Artikel

"Nicht für alle Lebenslagen": Wie der BDI-Präsident an seinem Elektroauto verzweifelt

Quellewww.faz.net AuthorJulia Löhr Datum17.01.2019 RubrikenHandel | Technologie

Mit Tempo 80 im Windschatten der Lkws tuckern – BDI-Präsident Dieter Kempf hat mit seinem Elektroauto schon so einiges erlebt. Trotzdem sagt er: „Ich liebe dieses Auto“. Und schwört doch auf den Diesel.

Elektroautos gehört die Zukunft – seit Monaten schallt dieses Mantra von Berlin aus durch die Republik. Kein Wunder, könnte sich damit doch die schier endlose Diskussion über Diesel-Fahrverbote in Luft auflösen. Bundeswirtschaftsminister Peter ... ganzen Artikel auf www.faz.net lesen

262 Aufrufe
0 Merklisten
Feedback

Kommentare

Weitere verwandte Artikel

Artikel
9
Quellewww.faz.net Authormagr./hpe./guth./Reuters/dpa Datum24.06.2019 RubrikenAutomobilbranche | Transformation / Innovation

Am Montagabend steigt im Kanzleramt der nächste Autogipfel. Altmaier fordert deshalb mehr Zusammenarbeit der Autohersteller, Gewerkschafter sind für ein Kurzarbeitergeld – und die CDU arbeitet an einem neuen Mobilitätskonzept.

Artikel
9
Quellewww.autohaus.de Datum24.06.2019 RubrikenMobilität

Unter den deutschen Premiumherstellern ist BMW nach starkem E-Auto-Start etwas ins Hintertreffen geraten. Nun wollen die Münchner wieder Tempo machen.

Artikel
6
Quellewww.automobilwoche.de Authormer Datum22.06.2019 RubrikenTechnologie | Unternehmen

Das E-Auto-Start-up e.Go Mobile aus Aachen hat sich ehrgeizige Ziele gesteckt – und zeigt sich zuversichtlich, diese auch zu erreichen. Dabei soll auch die Arbeit an der Schnittstelle von urbanem und ländlichem Verkehr helfen.

Artikel
14
Quellewww.automobilwoche.de Authordpa/swi Datum21.06.2019 RubrikenTechnologie | Unternehmen

Wer elektrisch Auto fahren will, braucht eine zuverlässig verfügbare Lademöglichkeit. Zumindest für Hausbesitzer mit Stellplatz sind die Hürden bis zur eigenen Strom-Zapfsäule nicht allzu hoch. Ein Milliardenmarkt entsteht.

Artikel
13
Quellewww.kfz-betrieb.vogel.de Datum21.06.2019 RubrikenMobilität

Zuhause laden ist oft günstiger

Artikel
15
Quellet3n.de AuthorJohanna Kleibl Datum19.06.2019 RubrikenMobilität

Die Ladepunkte sollen bis Anfang 2020 vor 60 Berliner Supermärkten eingerichtet werden. Nachts sollen dort die Fahrzeugen von Volkswagens Carsharing-Service Weshare laden, der in Berlin Ende Juni an den Start geht.

Auch interessant


Dynamische KaiTech Verkaufsakte
Dynamische KaiTech Verkaufsakte

Viele Mitarbeiter aus den unterschiedlichsten Abteilungen (Verkauf, Dispo, Fibu etc.) benötigen übersichtlich und schnell Informationen zum Stand der jeweiligen Verkau...

RDB Börse
RDB Börse

Machen Sie Wagen von Renault/Dacia zu Ihrem Ertragsbringer!

 

B2B Börse mit de...

Asset.Desk LicenseMaster
Asset.Desk LicenseMaster

Das Asset.Desk-Lizenzmanagement ermöglicht es Ihnen, erworbene Software-Lizenzen wie MS Office und Adobe einzelnen Geräten, Usern oder sogar Prozessoren exakt zuzuordn...

VanSales
VanSales

Bei VanSales finden Sie sofort lieferbare leichte Nutzfahrzeuge mit Auf- oder Umbauten. Die Fahrzeuge stehen mehreren Händlern zum Verkauf zur Verfügung.

Kontakt


Sie brauchen Hilfe oder benötigen einen unabhängigen Rat?
Dann rufen Sie uns gerne an oder schicken Sie uns eine E-Mail!

DISERVA ist ein kostenloser Service von Logo Steinaecker Consulting

DISERVA ist ein gemeinsames Projekt von Steinaecker-Consulting und dem Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe e. V.

Logo Steinaecker Consulting Logo ZDK

Impressum | Datenschutz | Allgemeine Geschäftsbedingungen | RSS-Feed
Version: 0.7.1.3 vom 22.05.2019