Artikel

Angriff auf Zoom: Google Meet wird kostenlos

Quellet3n.de AutorKim Rixecker Datum01.05.2020 RubrikenArbeitswelt

Googles Videokonferenzlösung Meet kann ab Anfang Mai 2020 kostenlos genutzt werden. Zwar sind Gratis-Meetings auf eine Länge von 60 Minuten begrenzt, das Limit wird Google aber erst ab Oktober 2020 durchsetzen.

Die Videokonferenzlösung Google Meet war bislang zahlenden G-Suite-Abonnenten vorbehalten. Das will Google jetzt aber ändern: Wie der Konzern mitteilt, soll der Videokonferenzdienst ab Anfang Mai 2020 für Nutzerinnen und Nutzer kostenl ... ganzen Artikel auf t3n.de lesen

22 Aufrufe
0 Merklisten
Feedback

Verbundenes

Service
21

Tool für Videokonferenzen und Online-Präsentationen

Kommentare

Weitere verwandte Artikel

Artikel
19
Quellewww.golem.de AutorAchim Sawall Datum29.10.2020 RubrikenDigitale Gesellschaft | Software

Google legt nach einem Umsatzrückgang im Vorquartal wieder stark zu. Youtube erzielt Werbeeinnahmen von fünf Milliarden US-Dollar.

Artikel
23
Quellewww.golem.de AutorTobias Költzsch Datum16.10.2020 RubrikenSoftware | Technologie

Dank künstlicher Intelligenz will Google die Websuche verbessern. Möglich sind dadurch beispielsweise Markierungen in Webseiten und Videos, die Google ausbauen will.

Artikel
7
Quellewww.golem.de AutorTobias Költzsch Datum14.09.2020 RubrikenSoftware

Nach der Veröffentlichung von Android 11 scheint es Probleme mit Android Auto zu geben: Nutzer berichten über Verbindungsprobleme und mehr.

Artikel
26
Quellet3n.de AutorDemir Jasarevic Datum05.09.2020 RubrikenMarketing / Werbung

Anfang 2020 angekündigt, nun endlich da: Der Google Tag Manager ist serverseitig – als Beta – einsatzbereit. Hier erfährst du, was das bedeutet und wie die ersten Schritte in der Praxis aussehen.

Artikel
16
Quellewww.autohaus.de Datum26.08.2020 RubrikenDigitale Gesellschaft | Marketing / Werbung

Mit dem kostenlosen Tool Google Trends können Sie herausfinden, welche Suchbegriffe in einem relevanten Zeitraum in die Google-Suche eingegeben wurden, und diese auch mit anderen Suchbegriffen vergleichen.

Artikel
10
Quellewww.golem.de AutorIngo Pakalski Datum12.08.2020 RubrikenDigitale Gesellschaft | Software

Google erweitert Android Auto. Es werden mehr Navigations-Apps unterstützt, und eine vor einem Jahr entfernte Funktion kehrt zurück.

Auch interessant


CitNOW Video - App-basierte Videolösungen
CitNOW Video - App-basierte Videolösungen

Weil wir personalisierte Kfz-Kundenvideos geschaffen haben, sind wir Experten auf dem Gebiet. Unsere App-basierten intelligenten Video- und Image-Lösungen bieten unseren Ku...

Asset.Desk LicenseMaster
Asset.Desk LicenseMaster

Das Asset.Desk-Lizenzmanagement ermöglicht es Ihnen, erworbene Software-Lizenzen wie MS Office und Adobe einzelnen Geräten, Usern oder sogar Prozessoren exakt zuzuordn...

TÜV NORD MediaBox
TÜV NORD MediaBox

Ihr Autohaus-TV für mehr Information und Umsatz

Die TÜV NORD MediaBox bietet ein aufmerksamkeitsstarkes Fernsehprogramm für wartende Kunden. Präsenti...

carwow.de
carwow.de

carwow, das Neuwagenkauf-Vergleichsportal, wurde von P...

Kontakt


Sie brauchen Hilfe oder benötigen einen unabhängigen Rat?
Dann rufen Sie uns gerne an oder schicken Sie uns eine E-Mail!

DISERVA ist ein kostenloser Service von Logo Steinaecker Consulting

DISERVA ist ein gemeinsames Projekt von Steinaecker-Consulting und dem Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe e. V.

Logo Steinaecker Consulting Logo ZDK

Impressum | Datenschutz | Allgemeine Geschäftsbedingungen | RSS-Feed
Version: 0.7.2.0 vom 03.01.2020