Artikel

ZDK-Forderung: E-Fuels und Wasserstoff für bessere CO2-Bilanz

Quellewww.autohaus.de Datum30.10.2020 RubrikenMobilität | Technologie

Um die CO2-Bilanz zu verbessern, müssen alle Maßnahmen ausgeschöpft werden, mahnt das Kfz-Gewerbe an. Dazu gehören auch der Einsatz von Wasserstoff und synthetische Kraftstoffe.

Der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) macht sich für alternative Kraftstoffe stark. Wasserstoff und synthetische Kraftstoffe, sogenannte E-Fuels, könnten sehr schnell dazu beitragen, die CO2-Bilanz zu verbessern, teilte der Verban ... ganzen Artikel auf www.autohaus.de lesen

Kommentare

Weitere verwandte Artikel

Artikel
Quellewww.autohaus.de AutorArmin Wutzer Datum18.01.2021 RubrikenHandel | Marketing / Werbung

Das Wirtschaftsministerium hat es versäumt, die Vorschriften zu den Verbrauchs- und Emissionsangaben von Neuwagen zu aktualisieren. Autohändler sind dadurch gezwungen mit alten NEFZ-Daten zu werben, obwohl sie damit einer EU-Richtlinie zuwiderhandeln.

Artikel
Quellewww.kfz-betrieb.vogel.de AutorChristoph Seyerlein Datum13.01.2021 RubrikenAutomobilbranche

Um CO2-Strafzahlungen an die EU zu verhindern, können Autobauer mit schlechter Bilanz Zertifikate von anderen Herstellern zukaufen. Auch Volkswagen hat im vergangenen Jahr einen solchen CO2-Pool gebildet.

Artikel
3
Quelleapp.handelsblatt.com AutorHolger Holzer Datum13.01.2021 RubrikenTechnologie

Dass Plug-in-Hybride deutlich mehr CO2-Ausstoß verursachen als versprochen, ist bekannt. Eine aktuelle Studie beziffert nun die Klimaschäden des Mehrverbrauchs.

Artikel
1
Quellewww.autoservicepraxis.de Datum03.12.2020 RubrikenDatenschutz

Auf dem diesjährigen Automobildialog des ZDK standen die Fahrzeugdaten im Fokus. Tenor der Experten: Es sind dringend einheitliche Standards für einen sicheren Zugang und einen freien Wettbewerb nötig.

Artikel
1
Quellewww.kfz-betrieb.vogel.de AutorJan Rosenow Datum03.12.2020 RubrikenDatenschutz | Digitale Gesellschaft

Beim 14. Berliner Automobildialog des ZDK gab Europaparlamentarier Ismail Ertug einen Einblick, welche Punkte dem Gesetzgeber in Bezug auf im Fahrzeug entstehende Daten wichtig sind.

Artikel
Quellewww.kfz-betrieb.vogel.de AutorAndreas Grimm Datum03.12.2020 RubrikenMobilität | Transformation / Innovation

Die CO2-mindernde Wirkung von Hybridmodellen ist umstritten. Zu groß ist die Gefahr, dass der E-Antrieb nur selten genutzt wird. Weil nun Neuwagen ab 2021 ihren Energieverbrauch dokumentieren müssen, wird bald Klarheit herrschen.

Auch interessant


CarGate360°, Leadmanagement, Webseiten, B2B Märkte
CarGate360°, Leadmanagement, Webseiten, B2B Märkte

Der schnelle und gewinnbringende Handel mit Autos & Motorrädern steht im Fokus: Mitarbeiterunabhängig, standortübergreifend, automatisiert mit h...

AUTOHAUS NEXT
AUTOHAUS NEXT

Holen Sie sich das Wissen für die Zukunft ins Haus! Experten bereiten für Sie die wichtigsten Themen performanceorientiert auf. Verständliche und praxisorietierte...

TÜV NORD OnlineTerminService
TÜV NORD OnlineTerminService

Kundentermine 24 Stunden online vereinbaren

Mit dem TÜV NORD OnlineTerminService machen Sie die Wünsche Ihrer Kunden wahr. Durch die einfache Installation des ...

AlphaController
AlphaController

Die Fahrzeugverwaltungs Software, die Ihr Gebrauchtwagen-Management auf ein neues Niveau bringt.

Der AlphaController digitalisiert Ihr gesamtes Gebrauchtwage...

Kontakt


Sie brauchen Hilfe oder benötigen einen unabhängigen Rat?
Dann rufen Sie uns gerne an oder schicken Sie uns eine E-Mail!

DISERVA ist ein kostenloser Service von Logo Steinaecker Consulting

DISERVA ist ein gemeinsames Projekt von Steinaecker-Consulting und dem Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe e. V.

Logo Steinaecker Consulting Logo ZDK

Impressum | Datenschutz | Allgemeine Geschäftsbedingungen | RSS-Feed
Version: 0.7.2.0 vom 03.01.2020