Artikel

VWs digitale Zusatzdienste: Für sieben Euro pro Stunde im eigenen Auto autonom fahren

Quellewww.automobilwoche.de Datum09.06.2021 RubrikenAutomobilbranche | Technologie

Ab 2022 will Volkswagen Fahrern der ID-Reihe digitale Zusatzdienste verkaufen. Auch das stundenweise autonome Fahren im eigenen Auto soll künftig zum Angebot gehören. VW verspricht sich davon ein gutes Zusatzgeschäft.

Ab dem kommenden Jahr will Volkswagen Fahrern der ID-Reihe digitale Zusatzdienste verkaufen. "Wir planen Angebote bis hin zu Reichweiten- oder Leistungserhöhungen bei Elektroautos, die man zuschalten kann", sagte Thomas Ulbrich, Entwicklungschef der ... ganzen Artikel auf www.automobilwoche.de lesen

Kommentare

Weitere verwandte Artikel

Artikel
Quellewww.automotiveit.eu AutorClaas Berlin Datum08.06.2021 RubrikenDigitale Gesellschaft

Die Digitalisierung von Städten und Gemeinden könnte sich in den kommenden Jahren zu einem wichtigen Standortfaktor entwickeln – und „analoge“ Orte vor ernsthafte Probleme stellen.

Artikel
Quellewww.kfz-betrieb.vogel.de AutorAndreas Wehner Datum08.06.2021 RubrikenMobilität | Technologie

Die General-Motors-Tochter Cruise darf ihre Robo-Shuttles in Kalifornien künftig auch für die Öffentlichkeit anbieten. Weitere Anbieter stehen schon in den Startlöchern.

Artikel
Quellewww.next-mobility.de AutorSvenja Gelowicz Datum08.06.2021 RubrikenAutomobilbranche

Künftig soll jeder VW-Kunde sein Auto teilen und digitale Zusatzdienste etwa für eine höhere Reichweite oder mehr Leistung nutzen können: Der Konzern hat dazu nun Details verraten.

Artikel
Quellewww.automotiveit.eu AutorFabian Pertschy Datum03.06.2021 RubrikenMobilität | Software

Ursprünglich für die Produktion entwickelt, setzt Volkswagen seine Bildverarbeitungssoftware nun auch im öffentlichen Raum ein. Ein Projekt im US-amerikanischen Carmel soll den Verkehrsfluss verbessern und bei der Stadtplanung helfen.

Artikel
2
Quellewww.kfz-betrieb.vogel.de AutorMartin Achter Datum26.05.2021 RubrikenDigitale Gesellschaft | Handel

Golf, T-Roc und Co. direkt im Internet kaufen: Die Marke Volkswagen will das Kunden noch in diesem Jahr ermöglichen – auch für Fahrzeuge vom Händler vor Ort.

Artikel
2
Quellewww.automobilwoche.de AutorGerhard Mauerer Datum26.05.2021 RubrikenTechnologie

Die Elektromobilität, aber auch weitere "disruptive" Technologien wie selbstfahrende Autos und die Digitalisierung setzen sich laut einer aktuellen Studie immer mehr durch.

Auch interessant


DealerNet
DealerNet

Das DealerNet ist ein Digital Workplace mit einer Fülle an Funktionen, die speziell mit und für Autohäuser konzipiert wurden.

Die Plattform erleichtert de...

1A Motorbid Group GmbH
1A Motorbid Group GmbH

Die 1A Motorbid Group mit Sitz in Düsseldorf, wurde von 3 Branchenprofis gegründet, die zusammen mehrere Jahrzehnte Erfahrung im Bereich der Gebrauchtwagenvermarktung ...

e-mobilio Content-Abo
e-mobilio Content-Abo

Mit dem e-mobilio Content-Abo liefern wir Ihnen fundierte redaktionelle Inhalte aus dem Bereich Elektromobilität zum Festpreis. Von Wissensartikeln, über aktuelle Bran...

formondo
formondo

formondo macht Ihre betrieblichen Papier-Fomulare digital!  Ersetzen sie die aktuelle Zettelwirtschaft, indem Ihre Mitarbeiter alle Formulare des Beriebes auf dem Tablet, M...

Kontakt


Sie brauchen Hilfe oder benötigen einen unabhängigen Rat?
Dann rufen Sie uns gerne an oder schicken Sie uns eine E-Mail!

DISERVA ist ein kostenloser Service von Logo Steinaecker Consulting

DISERVA ist ein gemeinsames Projekt von Steinaecker-Consulting und dem Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe e. V.

Logo Steinaecker Consulting Logo ZDK

Impressum | Datenschutz | Allgemeine Geschäftsbedingungen | RSS-Feed
Version: 0.7.2.0 vom 03.01.2020