Artikel

Vertriebsvorständin Seeger in Den Haag: Daimler will bis 2025 jedes vierte Auto online verkaufen

Quellewww.automobilwoche.de Autordpa Datum19.07.2019 RubrikenAutomobilbranche | Handel

Das Ende des klassischen Autohauses wird schon seit Jahren beschworen. Auch Daimlers Vertriebschefin Seeger will darauf aber trotz aller neuen digitalen Möglichkeiten nicht verzichten.

Mehr Vernetzung, mehr Online-Käufe und weniger Preis-Wirrwarr: Der Autobauer Daimler krempelt seinen Vertrieb um und richtet die Strategie noch stärker auf digitale Kanäle aus. Bis 2025 will Vertriebsvorständin Britta Seeger jeden vierten Mercede ... ganzen Artikel auf www.automobilwoche.de lesen

30 Aufrufe
0 Merklisten
Feedback

Kommentare

Weitere verwandte Artikel

Artikel
Quellewww.kfz-betrieb.vogel.de AutorChristoph Seyerlein Datum11.08.2020 RubrikenAutomobilbranche | Digitale Gesellschaft

Einfacher und persönlicher als die Konkurrenz will die Feser-Graf-Gruppe mit ihrer B2B-Auktionsplattform Fahrzeugpool 24 agieren..

Artikel
Quellewww.automobilwoche.de Datum08.08.2020 RubrikenAutomobilbranche | Mobilität

Auto-Verkäufe im Keller, Corona-Stillstand bei Mobilitätsdiensten - aber jetzt sind die Zahlen wieder besser, sagt Daimler-Mobility-Chef Reiner. Auch für seine Sparte gilt allerdings: Kräfte bündeln und nicht alles selber machen.

Artikel
7
Quellewww.autohaus.de Datum06.08.2020 RubrikenAutomobilbranche | Handel

Die Corona-Pandemie schreckt Autokäufer nicht vom Besuch im Autohaus ab. Die Vorzüge digitaler Prozesse wissen die Kunden aber ebenfalls zu schätzen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Käuferbefragung von Carwow.

Artikel
10
Quellewww.kfz-betrieb.vogel.de AutorChristoph Seyerlein Datum06.08.2020 RubrikenDigitale Gesellschaft | Handel

Regelmäßig hatte Audi zuletzt kommuniziert, die Corona-Krise als Chance für eine Digitalisierung des Vertriebs nutzen zu wollen. Zumindest in Deutschland kommt das Angebot bei Neuwagenkäufern offenbar bisher nicht an.

Artikel
Quellewww.automobilwoche.de AutorGerhard Mauerer Datum04.08.2020 RubrikenAutomobilbranche | Unternehmen

Der Online-Händler für Kfz-Ersatzteile Autodoc hat sein Umsatzwachstum trotz der Corona-Krise auch im ersten Halbjahr 2020 fortgesetzt. Mit dem Markteintritt in Irland ist das Unternehmen nun in 27 Ländern vertreten.

Artikel
1
Quellecloud.mail.springerfachmedien.de Datum31.07.2020 RubrikenAutomobilbranche | Handel

In 9 Schritten zur Elektromobilität in Ihrem Autohaus

Auch interessant


Carmato
Carmato

www.carmato.de ist die erste digitale Komplettlösung beim Kauf und Verkauf von Gebrauchtfahrze...

TÜV NORD MediaBox
TÜV NORD MediaBox

Ihr Autohaus-TV für mehr Information und Umsatz

Die TÜV NORD MediaBox bietet ein aufmerksamkeitsstarkes Fernsehprogramm für wartende Kunden. Präsenti...

GeNesys Autohaussoftware
GeNesys Autohaussoftware

GeNesys ist die ganzheitliche Lösung für eine ergebnisorientierte Vertriebssteuerung im Autohaus. Die modular aufgebaute Autohaus-Software ist ein Komplettsystem f&uum...

unternehmensWert: Mensch plus
unternehmensWert: Mensch plus

Die Chancen der Digitalisierung gewinnbringend einzusetzen, ist auch für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) eine wirtschaftliche Notwendigkeit geworden. Dafür ben&o...

Kontakt


Sie brauchen Hilfe oder benötigen einen unabhängigen Rat?
Dann rufen Sie uns gerne an oder schicken Sie uns eine E-Mail!

DISERVA ist ein kostenloser Service von Logo Steinaecker Consulting

DISERVA ist ein gemeinsames Projekt von Steinaecker-Consulting und dem Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe e. V.

Logo Steinaecker Consulting Logo ZDK

Impressum | Datenschutz | Allgemeine Geschäftsbedingungen | RSS-Feed
Version: 0.7.2.0 vom 03.01.2020