Artikel

ELEKTROMOBILITÄT: Verbrenner laut VW-Chef bald kaum günstiger als E-Autos

Quellewww.golem.de AutorSebastian Grüner Datum16.07.2022 RubrikenMobilität

Neue Abgasnormen würden die Kosten für Verbrenner deutlich steigern, sagt VW-Markenchef Thomas Schäfer. Der Abstand zu E-Autos werde damit kleiner

Der VW-Konzern sieht in Autos mit Verbrennungsmotor mittelfristig keine kostengünstige Alternative mehr zu Elektroautos. Der neue Chef der Marke Volkswagen, Thomas Schäfer, erwartet deutlich steigende Fahrzeugpreise durch die geplante EU-Abgasnorm ... ganzen Artikel auf www.golem.de lesen

17 Aufrufe
0 Merklisten
Feedback

Weitere verwandte Artikel

Artikel
11
Quellewww.manager-magazin.de AutorChristoph Seyerlein Datum03.08.2022 RubrikenAutomobilbranche

Herbert Diess wollte Volkswagen als Konzernchef zum Elektroauto-Primus formieren. Wie die Bilanz der Wolfsburger E-Auto-Offensive nach viereinhalb Jahren mit Diess an der Spitze ausfällt - und wie es nun weitergeht.

Artikel
10
Quellewww.golem.de AutorAndreas Donath Datum23.07.2022 RubrikenMobilität

Electric As You Go von Stellantis ist eine Langzeitmiete für E-Autos zu niedrigen Preisen. Der Haken: Kunden müssen ihre Verbrenner herausrücken.

Artikel
6
Quellewww.golem.de AutorMichael Linden Datum30.06.2022 RubrikenAutomobilbranche

Die Neuwagenkäufer sind nach einer Befragung von JD Power bei Polestar und Tesla besonders unzufrieden mit der Qualität. Sieger ist Buick.

Artikel
4
Quellewww.automobilwoche.de Datum22.06.2022 RubrikenAutomobilbranche

Finanzminister Lindner hat mit seiner Kritik am geplanten Verbrenner-Aus hohe Wellen geschlagen. Nun fordert er Nachbessreungen an dem Gesetz. Vor allem ein Punkt ist ihm wichtig.

Artikel
15
Quellet3n.de Datum10.06.2022 RubrikenAutomobilbranche

Deutschland holt auf bei der Elektromobilität: Einer aktuellen Studie zufolge sind immer mehr neu verkaufte Autos batteriebetrieben. 2030 sollen es schon zwei Drittel aller Neuwagen sein.

Artikel
9
Quellet3n.de AutorJörn Brien Datum08.06.2022 RubrikenAutomobilbranche

Das kalifornische Startup Aptera Motors hatte Ende 2020 ein dreisitziges Solarauto vorgestellt, das eine Reichweite von bis zu 1.600 Kilometern haben – und weitgehend ohne Nachladen auskommen soll. Etwas verspätet geht Aptera Ende 2022 in Serie.

Auch interessant


Kaufpreisversicherung von MOBIVERS
Kaufpreisversicherung von MOBIVERS

Sinnvolle Absicherung für Barkäufer und Fremdfinanzierer - die Kaufpreisversicherung von MOBIVERS Im Falle eines Totalschadens oder eines Diebstahls ersetzen Kfz-Versich...

rapidmail
rapidmail

rapidmail bietet seit 2008 einfachen, schnellen und datenschutzkonformen Newsletter-Versand. Einfach bedienbar Mit unserem intuitiven Editor können Sie im Handumdrehen moder...

Santander Kredit
Santander Kredit

SANTANDER KREDIT – DIGITALE LEADS IN KOSYFA Mit Santander Kredit bringen wir den digitalen Kunden direkt zu Ihnen ins Autohaus. Nahezu jeder Autokauf beginnt mittlerweile i...

JobRouter
JobRouter

Das JobRouter Workflowmanagementsystem bietet als Digitalisierungsplattform die Möglichkeit, jeden noch so komplexen Geschäftsprozess im Unternehmen selbst individuell zu...

Kontakt


Sie brauchen Hilfe oder benötigen einen unabhängigen Rat?
Dann rufen Sie uns gerne an oder schicken Sie uns eine E-Mail!

DISERVA ist ein gemeinsames Projekt von Steinaecker-Consulting und dem Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe e. V.

Logo Steinaecker Consulting Logo ZDK

Impressum | Datenschutz | Allgemeine Geschäftsbedingungen | RSS-Feed
Version: 0.7.2.0 vom 03.01.2020