Artikel

Kfz-Schadenmanagement: Allianz will Mehrheit an ControlExpert übernehmen

Quellewww.automobilwoche.de AutorChristoph Baeuchle Datum09.03.2020 RubrikenSoftware | Unternehmen

Mit ihrer Investitions-Tochter Allianz X will die Versicherungsgruppe die Mehrheit an ControlExpert übernehmen. Ziel ist es, die Schadenbearbeitung durch künstliche Intelligenz deutlich verbessern.

Die Allianz X will die Mehrheit an ControlExpert, ein auf Kfz-Schadenmanagement spezialisierter Dienstleister, übernehmen. Darauf hat sich die auf digitale Investitionen spezialisierte Einheit der Allianz Gruppe mit General Atlantic und anderen Eige ... ganzen Artikel auf www.automobilwoche.de lesen

1 Aufrufe
0 Merklisten
Feedback

Verbundenes

Anbieter
22

Marie-Curie-Straße 3, 40764, Langenfeld

Kommentare

Weitere verwandte Artikel

Artikel
Quellewww.automotiveit.eu AutorClaas Berlin Datum06.03.2020 RubrikenTechnologie

Viele Projekte rund um künstliche Intelligenz scheitern in Unternehmen bereits im Anfangsstadium an der mangelnden Verfügbarkeit oder an der Qualität der Daten.

Artikel
1
Quellewww.computerwoche.de AutorMartin Heller Datum26.02.2020 RubrikenTechnologie

An TensorFlow kommt niemand vorbei, der sich mit Machine Learning und Deep Learning beschäftigt. Wir stellen das Open-Source-Framework und seine Komponenten vor.

Artikel
4
Quellewww.autohaus.de AutorAH Datum21.02.2020 RubrikenTechnologie | Unternehmen

Der "PostMaster" ist für Control-Expert längst eine "Erfolgsstory". Die Kommunikationsplattform zur digitalen Vernetzung der Kfz-Branche setzt sich auch bei Leasingfirmen immer mehr durch.

Artikel
22
Quellet3n.de AutorScott Clarke Datum31.01.2020 RubrikenHandel

Künstliche Intelligenz hat die Kraft, den Einzelhandel zu revolutionieren. Daten und Algorithmen transformieren das Geschäftsmodell und machen Retailer fit für die Zukunft.

Artikel
5
Quellewww.computerwoche.de AutorBernd Reder Datum24.01.2020 RubrikenTechnologie

Unternehmen und öffentliche Einrichtungen können in hohem Maße von Technologien wie KI und Maschinellem Lernen profitieren. Doch es sind noch etliche Klippen zu umschiffen -etwa das Zusammenspiel von Mensch und Künstlicher Intelligenz.

Artikel
1
Quellevision-mobility.de AutorJulian Kral Datum21.01.2020 RubrikenTechnologie

Selbstständig fahrende Autos müssen ihre Umgebung realitätsgetreu wahrnehmen. Das Start-up "understand.ai" erklärt, wie intelligente Algorithmen beim Labeling von Bild- und Videoaufnahmen lernen - und hat das Verfahren besser und schneller gemacht.

Auch interessant


TÜV NORD OnlineTerminService
TÜV NORD OnlineTerminService

Kundentermine 24 Stunden online vereinbaren

Mit dem TÜV NORD OnlineTerminService machen Sie die Wünsche Ihrer Kunden wahr. Durch die einfache Installation des ...

AutoUncle Aps
AutoUncle Aps

AutoUncle ist Partner des Autohandels im Bereich Leaderzeugung und Online-Preisbewertung und sorgt mit seinen einfach zu integrierenden Online-Tools für mehr Umsatz...

haystack Loyalty
haystack Loyalty

Wir suchen. Sie verkaufen. Ganz einfach.

haystack Loyalty ist eine Lösung, mit deren Hilfe Autohäuser ihre Bestandskunden effektiv begeistern und loyalisier...

TÜV NORD Schadenportal
TÜV NORD Schadenportal

Vergrößern Sie Ihr Unfallschaden-Geschäft

Mit dem TÜV NORD Schadenportal steigern Sie Ihren Haftpflichtschaden-Umsatz. TÜV NOR...

Kontakt


Sie brauchen Hilfe oder benötigen einen unabhängigen Rat?
Dann rufen Sie uns gerne an oder schicken Sie uns eine E-Mail!

DISERVA ist ein kostenloser Service von Logo Steinaecker Consulting

DISERVA ist ein gemeinsames Projekt von Steinaecker-Consulting und dem Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe e. V.

Logo Steinaecker Consulting Logo ZDK

Impressum | Datenschutz | Allgemeine Geschäftsbedingungen | RSS-Feed
Version: 0.7.2.0 vom 03.01.2020