Artikel

Software: Volkswagen will Apple und Google aus dem Auto werfen - Golem.de

Quellewww.golem.de AutorAndreas Donath Datum15.07.2019 RubrikenAutomobilbranche

Künftig will Volkswagen einen Großteil der Software für seine Autos selbst entwickeln und so die Vorherrschaft von Apple, Google und Microsoft im Cockpit brechen. Die Software soll unter anderem in Berlin entstehen.

Nach einem Bericht des Handelsblatts entwickelt Volkswagen im Digital-Lab in Berlin Software, die für den Einsatz im Auto gedacht ist und langsam, aber sicher Google, Microsoft und Apple verdrängen soll. Weltweit unterhält Volkswagen sieben Digita ... ganzen Artikel auf www.golem.de lesen

319 Aufrufe
0 Merklisten
Feedback

Kommentare

Weitere verwandte Artikel

Artikel
18
Quellewww.kfz-betrieb.vogel.de AutorChristoph Seyerlein Datum06.12.2019 RubrikenAutomobilbranche

Vernetzung eröffnet neue Möglichkeiten

Artikel
17
Quellewww.golem.de AutorMichael Linden Datum05.12.2019 RubrikenUnternehmen

BMW hat sein Abomodell für die Carplay-Funktion in seinen Fahrzeugen aufgegeben. Nun soll die Nutzung von Apples Carplay teilweise kostenfrei werden.

Artikel
69
Quellewww.car-it.com Datum22.11.2019 RubrikenMobilität

Der Volkswagen-Konzern startet im kommenden Frühjahr in Hamburg mit seinem Carsharing-Dienst We Share. Rund 1.000 elektrisch angetriebene Golf, Up und später auch ID.3 sollen im Hamburger Stadtgebiet den etablierten Anbieter Konkurrenz machen.

Artikel
44
Quellewww.car-it.com AutorClaas Berlin Datum21.11.2019 RubrikenAutomobilbranche

Volkswagen stattet seine Software-Einheit mit weiteren Kompetenzen aus. Die Organisation entwickelt unter anderem auch Software für das automatisierte Fahren. Bild: Volkswagen

Artikel
70
Quellet3n.de AutorJan Vollmer Datum13.11.2019 RubrikenAutomobilbranche

Tesla will eine Fabrik in der Nähe von Berlin eröffnen. Damit wagt sich Elon Musk in das Herzland des Automobils vor. Was sagt der größte deutsche Autobauer dazu?

Artikel
84
Quellewww.golem.de AutorWerner Pluta Datum08.11.2019 RubrikenTechnologie

VW testet in Hamburg das vollautonome Fahren in der Stadt - und das recht erfolgreich, wie eine Probefahrt zeigt. Als größtes Problem erweist sich ausgerechnet die Höflichkeit der Fußgänger.

Auch interessant


LeasingMarkt.de
LeasingMarkt.de

Die Marktplatz-Lösung für Leasingfahrzeuge

LeasingMarkt.de, eines der größten deutschen Leasingportale, erreicht durchschnittlich 5...

AUTOHAUS NEXT
AUTOHAUS NEXT

Holen Sie sich das Wissen für die Zukunft ins Haus! Experten bereiten für Sie die wichtigsten Themen performanceorientiert auf. Verständliche und praxisorietierte...

AlphaSalesSystem
AlphaSalesSystem

Die Software zur Fahrzeugversteigerung, bei der Sie das Steuer in der Hand behalten.
Unsere Auktions Software für den Automobilhandel unterstützt Sie bei der Verm...

TÜV NORD Schadenportal
TÜV NORD Schadenportal

Vergrößern Sie Ihr Unfallschaden-Geschäft

Mit dem TÜV NORD Schadenportal steigern Sie Ihren Haftpflichtschaden-Umsatz. TÜV NOR...

Kontakt


Sie brauchen Hilfe oder benötigen einen unabhängigen Rat?
Dann rufen Sie uns gerne an oder schicken Sie uns eine E-Mail!

DISERVA ist ein kostenloser Service von Logo Steinaecker Consulting

DISERVA ist ein gemeinsames Projekt von Steinaecker-Consulting und dem Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe e. V.

Logo Steinaecker Consulting Logo ZDK

Impressum | Datenschutz | Allgemeine Geschäftsbedingungen | RSS-Feed
Version: 0.7.1.3 vom 22.05.2019