Artikel

So verbessern Straßenlaternen das automatisierte Fahren

Quellewww.car-it.com AutorFabian Pertschy Datum22.07.2020 RubrikenTechnologie

Im Stadtverkehr kann es schnell unübersichtlich werden: verdeckte Fußgänger, kreuzende Radfahrer, anfahrende Linienbusse. Sensoren an Straßenlaternen könnten autonomen Autos künftig einen besseren Überblick verschaffen.

Automatisierte Fahrzeuge haben durch die verbauten Sensorsysteme mittlerweile eine 360-Grad-Rundumsicht, doch viele Hindernisse im Stadtverkehr sind für sie dennoch nicht oder nur sehr spät ersichtlich. Ein vom Bundesministerium für Wirtschaft und ... ganzen Artikel auf www.car-it.com lesen

7 Aufrufe
0 Merklisten
Feedback

Kommentare

Weitere verwandte Artikel

Artikel
Quellewww.car-it.com AutorRalf Bretting Datum30.07.2020 RubrikenTechnologie

Nicht fehlende Konnektivität oder schwache Sensoren stehen dem autonomen Fahren im Weg. Das Problem liegt in einer Gesellschaft, die keine Fehler verzeihen darf, welche zu Unfällen und Todesopfern führen können.

Artikel
Quellewww.car-it.com AutorWolfgang Gomoll Datum29.07.2020 RubrikenTechnologie

Deutschland will noch in diesem Jahr per Gesetz die rechtliche Basis für autonomes Fahren auf Level 4 auf öffentlichen Straßen legen. Damit kommt die Automobilindustrie unter Zugzwang und es offenbart sich ein grundsätzliches Problem der Branche.

Artikel
Quellewww.car-it.com AutorWerner Beutnagel Datum29.07.2020 RubrikenHandel | Transformation / Innovation

Während sich ein großer Teil der Deutschen mit autonomen Fahrfunktionen auf niedrigem Level anfreunden kann, steigt mit zunehmendem Autonomie-Grad auch die Skepsis der potenziellen Nutzer.

Artikel
Quellewww.car-it.com AutorWerner Beutnagel Datum29.07.2020 RubrikenTechnologie

Während sich ein großer Teil der Deutschen mit autonomen Fahrfunktionen auf niedrigem Level anfreunden kann, steigt mit zunehmendem Autonomie-Grad auch die Skepsis der potenziellen Nutzer.

Artikel
8
Quellewww.automobil-produktion.de AutorStefan Grundhoff Datum28.07.2020 RubrikenMobilität

Vor Jahren überboten sich die Autohersteller mit ihren verheißungsvollen Ankündigungen, wann das autonome Fahren Einzug in unseren Alltag halten werde. Doch mittlerweile ist eine neue Realität eingekehrt.

Artikel
Quellewww.electrive.net AutorCora Werwitzke Datum20.07.2020 RubrikenTechnologie | Transformation / Innovation

Das neue EU-Projekt BIG-MAP (Battery Interface Genome – Materials Acceleration Platform) soll die Geschwindigkeit, mit der neue Batterietypen entwickelt werden, erheblich beschleunigen.

Auch interessant


AlphaController
AlphaController

Die Fahrzeugverwaltungs Software, die Ihr Gebrauchtwagen-Management auf ein neues Niveau bringt.

Der AlphaController digitalisiert Ihr gesamtes Gebrauchtwage...

HEINZELMANN User HelpDesk
HEINZELMANN User HelpDesk

HEINZELMANN Funktionsumfang:

  • Individuelle Rechtevergabe durch offenes Gruppenkonzept:  Sie entscheiden durch Zuordnung der User zu Benutzergruppen, wer sich ...

CitNOW Video - App-basierte Videolösungen
CitNOW Video - App-basierte Videolösungen

Weil wir personalisierte Kfz-Kundenvideos geschaffen haben, sind wir Experten auf dem Gebiet. Unsere App-basierten intelligenten Video- und Image-Lösungen bieten unseren Ku...

AUTOHAUS NEXT
AUTOHAUS NEXT

Holen Sie sich das Wissen für die Zukunft ins Haus! Experten bereiten für Sie die wichtigsten Themen performanceorientiert auf. Verständliche und praxisorietierte...

Kontakt


Sie brauchen Hilfe oder benötigen einen unabhängigen Rat?
Dann rufen Sie uns gerne an oder schicken Sie uns eine E-Mail!

DISERVA ist ein kostenloser Service von Logo Steinaecker Consulting

DISERVA ist ein gemeinsames Projekt von Steinaecker-Consulting und dem Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe e. V.

Logo Steinaecker Consulting Logo ZDK

Impressum | Datenschutz | Allgemeine Geschäftsbedingungen | RSS-Feed
Version: 0.7.2.0 vom 03.01.2020