Artikel

Bitkom: Unternehmen verzichten auf Digitalisierungs-Einheit - automotiveIT

Quellewww.automotiveit.eu AuthorYannick Polchow Datum07.09.2018 RubrikenUnternehmen

In immer mehr Unternehmen steht die digitale Transformation mittlerweile ganz oben auf der Agenda. Dabei scheinen die meisten Firmen jedoch auf eine organisatorische Verankerung des Themas zu verzichten.

Laut einer Umfrage des Digitalverbandes Bitkom zum Stand der Digitalisierung der deutschen Wirtschaft sagen immer noch zwei Drittel der Unternehmen, dass sie für die Umsetzung des digitalen Wandels keine eigene organisatorische Einheit geschaffen ha ... ganzen Artikel auf www.automotiveit.eu lesen

254 Aufrufe
0 Merklisten
Feedback

Kommentare

Weitere verwandte Artikel

Artikel
9
Quellewww.autohaus.de AuthorHolger Holzer Datum24.06.2019 RubrikenMobilität

Roboterautos sind möglicherweise nicht die Lösung, sondern das Problem. Zumindest wenn es um die verstopften Straßen der Innenstädte geht.

Artikel
27
Quellewww.golem.de AuthorFriedhelm Greis Datum11.06.2019 RubrikenMobilität

Die Einführung selbstfahrender Autos könnte den Verkehr in den Städten stark verändern. Doch eine Schweizer Simulationsstudie sieht die Auswirkungen nicht so positiv, wie es von Anbietern wie Uber und Lyft gerne behauptet wird.

Artikel
43
Quellewww.car-it.com Datum07.06.2019 RubrikenTechnologie

Deutsche Unternehmen und Software-Entwickler spielen bei der Entwicklung von Künstlicher Intelligenz (KI) in äFahrzeugtechnik und in Erkennungssystemen eine führende Rolle. Insgesamt dominieren bei den Patentanmeldungen von KI-Software jedoch die USA.

Artikel
32
Quellewww.cio.de AuthorChristiane Pütter Datum06.06.2019 RubrikenTransformation / Innovation

Ein mit Sensoren ausgestatteter Anzug vermisst den Kunden, sendet die Daten an den Textilhersteller und dieser liefert binnen zehn Tagen maßgeschneiderte Kleidung.

Artikel
56
Quellewww.automobilwoche.de AuthorStefan Wimmelbrücker Datum28.05.2019 RubrikenMobilität | Technologie

Die meisten Deutschen befürworten die E-Mobilität, viele glauben aber nicht an das CO2-Einsparpotenzial.

Artikel
41
Quellewww.automotiveit.eu AuthorWerner Beutnagel Datum23.05.2019 RubrikenHandel

88 Prozent der Automobilunternehmen in Deutschland haben sich vorgenommen, ihren Vertrieb bis 2021 zu überarbeiten und durch neue Konzepte zu ergänzen. Jeder dritte Hersteller und Zulieferer möchte Kunden individueller und digitaler Ansprechen.

Auch interessant


DIGEO Neuwagenkonfigurator
DIGEO Neuwagenkonfigurator

Der mehrmarkenfähige DIGEO Neuwagenkonfigurator ist die händlernahe Alternative zu den gängigen Herstellersystemen. Mit ihm bieten Autohäuser ihren Online-Be...

VanSales
VanSales

Bei VanSales finden Sie sofort lieferbare leichte Nutzfahrzeuge mit Auf- oder Umbauten. Die Fahrzeuge stehen mehreren Händlern zum Verkauf zur Verfügung.

JobRouter
JobRouter

Das JobRouter Workflowmanagementsystem bietet als Digitalisierungsplattform die Möglichkeit, jeden noch so komplexen Geschäftsprozess im Unternehmen selbst individuell...

RDB Börse
RDB Börse

Machen Sie Wagen von Renault/Dacia zu Ihrem Ertragsbringer!

 

B2B Börse mit de...

Kontakt


Sie brauchen Hilfe oder benötigen einen unabhängigen Rat?
Dann rufen Sie uns gerne an oder schicken Sie uns eine E-Mail!

DISERVA ist ein kostenloser Service von Logo Steinaecker Consulting

DISERVA ist ein gemeinsames Projekt von Steinaecker-Consulting und dem Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe e. V.

Logo Steinaecker Consulting Logo ZDK

Impressum | Datenschutz | Allgemeine Geschäftsbedingungen | RSS-Feed
Version: 0.7.1.3 vom 22.05.2019