Artikel

Immer wieder "noch so fünf Jahre": Die Revolution des autonomen Fahrens lässt auf sich warten

Quellewww.automobilwoche.de Autordpa/gem Datum05.09.2019 RubrikenMobilität | Technologie

Laut früheren Prognosen müssten heute schon viele autonome Autos auf öffentlichen Straßen unterwegs sein. Doch obwohl viel getestet wird, ist die Technik noch nicht marktreif. Woran liegt das? Und wie geht es weiter?

Die Vision für die Zukunft des Straßenverkehrs schien schon seit Jahren vorgezeichnet: Selbstfahrende Autos vermeiden den Großteil der Unfälle. Robotaxis machen in den Städten weder eigene Autos notwendig, noch die heutigen Massen an Parkplätze ... ganzen Artikel auf www.automobilwoche.de lesen

12 Aufrufe
0 Merklisten
Feedback

Kommentare

Weitere verwandte Artikel

Artikel
5
Quellewww.golem.de AutorMichael Linden Datum07.02.2020 RubrikenAutomobilbranche

Der R2 von Nuro hat als erstes autonomes Straßenfahrzeug die Genehmigung erhalten, ohne transparente Windschutzscheibe, Spiegel und Rückfahrkamera unterwegs zu sein. Das Auto liefert Lebensmittel aus.

Artikel
7
Quellewww.automobilwoche.de AutorBettina John Datum04.02.2020 RubrikenTechnologie | Transformation / Innovation

Mehrkosten für steigende Automatisierung, Konkurrenz durch Ride Hailing und Zweifel an der Sicherheit bremsen die Bereitschaft, mit autonomen Fahrzeugen zu fahren, so das Ergebnis einer internationalen Verbraucherbefragung.

Artikel
8
Quellet3n.de AutorKim Rixecker Datum30.01.2020 RubrikenMobilität

In einem Testversuch werden die selbstfahrenden Autos von Waymo Pakete für den Logistikriesen UPS transportieren. Die eigentliche Auslieferung übernehmen allerdings weiterhin menschliche Fahrer.

Artikel
3
Quellevision-mobility.de AutorJohannes Reichel Datum28.01.2020 RubrikenMobilität

Im Rahmen des Projekts AutoMost in Malaga wird der sogenannte ie bus im regulären Linienverkehr eingesetzt.

Artikel
4
Quellewww.kfz-betrieb.vogel.de Autordpa Datum27.01.2020 RubrikenAutomobilbranche | Unternehmen

Weniger Autos verkauft als geplant

Artikel
4
Quellet3n.de AutorJörn Brien Datum24.01.2020 RubrikenTechnologie

Die auf autonomes Fahren spezialisierte GM-Tochter hat mit dem Cruise Origin einen elektrisch betriebenen Van ohne Lenkrad und Pedale vorgestellt. Wann das E-Shuttle kommt, ist aber unklar.

Auch interessant


AutoUncle Aps
AutoUncle Aps

AutoUncle ist Partner des Autohandels im Bereich Leaderzeugung und Online-Preisbewertung und sorgt mit seinen einfach zu integrierenden Online-Tools für mehr Umsatz...

Ankaufnavigator
Ankaufnavigator

Das können Sie sich nicht nehmen lassen! Mit Ihrer Autokompetenz sind Sie eigentlich der erste Ansprechpartner für den Ankauf von Gebrauchtfahrzeugen. Lassen Sie ...

Asset.Desk LicenseMaster
Asset.Desk LicenseMaster

Das Asset.Desk-Lizenzmanagement ermöglicht es Ihnen, erworbene Software-Lizenzen wie MS Office und Adobe einzelnen Geräten, Usern oder sogar Prozessoren exakt zuzuordn...

CD-Konfigurator 4.0
CD-Konfigurator 4.0

Jetzt auch mit 360-Darstellung der Fahrzeuge in ausgewählter Wunschfarbe! Der CD-Konfigurator 4.0 ist kombiniert mit computer-animierten Fahrzeugbildern und eine leistungsf...

Kontakt


Sie brauchen Hilfe oder benötigen einen unabhängigen Rat?
Dann rufen Sie uns gerne an oder schicken Sie uns eine E-Mail!

DISERVA ist ein kostenloser Service von Logo Steinaecker Consulting

DISERVA ist ein gemeinsames Projekt von Steinaecker-Consulting und dem Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe e. V.

Logo Steinaecker Consulting Logo ZDK

Impressum | Datenschutz | Allgemeine Geschäftsbedingungen | RSS-Feed
Version: 0.7.2.0 vom 03.01.2020