Artikel

Wie du Vorurteilen in KI-Systemen vorbeugen kannst

Quellet3n.de AutorPeter Breuer Datum01.09.2019 RubrikenTechnologie

Unbeabsichtigte Negativfolgen zählen zu den größten Herausforderungen bei künstlicher Intelligenz. Deshalb muss garantiert werden, dass KI-Systeme nicht selbst Verzerrungen und Vorurteile produzieren.

Man stelle sich vor: Ein soziales Netzwerk hat ein Problem mit Hasskommentaren und kriminellen Inhalten. Die Datenmenge ist aber zu groß, als dass Menschen alle Posts prüfen könnten. Eine Lösung liegt im Einsatz von künstlic ... ganzen Artikel auf t3n.de lesen

1 Aufrufe
0 Merklisten
Feedback

Kommentare

Weitere verwandte Artikel

Artikel
7
Quellet3n.de AutorScott Clarke Datum31.01.2020 RubrikenHandel

Künstliche Intelligenz hat die Kraft, den Einzelhandel zu revolutionieren. Daten und Algorithmen transformieren das Geschäftsmodell und machen Retailer fit für die Zukunft.

Artikel
7
Quellewww.computerwoche.de AutorBernd Reder Datum24.01.2020 RubrikenTechnologie

Unternehmen und öffentliche Einrichtungen können in hohem Maße von Technologien wie KI und Maschinellem Lernen profitieren. Doch es sind noch etliche Klippen zu umschiffen -etwa das Zusammenspiel von Mensch und Künstlicher Intelligenz.

Artikel
3
Quellevision-mobility.de AutorJulian Kral Datum21.01.2020 RubrikenTechnologie

Selbstständig fahrende Autos müssen ihre Umgebung realitätsgetreu wahrnehmen. Das Start-up "understand.ai" erklärt, wie intelligente Algorithmen beim Labeling von Bild- und Videoaufnahmen lernen - und hat das Verfahren besser und schneller gemacht.

Artikel
3
Quellewww.computerwoche.de AutorHolger Hornik Datum09.01.2020 RubrikenTechnologie

Die dialoggesteuerte Ausgabe von Text- oder Sprachnachrichten ist keine neue Erfindung. Spannend wird sie aber, wenn der Sprach- oder Chatbot nicht nur vorgefertigte Textbausteine von sich geben kann. Dieser Artikel erklärt die Hintergründe.

Artikel
3
Quellet3n.de AutorStephan Mayer Datum27.12.2019 RubrikenTechnologie

Seit 2018 begeistert die Applied-AI-Initiative Unternehmen für künstliche Intelligenz. Um Mittelständler gezielter zu adressieren, wurde jetzt die Plattform AI4Germany ins Leben gerufen.

Artikel
9
Quellewww.computerwoche.de AutorVolker Gruhn Datum12.12.2019 RubrikenTechnologie

Künstliche Intelligenz (KI) beherrscht viele Diskussionen. Häufig entsteht dabei der Eindruck, dass sich dahinter eine homogene Technologie verbirgt - "die" KI eben. Die gibt es aber gar nicht.

Auch interessant


DIGEO Online-Kalkulator
DIGEO Online-Kalkulator

Der DIGEO Online-Kalkulator ist die ideale Ergänzung zu den Fahrzeugangeboten auf den Websites von Autohäusern. In wenigen Schritten ist die monatliche Rate zum Wunsch...

Carmato
Carmato

www.carmato.de ist die erste digitale Komplettlösung beim Kauf und Verkauf von Gebrauchtfahrze...

CD-Konfigurator 4.0
CD-Konfigurator 4.0

Jetzt auch mit 360-Darstellung der Fahrzeuge in ausgewählter Wunschfarbe! Der CD-Konfigurator 4.0 ist kombiniert mit computer-animierten Fahrzeugbildern und eine leistungsf...

AUTOHAUS NEXT
AUTOHAUS NEXT

Holen Sie sich das Wissen für die Zukunft ins Haus! Experten bereiten für Sie die wichtigsten Themen performanceorientiert auf. Verständliche und praxisorietierte...

Kontakt


Sie brauchen Hilfe oder benötigen einen unabhängigen Rat?
Dann rufen Sie uns gerne an oder schicken Sie uns eine E-Mail!

DISERVA ist ein kostenloser Service von Logo Steinaecker Consulting

DISERVA ist ein gemeinsames Projekt von Steinaecker-Consulting und dem Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe e. V.

Logo Steinaecker Consulting Logo ZDK

Impressum | Datenschutz | Allgemeine Geschäftsbedingungen | RSS-Feed
Version: 0.7.2.0 vom 03.01.2020