Artikel

Fahrzeuge werden Computer auf Rädern: Bedeutung von Elektronik und Software wächst

Quellewww.automobilwoche.de AutorAlina Fuhrberg Datum16.01.2020 RubrikenAutomobilbranche | Transformation / Innovation

Elektronik und Software werden im Auto immer wichtiger und je komplexer es wird, desto mehr steigen die Kosten. Eine Studie geht davon aus, dass sich die Kosten für elektronische Komponenten von rund 3000 auf etwa 7000 Dollar erhöhen werden.

Die Hersteller planen für die Zukunft keine gewöhnlichen Autos mehr, sondern vielmehr Computer auf Rädern. Autonomes Fahren, vollständige Vernetzung und ein elektrischer Antrieb – das sind die Schlüsselwörter für das Auto von morgen. Folglic ... ganzen Artikel auf www.automobilwoche.de lesen

1 Aufrufe
0 Merklisten
Feedback

Kommentare

Weitere verwandte Artikel

Artikel
Quellewww.car-it.com AutorFabian Pertschy Datum17.09.2020 RubrikenMobilität

Nur wenige Automobilhersteller investieren momentan ausreichend in neue Mobilitätsdienstleistungen und setzen damit ihre über Jahrzehnte gewachsene Vormachtstellung in der Branche nachhaltig aufs Spiel.

Artikel
Quellet3n.de AutorJochen G. Fuchs Datum16.09.2020 RubrikenSoftware

Welche Shopsysteme werden in Deutschland am meisten genutzt? Die Marktanteile der wichtigsten Systeme in der Übersicht. (Foto: Paisit Teeraphatsakool / shutterstock)

Artikel
Quellewww.car-it.com AutorWerner Beutnagel Datum15.09.2020 RubrikenMobilität

Acht von zehn Deutschen gehen davon aus, dass sich die Mobilität in den nächsten 20 Jahren stark oder sehr stark verändern wird.

Artikel
Quelleecomento.de Datum15.09.2020 RubrikenMobilität

Das Marktforschungsunternehmen EUPD Research berichtet von einer Vielfalt von Tarifen und dem Potenzial, beim Laden an der heimischen Wallbox oder Steckdose mehr als 500 Euro im Jahr im Vergleich zum durchschnittlichen Strompreis zu sparen.

Artikel
Quellewww.golem.de AutorFriedhelm Greis Datum14.09.2020 RubrikenMobilität

Der Verkehr trägt unvermindert stark zum CO2-Ausstoß bei. Eine Studie fordert radikale Schritte, um den Sektor bis 2040 klimaneutral zu machen.

Artikel
Quellewww.autohaus.de AutorChristof Rührmair Datum14.09.2020 RubrikenMobilität

In vielen Metropolen weltweit soll eine Gebühr für Fahrten in den Innenstädten den Dauerstau zurückdrängen. Diese Option haben Forscher nun auch für München geprüft – mit einem deutlichen Ergebnis

Auch interessant


AlphaController
AlphaController

Die Fahrzeugverwaltungs Software, die Ihr Gebrauchtwagen-Management auf ein neues Niveau bringt.

Der AlphaController digitalisiert Ihr gesamtes Gebrauchtwage...

Carmato
Carmato

www.carmato.de ist die erste digitale Komplettlösung beim Kauf und Verkauf von Gebrauchtfahrze...

carwow.de
carwow.de

carwow, das Neuwagenkauf-Vergleichsportal, wurde von P...

JuhuAuto
JuhuAuto

JuhuAuto ist die attraktive Alternative für den Kfz-Handel im Markt der Gebrauchtwagen-Plattformen. Mit ihrer innovativen Freitextsuche und der konsequenten Verbindung von ...

Kontakt


Sie brauchen Hilfe oder benötigen einen unabhängigen Rat?
Dann rufen Sie uns gerne an oder schicken Sie uns eine E-Mail!

DISERVA ist ein kostenloser Service von Logo Steinaecker Consulting

DISERVA ist ein gemeinsames Projekt von Steinaecker-Consulting und dem Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe e. V.

Logo Steinaecker Consulting Logo ZDK

Impressum | Datenschutz | Allgemeine Geschäftsbedingungen | RSS-Feed
Version: 0.7.2.0 vom 03.01.2020