Wunsch Texte, Formate und Sprachen aus.

Artikel
11
Quellewww.golem.de AutorTobias Költzsch Datum13.11.2019 RubrikenHandel

Mit Facebook Pay will Facebook Zahlungen in seinen Apps ermöglichen: Nutzer des sozialen Netzwerks sowie von Instagram und Whatsapp sollen damit einfach Geld verschicken können. Dabei kooperiert Facebook unter anderem mit Paypal und Stripe.

Auch interessant


matelso - Call Tracking
matelso - Call Tracking

Matelso schließt das Gap zwischen digitaler Online-Marketing-Welt und dem analogen Kundenkontakt durch CallTracking und kreiert durch die Ergänzung des Voice-Faktor&a...

DIGEO Webservice
DIGEO Webservice

Ein erfolgreicher Kundenkontakt führt am Ende zur Erstellung von Kauf- und Finanzierungsverträgen an den Verkäuferarbeitsplatz. Damit auch dieser Prozess komforta...

AUTOHAUS NEXT
AUTOHAUS NEXT

Holen Sie sich das Wissen für die Zukunft ins Haus! Experten bereiten für Sie die wichtigsten Themen performanceorientiert auf. Verständliche und praxisorietierte...

haystack Loyalty
haystack Loyalty

Wir suchen. Sie verkaufen. Ganz einfach.

haystack Loyalty ist eine Lösung, mit deren Hilfe Autohäuser ihre Bestandskunden effektiv begeistern und loyalisier...

Kontakt


Sie brauchen Hilfe oder benötigen einen unabhängigen Rat?
Dann rufen Sie uns gerne an oder schicken Sie uns eine E-Mail!

DISERVA ist ein kostenloser Service von Logo Steinaecker Consulting

DISERVA ist ein gemeinsames Projekt von Steinaecker-Consulting und dem Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe e. V.

Logo Steinaecker Consulting Logo ZDK

Impressum | Datenschutz | Allgemeine Geschäftsbedingungen | RSS-Feed
Version: 0.7.2.0 vom 03.01.2020