Artikel

Robotic Process Automation: RPA – Alternative zur klassischen Prozessautomatisierung? - cio.de

Quellewww.cio.de AuthorAlexander Horn, Dennis Bergmann Datum25.06.2019 RubrikenSoftware

Wenn herkömmliche Lösungen zur Prozessautomatisierung an ihre Grenzen stoßen, kann Robotic Process Automation (RPA) eine geeignete Alternative sein. Wir zeigen, welche Prozesse sich dafür eignen und worauf Sie achten müssen.

Seit mehr als 30 Jahren automatisieren Unternehmen Prozesse, um ihre Effizienz zu steigern und ihre Stückkosten zu senken. Auch in den gegenwärtigen Digitalisierungsstrategien spielt die Prozessautomatisierung eine tragende Rolle. Doch viele Untern ... ganzen Artikel auf www.cio.de lesen

44 Aufrufe
0 Merklisten
Feedback

Verbundenes

Service
133
Telefon+1 646 453 7974 E-Maillearn@workfusion.com

Robotic-Process-Automation-Tool, mit dem Daten zwischen verschiedenen Anwendungen mittels Screen-Macros (ohne Schnittstelle) ausgetauscht werden können.

Service
129

Kostenlose Open-Source-Software für Robotic Process Automation (RPA) zur Automatisierung von anwendungsübergreifenden Aufgaben, u.a. .auch als Schnittstellenersatz einsetzbar

Kommentare

Weitere verwandte Artikel

Artikel
44
Quellewww.cio.de AuthorMilad Safar Datum26.06.2019 RubrikenSoftware

Nach Schätzungen von Gartner werden bis Ende 2022 mindestens 85 Prozent der großen und sehr großen Unternehmen Software-Roboter im Betrieb haben. Grund genug, sich näher mit dem Thema Robotic Process Automation zu beschäftigen.

Artikel
250
Quellewww.cio.de AuthorManfred Bremmer Datum08.01.2019 RubrikenTechnologie

Wegen des Potenzials, damit Kosten zu reduzieren, die Fehlerquote zu senken oder Compliance-Anforderungen leichter zu erfüllen, sagt Gartner dem Thema Robotic Process Automation (RPA) eine glorreiche Zukunft voraus.

Artikel
119
Quellewww.automobilwoche.de Datum15.11.2018 RubrikenTransformation / Innovation | Unternehmen

Mercedes-Benz Cars baut mit der "Factory 56" die Autofabrik der Zukunft und gibt nun erstmals Einblicke in deren Funktionsweise.

Artikel
454
Quellewww.automobilwoche.de Datum15.10.2018 RubrikenAutomobilbranche | Technologie

Audi will künftig Machine Learning (ML) in der Serienproduktion einsetzen. Die selbst entwickelte Software erkennt und markiert feinste Risse in Blechteilen - "in Sekundenschnelle" wie der Hersteller mitteilt.

Artikel
208
Quellewww.cio.de AuthorWolfgang Herrmann Datum30.05.2018 RubrikenSoftware

Von Robotic Process Automation (RPA) erhoffen sich Unternehmen effizientere Prozesse und sinkende Kosten. In der praktischen Umsetzung müssen sie nicht nur technische, sondern auch organisatorische Hürden nehmen.

Auch interessant


DIGEO Online-Kalkulator
DIGEO Online-Kalkulator

Der DIGEO Online-Kalkulator ist die ideale Ergänzung zu den Fahrzeugangeboten auf den Websites von Autohäusern. In wenigen Schritten ist die monatliche Rate zum Wunsch...

HEINZELMANN User HelpDesk
HEINZELMANN User HelpDesk

HEINZELMANN Funktionsumfang:

  • Individuelle Rechtevergabe durch offenes Gruppenkonzept:  Sie entscheiden durch Zuordnung der User zu Benutzergruppen, wer sich ...

CD-Konfigurator 3.0
CD-Konfigurator 3.0

Der CD-Konfigurator 3.0 ist eine leistungsfähige Lead- und SEO-Maschine für den Online-Automobilhandel und wird prominent auf der Händlerwebseite installiert! F&u...

Dynamische KaiTech Verkaufsakte
Dynamische KaiTech Verkaufsakte

Viele Mitarbeiter aus den unterschiedlichsten Abteilungen (Verkauf, Dispo, Fibu etc.) benötigen übersichtlich und schnell Informationen zum Stand der jeweiligen Verkau...

Kontakt


Sie brauchen Hilfe oder benötigen einen unabhängigen Rat?
Dann rufen Sie uns gerne an oder schicken Sie uns eine E-Mail!

DISERVA ist ein kostenloser Service von Logo Steinaecker Consulting

DISERVA ist ein gemeinsames Projekt von Steinaecker-Consulting und dem Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe e. V.

Logo Steinaecker Consulting Logo ZDK

Impressum | Datenschutz | Allgemeine Geschäftsbedingungen | RSS-Feed
Version: 0.7.1.3 vom 22.05.2019