Artikel

Großes China-Geschäft im Blick: StreetScooter kooperiert mit Chery

Quellewww.automobilwoche.de AuthorMichael Knauer Datum06.09.2019 RubrikenTechnologie | Unternehmen

Der zur Deutschen Post DHL gehörende E-Transporter-Bauer StreetScooter hat eine Zusammenarbeit mit dem chinesischen Autogiganten Chery gestartet. Mittelfristig soll China ein großer Markt für die Aachener werden.

Die Post-Tochter StreetScooter GmbH will mit Hilfe des chinesischen Autobauers Chery im großen Stil in China einsteigen. Beide Unternehmen unterzeichneten im Verlauf der aktuellen China-Reise von Bundeskanzlerin Angela Merkel in Peking eine Absichts ... ganzen Artikel auf www.automobilwoche.de lesen

31 Aufrufe
0 Merklisten
Neu!
Feedback

Kommentare

Weitere verwandte Artikel

Artikel
36
Quellem.spiegel.de AuthorJürgen Pander Datum09.09.2019 RubrikenMobilität

Mit dem Streetscooter hat er die großen Hersteller blamiert, zur Automobilmesse IAA urteilt E-Mobilitätsspezialist Achim Kampker hart: Die Branche habe nicht umgeschaltet. Er sieht vor allem Ingenieure in der Pflicht.

Artikel
37
Quellewww.golem.de AuthorWerner Pluta Datum26.08.2019 RubrikenAutomobilbranche

Das Logistikunternehmen UPS will seine Fahrzeuge auf saubere Antriebe umrüsten, auch elektrische. Konkurrent Deutsche Post hat mit dem Streetscooter ein Elektroauto im Angebot. Das will UPS aber nicht einsetzen.

Artikel
90
Quellewww.golem.de AuthorWerner Pluta Datum19.07.2019 RubrikenMobilität

Bekommt der Streetscooter Konkurrenz? Das Leipziger Unternehmen Ari Motors hat einen elektrischen Kleintransporter, den Ari 458, entwickelt. Der Hersteller bietet nach eigenen Angaben aktuell die günstigsten Elektroautos auf dem deutschen Markt an.

Artikel
92
Quellewww.automobilwoche.de AuthorAgnes Vogt Datum17.07.2019 RubrikenTechnologie | Unternehmen

Toyota sichert sich den Zugang zu Batteriezellen, indem die Japaner mit dem Batteriehersteller CATL kooperieren. Diese Partnerschaft ist notwendig, um die geplante Elektroautooffensive auch in Masse umsetzen zu können.

Artikel
95
Quellewww.autohaus.de Datum12.07.2019 RubrikenAutomobilbranche | Unternehmen

Dass sich Autokonzerne bei bestimmten Projekten verbünden, ist keine Seltenheit mehr. Die Branche muss enger zusammenrücken, denn die Kosten sind hoch und das Silicon Valley macht bei Innovationen Druck.

Auch interessant


mobile upload APP
mobile upload APP

Im Autohaus werden Fotos für die unterschiedlichsten Dokumentationszwecke benötigt (Dokumentation von Unfallschäden/Vorschäden oder Tacho-/Tankständen, ...

JobRouter
JobRouter

Das JobRouter Workflowmanagementsystem bietet als Digitalisierungsplattform die Möglichkeit, jeden noch so komplexen Geschäftsprozess im Unternehmen selbst individuell...

TÜV NORD OnlineTerminService
TÜV NORD OnlineTerminService

Kundentermine 24 Stunden online vereinbaren

Mit dem TÜV NORD OnlineTerminService machen Sie die Wünsche Ihrer Kunden wahr. Durch die einfache Installation des ...

haystack Loyalty
haystack Loyalty

Wir suchen. Sie verkaufen. Ganz einfach.

haystack Loyalty ist eine Lösung, mit deren Hilfe Autohäuser ihre Bestandskunden effektiv begeistern und loyalisier...

Kontakt


Sie brauchen Hilfe oder benötigen einen unabhängigen Rat?
Dann rufen Sie uns gerne an oder schicken Sie uns eine E-Mail!

DISERVA ist ein kostenloser Service von Logo Steinaecker Consulting

DISERVA ist ein gemeinsames Projekt von Steinaecker-Consulting und dem Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe e. V.

Logo Steinaecker Consulting Logo ZDK

Impressum | Datenschutz | Allgemeine Geschäftsbedingungen | RSS-Feed
Version: 0.7.1.3 vom 22.05.2019