Artikel

Überblick über KI: Es gibt nicht die eine künstliche Intelligenz

Quellewww.computerwoche.de AutorVolker Gruhn Datum12.12.2019 RubrikenTechnologie

Künstliche Intelligenz (KI) beherrscht viele Diskussionen. Häufig entsteht dabei der Eindruck, dass sich dahinter eine homogene Technologie verbirgt - "die" KI eben. Die gibt es aber gar nicht.

Von Alexa bis zum autonomen Fahren, von Algorithmen bis zu Allmachtsfantasien - das Spektrum der Themen, die mit Künstlicher Intelligenz (KI) in Verbindung gebracht werden, ist breit. Experten und auch Laien führen unter dem Stichwort KI ganz unter ... ganzen Artikel auf www.computerwoche.de lesen

72 Aufrufe
0 Merklisten
Feedback

Kommentare

Weitere verwandte Artikel

Artikel
4
Quellevision-mobility.de AutorJulian Kral Datum21.01.2020 RubrikenTechnologie

Selbstständig fahrende Autos müssen ihre Umgebung realitätsgetreu wahrnehmen. Das Start-up "understand.ai" erklärt, wie intelligente Algorithmen beim Labeling von Bild- und Videoaufnahmen lernen - und hat das Verfahren besser und schneller gemacht.

Artikel
22
Quellewww.computerwoche.de AutorHolger Hornik Datum09.01.2020 RubrikenTechnologie

Die dialoggesteuerte Ausgabe von Text- oder Sprachnachrichten ist keine neue Erfindung. Spannend wird sie aber, wenn der Sprach- oder Chatbot nicht nur vorgefertigte Textbausteine von sich geben kann. Dieser Artikel erklärt die Hintergründe.

Artikel
37
Quellet3n.de AutorStephan Mayer Datum27.12.2019 RubrikenTechnologie

Seit 2018 begeistert die Applied-AI-Initiative Unternehmen für künstliche Intelligenz. Um Mittelständler gezielter zu adressieren, wurde jetzt die Plattform AI4Germany ins Leben gerufen.

Artikel
128
Quellet3n.de AutorDieter Petereit Datum21.11.2019 RubrikenMarketing / Werbung

Facebook setzt Machine Learning ein, um Werbern eine fokussiertere Ansprache ihrer Zielgruppe zu ermöglichen. Dabei tauscht die KI auf Wunsch Texte, Formate und Sprachen aus.

Artikel
186
Quellewww.cio.de AutorJürgen  Hill Datum13.11.2019 RubrikenUnternehmen

Traditionelle produktorientierte Geschäftsmodelle haben im KI-Zeitalter kaum noch eine Chance. Doch wie sollen die neuen Business-Modelle KI nutzen? Auf diese und andere Fragen gibt ein neuer Leitfaden Antworten

Artikel
184
Quellet3n.de AutorDieter Petereit Datum01.11.2019 RubrikenTechnologie

Google hat mit Tensorflow Enterprise und Tensorboard.dev zwei neue Produkte basierend auf seinem quelloffenen Machine-Learning-Framework vorgestellt.

Auch interessant


RDB Börse
RDB Börse

Machen Sie Wagen von Renault/Dacia zu Ihrem Ertragsbringer!

 

B2B Börse mit de...

LeasingMarkt.de
LeasingMarkt.de

Die Marktplatz-Lösung für Leasingfahrzeuge

LeasingMarkt.de, eines der größten deutschen Leasingportale, erreicht durchschnittlich 5...

Santander Kredit
Santander Kredit

SANTANDER KREDIT – DIGITALE LEADS IN KOSYFA

Mit Santander Kredit bringen wir den digitalen Kunden direkt zu Ihnen ins Autohaus.

Nahezu jeder Autokauf begin...

Asset.Desk LicenseMaster
Asset.Desk LicenseMaster

Das Asset.Desk-Lizenzmanagement ermöglicht es Ihnen, erworbene Software-Lizenzen wie MS Office und Adobe einzelnen Geräten, Usern oder sogar Prozessoren exakt zuzuordn...

Kontakt


Sie brauchen Hilfe oder benötigen einen unabhängigen Rat?
Dann rufen Sie uns gerne an oder schicken Sie uns eine E-Mail!

DISERVA ist ein kostenloser Service von Logo Steinaecker Consulting

DISERVA ist ein gemeinsames Projekt von Steinaecker-Consulting und dem Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe e. V.

Logo Steinaecker Consulting Logo ZDK

Impressum | Datenschutz | Allgemeine Geschäftsbedingungen | RSS-Feed
Version: 0.7.2.0 vom 03.01.2020