Artikel

Charge4Europe nimmt Betrieb auf - carIT

Quellewww.car-it.com AuthorWerner Beutnagel Datum09.08.2019 RubrikenMobilität

Das Joint Venture Charge4Europe hat offiziell seine operative Tätigkeit aufgenommen. Ziel des Unternehmens ist es, bis zum Jahr 2020 europaweit 100.000 Ladepunkte ans Netz zu bringen.

Beteiligt am Joint Venture sind die RWE-Tochter Innogy sowie der Abrechnungs-Dienstleister DKV Euro Service, unterstützend beim Aufbau der Ladesäulen ist der Plattformbetreiber Hubject tätig. Ziel der Partner ist der Auf- und Ausbau eines markenun ... ganzen Artikel auf www.car-it.com lesen

11 Aufrufe
0 Merklisten
Neu!
Feedback

Kommentare

Weitere verwandte Artikel

Artikel
12
Quellewww.faz.net Authorguth./dpa Datum14.08.2019 RubrikenTechnologie | Transformation / Innovation

An 20.500 Ladepunkten können E-Auto-Fahrer in Deutschland ihre Autos mit Strom versorgen – deutlich mehr als vor einem Jahr. Wirtschaftsvertretern reicht das nicht: Es brauche mehr Ladepunkte am Arbeitsplatz und im Privaten.

Artikel
10
Quellewww.golem.de AuthorFriedhelm Greis Datum14.08.2019 RubrikenMobilität

Die Zahl der öffentlichen Ladepunkte für Elektroautos ist im vergangenen Jahr stark gestiegen. Nun fordert die Energiewirtschaft gesetzliche Erleichterungen für Mieter und Wohnungseigentümer.

Artikel
4
Quellewww.car-it.com AuthorWerner Beutnagel Datum14.08.2019 RubrikenMobilität

Innerhalb des letzten Jahres ist die Anzahl der öffentlichen Ladepunkte in Deutschland von 13.500 auf 20.650 gestiegen. Dies entspricht einem Zuwachs von über 50 Prozent.

Artikel
12
Quellewww.automobilwoche.de AuthorGerhard Mauerer Datum13.08.2019 RubrikenTechnologie | Transformation / Innovation

Der ADAC hat sechs Ladestationen für zuhause, also Wallboxen, getestet. Testsieger wurde ein preisgünstiges Modell. Allen getesteten Wallboxen bescheinigt der ADAC gute Funktionalität.

Artikel
14
Quellewww.autohaus.de Datum08.08.2019 RubrikenTechnologie | Unternehmen

Das Joint Venture Charge4Europe von DKV Euro Service und Innogy hat 2019 erfolgreich seine operative Tätigkeit aufgenommen. Im Juli wurde ein Kooperationsvertrag mit dem eRoaming-Plattformbetreiber Hubject unterzeichnet.

Auch interessant


TÜV NORD Schadenportal
TÜV NORD Schadenportal

Vergrößern Sie Ihr Unfallschaden-Geschäft

Mit dem TÜV NORD Schadenportal steigern Sie Ihren Haftpflichtschaden-Umsatz. TÜV NOR...

Asset.Desk LicenseMaster
Asset.Desk LicenseMaster

Das Asset.Desk-Lizenzmanagement ermöglicht es Ihnen, erworbene Software-Lizenzen wie MS Office und Adobe einzelnen Geräten, Usern oder sogar Prozessoren exakt zuzuordn...

haystack Loyalty
haystack Loyalty

Wir suchen. Sie verkaufen. Ganz einfach.

haystack Loyalty ist eine Lösung, mit deren Hilfe Autohäuser ihre Bestandskunden effektiv begeistern und loyalisier...

HEINZELMANN User HelpDesk
HEINZELMANN User HelpDesk

HEINZELMANN Funktionsumfang:

  • Individuelle Rechtevergabe durch offenes Gruppenkonzept:  Sie entscheiden durch Zuordnung der User zu Benutzergruppen, wer sich ...

Kontakt


Sie brauchen Hilfe oder benötigen einen unabhängigen Rat?
Dann rufen Sie uns gerne an oder schicken Sie uns eine E-Mail!

DISERVA ist ein kostenloser Service von Logo Steinaecker Consulting

DISERVA ist ein gemeinsames Projekt von Steinaecker-Consulting und dem Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe e. V.

Logo Steinaecker Consulting Logo ZDK

Impressum | Datenschutz | Allgemeine Geschäftsbedingungen | RSS-Feed
Version: 0.7.1.3 vom 22.05.2019