Artikel

So können sich Unternehmen vor Datendiebstahl schützen

Quellewww.automotiveit.eu AutorChristoph Hammerschmidt Datum19.01.2021 RubrikenDatenschutz

Datendiebstahl und Onlinebetrug mit geklauten Identitäten gehören zurzeit zu den heißesten Boombranchen der Cyberkriminalität. Experten wissen, dass das größte Problem dabei der unbedarfte User ist. Doch es gibt Abhilfe.

Eine Disziplin im weiten Feld der Cybersecurity ist in den vergangenen Jahren besonders ins Augenmerk der Sicherheitsexperten gerückt: Das Identitäts- und Zugangsmanagement, neudeutsch abgekürzt: IAM. Es handelt sich dabei um Techniken und Prozess ... ganzen Artikel auf www.automotiveit.eu lesen

Kommentare

Weitere verwandte Artikel

Artikel
2
Quellewww.golem.de AutorSebastian Grüner Datum04.03.2021 RubrikenMarketing / Werbung | Software

Das Chrome-Team arbeitet seit eineinhalb Jahren an Alternativen zum Werbe-Tracking über Third-Party-Cookies.

Artikel
1
Quellewww.golem.de AutorAndreas Donath Datum02.03.2021 RubrikenArbeitswelt

Die neue Sofortabschreibung für Computer, Drucker und Software spart Unternehmen und Arbeitnehmern Steuern. Sie gilt sogar rückwirkend.

Artikel
1
Quellewww.automotiveit.eu AutorRalf Bretting Datum26.02.2021 RubrikenAutomobilbranche | Transformation / Innovation

Vom Gate Keeper zum Gestalter – so beschreibt Sven Lorenz gerne seine Rolle als Geschäftsprozessarchitekt von Volkswagen. Doch in den großen Digitalisierungsprogrammen des Konzerns wird zum Teil hart um die Datenhoheit gerungen.

Artikel
1
Quellewww.automotiveit.eu AutorClaas Berlin Datum17.02.2021 RubrikenMobilität | Software

Vor der Coronapandemie galt Carsharing als verheißungsvolles Mobilitätskonzept. In Zeiten von Social Distancing geriet das Geschäftsmodell jedoch massiv in Schieflage. Mit neuen IT-Ansätzen wollen die Carsharing-Anbieter nun aus der Krise finden.

Artikel
13
Quellet3n.de AutorJörn Brien Datum15.02.2021 RubrikenDatenschutz

Im Jahr 2020 haben deutsche Datenschutzbehörden so viele Bußgelder wegen DSGVO-Verstößen verhängt wie noch nie. Die mit Abstand höchste Strafe fasste H&M ab – über 35 Millionen Euro.

Artikel
12
Quellewww.golem.de AutorFriedhelm Greis Datum11.02.2021 RubrikenDatenschutz

Nach jahrelangen Verhandlungen haben sich die EU-Staaten auf ihre Position zur E-Privacy-Verordnung geeinigt. Daten- und Verbraucherschützer sind empört.

Auch interessant


TÜV NORD OnlineTerminService
TÜV NORD OnlineTerminService

Kundentermine 24 Stunden online vereinbaren

Mit dem TÜV NORD OnlineTerminService machen Sie die Wünsche Ihrer Kunden wahr. Durch die einfache Installation des ...

TÜV NORD Schadenportal
TÜV NORD Schadenportal

Vergrößern Sie Ihr Unfallschaden-Geschäft

Mit dem TÜV NORD Schadenportal steigern Sie Ihren Haftpflichtschaden-Umsatz. TÜV NOR...

DIGEO Neuwagenkonfigurator
DIGEO Neuwagenkonfigurator

Der mehrmarkenfähige DIGEO Neuwagenkonfigurator ist die händlernahe Alternative zu den gängigen Herstellersystemen. Mit ihm bieten Autohäuser ihren Online-Be...

matelso - Call Tracking
matelso - Call Tracking

Matelso schließt das Gap zwischen digitaler Online-Marketing-Welt und dem analogen Kundenkontakt durch CallTracking und kreiert durch die Ergänzung des Voice-Faktor&a...

Kontakt


Sie brauchen Hilfe oder benötigen einen unabhängigen Rat?
Dann rufen Sie uns gerne an oder schicken Sie uns eine E-Mail!

DISERVA ist ein kostenloser Service von Logo Steinaecker Consulting

DISERVA ist ein gemeinsames Projekt von Steinaecker-Consulting und dem Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe e. V.

Logo Steinaecker Consulting Logo ZDK

Impressum | Datenschutz | Allgemeine Geschäftsbedingungen | RSS-Feed
Version: 0.7.2.0 vom 03.01.2020