Artikel

E-Fuels und Wasserstoff: ZDK fordert Mindestquote für alternative Kraftstoffe

Quellewww.kfz-betrieb.vogel.de AutorDoris Pfaff Datum01.06.2021 RubrikenTechnologie | Transformation / Innovation

Mehr Wasserstoff und mehr E-Fuels müssen genutzt werden: Gleich an mehreren Stellen engagiert sich der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) für alternative Antriebe

„Allein mit der Elektromobilität können wir die klimaneutrale Mobilität der Zukunft nicht erreichen“, ist sich ZDK-Vizepräsident Wilhelm Hülsdonk sicher. Den anderen Teil müsse der Einsatz erneuerbarer grüner Kraftstoffe und die Wasserstof ... ganzen Artikel auf www.kfz-betrieb.vogel.de lesen

11 Aufrufe
0 Merklisten
Feedback

Weitere verwandte Artikel

Artikel
11
Quellet3n.de AutorRaimund Schesswendter Datum08.10.2021 RubrikenAutomobilbranche

Tesla verdiene mit Auto kein Geld, heißt es. Eine Studie widerspricht nun: E-Autos verkaufen sich jetzt schon mit leichtem Gewinn. Aber der werde steigen. Medien sprechen schon von einer Gelddruckmaschine.

Artikel
13
Quellet3n.de AutorFrank Feil Datum08.10.2021 RubrikenTechnologie

Wenn es um die Reparatur- und Wartungskosten von Elektroautos geht, finden sich im Netz zum Teil widersprüchliche Informationen. Es lohnt sich, genauer hinzuschauen.

Artikel
10
Quellet3n.de AutorAndreas Floemer Datum18.09.2021 RubrikenMobilität

BMW-Entwicklungsvorstand Frank Weber erklärt im Gespräch mit t3n, dass Wasserstoffantrieb eine Nische bleibt und der Konzern langfristig auf E-Mobilität setzen wird. Einen konkreten Zeitplan für das Verbrenner-Aus gibt er noch nicht.

Artikel
45
Quellewww.diserva.de Datum17.09.2021 RubrikenHandel | Software

Am 16.9.2021 ging es am ZDK-Stand auf der Automechanika um das Thema "Papierlose Werkstatt". Moderiert von Christoph Stricker haben Jörg Gudat und Jörg v. Steinaecker konkrete Lösungsvorschläge gemacht, wie ein Servicebetrieb dies umsetzen kann.

Artikel
10
Quellewww.autohaus.de AutorTheresa Münch Datum17.09.2021 RubrikenMobilität

Fürs Tanken an der Ladesäule braucht man bisher oft spezielle Kundenkarten. Künftig reicht die Debit- oder Kreditkarte. Aus Sicht der Autobranche ist das aber ein gravierender Rückschritt.

Artikel
4
Quellewww.automobilwoche.de Datum16.09.2021 RubrikenAutomobilbranche

Plug-in-Hybride müssen in Deutschland bald eine größere Reichweite haben, um unter die staatliche Förderung zu fallen. VDA und VDIK kritisieren diese neuen Regelungen.

Auch interessant


TÜV NORD OnlineTerminService
TÜV NORD OnlineTerminService

Kundentermine 24 Stunden online vereinbaren Mit dem TÜV NORD OnlineTerminService machen Sie die Wünsche Ihrer Kunden wahr. Durch die einfache Installation des OnlineTerm...

GeNesys Autohaussoftware
GeNesys Autohaussoftware

GeNesys ist die ganzheitliche Lösung für eine ergebnisorientierte Vertriebssteuerung im Autohaus. Die modular aufgebaute Autohaus-Software ist ein Komplettsystem für...

dealerdesk
dealerdesk

Was ist dealerdesk? Dealerdesk ist DAS richtige Werkzeug im digitalen Zeitalter, ein Kundenservice- und Supportticket-System für Autohäuser. Kein Eingriff in die vorhand...

RDB Börse
RDB Börse

Machen Sie Wagen von Renault/Dacia zu Ihrem Ertragsbringer!   B2B Börse mit dem Schwerpunkt junge Renault/Dacia   -Große Auswahl an: Tageszulassungen, Jahr...

Kontakt


Sie brauchen Hilfe oder benötigen einen unabhängigen Rat?
Dann rufen Sie uns gerne an oder schicken Sie uns eine E-Mail!

DISERVA ist ein kostenloser Service von Logo Steinaecker Consulting

DISERVA ist ein gemeinsames Projekt von Steinaecker-Consulting und dem Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe e. V.

Logo Steinaecker Consulting Logo ZDK

Impressum | Datenschutz | Allgemeine Geschäftsbedingungen | RSS-Feed
Version: 0.7.2.0 vom 03.01.2020