Artikel

VW, Daimler, BMW: Digitalisierung braucht mehr Speed - cio.de

Quellewww.cio.de AuthorWolfgang Herrmann Datum28.03.2019 RubrikenAutomobilbranche

Die deutschen Automobilbauer schalten in Sachen Digitalisierung einen Gang hoch. Mehr Geschwindigkeit und Agilität in der IT sollen im Rennen um die Mobilitätskunden von morgen den Erfolg bringen.

Daimler-CIO Jan Brecht hat ein ehrgeiziges Ziel. Um die Herausforderungen der digitalen Transformation zu meistern, soll die IT des schwäbischen Automobilkonzerns künftig doppelt so schnell arbeiten wie bisher. "#TwiceAsFast" nennt der IT-C ... ganzen Artikel auf www.cio.de lesen

13 Aufrufe
0 Merklisten
Feedback

Kommentare

Weitere verwandte Artikel

Artikel
157
Quellewww.automobilwoche.de Datum22.11.2018 RubrikenDigitale Gesellschaft | Marketing / Werbung

Mercedes-Benz feiert ein außergewöhnliches Jubiläum: Die Premiummarke hat im Vergleich der Top 100 Interbrand-Marken die meisten „Likes“ auf der Social Media-Foto-Plattform Instagram.

Artikel
52
Quellewww.automobilwoche.de AuthorRebecca Eisert Datum19.03.2019 RubrikenMobilität | Unternehmen

Mobile Online Services Intelligent, kurz MOSI, soll das neue Unternehmen von VW China und FAW-Volkswagen heißen. Damit soll die Zahl der digitalen Services vor allem für E-Autos ab 2020 wachsen.

Artikel
160
Quellewww.faz.net AuthorMartin Gropp Datum07.01.2019 RubrikenTechnologie | Unternehmen

Alle sprechen über autonome Autos. Daimler investiert jetzt aber in autonome Lastwagen. Und die könnten sehr viel früher auf den Straßen rollen. Lkw-Fahrer werden entlastet – und Spediteure sparen Geld.

Artikel
190
Quellewww.automobilwoche.de AuthorAgnes Vogt Datum06.11.2018 RubrikenTransformation / Innovation | Unternehmen

VW macht Tempo bei der Digitalisierung. Jetzt gründet der Konzern in Lissabon sein fünftes Software-Entwicklungszentrum nach Wolfsburg, Berlin, Dresden und Pune. 300 Programmierer sollen hier arbeiten.

Artikel
216
Quellewww.autohaus.de Datum22.10.2018 RubrikenTechnologie | Unternehmen

Eigentlich gilt das Fahrzeuginnere als ein privater Bereich. Doch zukünftig werden wir dort vermutlich unter permanenter Überwachung stehen.

Artikel
178
Quellewww.faz.net AuthorCarsten Germis Datum06.12.2018 RubrikenAutomobilbranche | Unternehmen

VW zieht das Tempo an: Früher als geplant soll die Rendite deutlich steigen. Das geht nur durch ebenso deutliche Kosteneinsparungen – bei gleichzeitig geplanten gewaltigen Investitionen in die Mobilitätswende.

Auch interessant


DIGEO Online-Kalkulator
DIGEO Online-Kalkulator

Der DIGEO Online-Kalkulator ist die ideale Ergänzung zu den Fahrzeugangeboten auf den Websites von Autohäusern. In wenigen Schritten ist die monatliche Rate zum Wunsch...

RDB Börse
RDB Börse

Machen Sie Wagen von Renault/Dacia zu Ihrem Ertragsbringer!

 

B2B Börse mit de...

haystack Loyalty
haystack Loyalty

Wir suchen. Sie verkaufen. Ganz einfach.

haystack Loyalty ist eine Lösung, mit deren Hilfe Autohäuser ihre Bestandskunden effektiv begeistern und loyalisier...

DIGEO Ankaufversprechen
DIGEO Ankaufversprechen

Das wichtige Thema „Ankauf und Inzahlungnahme“ spricht die BDK mit ihrem DIGEO Ankaufversprechen an. Über die Händler-Website ruft der Autobesitzer dabei e...

Kontakt


Sie brauchen Hilfe oder benötigen einen unabhängigen Rat?
Dann rufen Sie uns gerne an oder schicken Sie uns eine E-Mail!

DISERVA ist ein kostenloser Service von Logo Steinaecker Consulting

DISERVA ist ein gemeinsames Projekt von Steinaecker-Consulting und dem Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe e. V.

Logo Steinaecker Consulting Logo ZDK

Impressum | Datenschutz | Allgemeine Geschäftsbedingungen | RSS-Feed
Version: 0.6.4.3 vom 03.03.2019