Artikel

Produktionsstart in Oxford wohl direkt nach Brexit: Schon Zehntausende Vorbestellungen für den E-Mini

Quellewww.automobilwoche.de Autoros Datum11.08.2019 RubrikenTransformation / Innovation | Unternehmen

BMW konnte bereits Zehntausende Vorbestellungen für den 2020 auf den Markt kommenden E-Mini verbuchen. Allerdings gibt es einen Störfaktor: Produktionsstart in Oxford ist am 1. November – einen Tag nach dem geplanten EU-Austritt der Briten.

Bei BMW sind bereits Zehntausende Vorbestellungen für den im nächsten Jahr auf den Markt kommenden E-Mini eingegangen, wie die "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" vergangene Woche berichtete. "Bisher haben wir schon über 45.000 registrierte ... ganzen Artikel auf www.automobilwoche.de lesen

5 Aufrufe
0 Merklisten
Feedback

Kommentare

Weitere verwandte Artikel

Artikel
Quellewww.autohaus.de Autordpa Datum09.07.2020 RubrikenMobilität | Transformation / Innovation

Obwohl sich die Ladeinfrastruktur in Deutschland gerade im Auf- und Ausbau befindet, bekommt das Bundeskartellamt vermehrt Beschwerden über Preise und Konditionen an den Ladesäulen. Die Behörde nimmt sich derer an.

Artikel
Quellewww.autohaus.de Autordpa Datum07.07.2020 RubrikenAutomobilbranche | Handel

Die deutlich erhöhte Kaufprämie für Elektroautos tritt an diesem Mittwoch in Kraft - und zwar rückwirkend für Autokäufe seit dem 3. Juni.

Artikel
Quellewww.autohaus.de AutorSP-X Datum07.07.2020 RubrikenAutomobilbranche | Technologie

Im Zuge der Corona-Krise sparen viele Automobilhersteller auch bei der Forschung. Der Durchbruch neuer Mobilitätsformen kommt trotzdem, sagt eine Unternehmensberatung.

Artikel
5
Quellewww.golem.de AutorAndreas Donath Datum03.07.2020 RubrikenTechnologie

BMW baut Hardware in Autos ein, die mit Software aktiviert werden kann. Das soll gegen jährliche Gebühren möglich sein.

Artikel
Quellewww.automobilwoche.de Autoros Datum03.07.2020 RubrikenMobilität | Unternehmen

Die Fußball-Profis des FC Bayern werden ab der nächsten Saison den Audi e-tron fahren, das erste vollelektrische SUV der Marke. Der Autobauer will nun auch für die notwendigen Ladepunkte sorgen.

Artikel
10
Quellewww.kfz-betrieb.vogel.de Autordpa Datum02.07.2020 RubrikenAutomobilbranche | Unternehmen

Unternehmen sucht weiter Investoren

Auch interessant


vyble®
vyble®

vyble® ist ein führender digitaler Payroll-Service in Deutschland mit einzigartiger intelligenter Vergütungsoptimierung zur Ausschöpfung der vom Gesetzgeber gewollten ...

CarGate360°, Leadmanagement, Webseiten, B2B Märkte
CarGate360°, Leadmanagement, Webseiten, B2B Märkte

Der schnelle und gewinnbringende Handel mit Autos & Motorrädern steht im Fokus: Mitarbeiterunabhängig, standortübergreifend, automatisiert mit h...

TÜV NORD Schadenportal
TÜV NORD Schadenportal

Vergrößern Sie Ihr Unfallschaden-Geschäft

Mit dem TÜV NORD Schadenportal steigern Sie Ihren Haftpflichtschaden-Umsatz. TÜV NOR...

haystack Loyalty
haystack Loyalty

Wir suchen. Sie verkaufen. Ganz einfach.

haystack Loyalty ist eine Lösung, mit deren Hilfe Autohäuser ihre Bestandskunden effektiv begeistern und loyalisier...

Kontakt


Sie brauchen Hilfe oder benötigen einen unabhängigen Rat?
Dann rufen Sie uns gerne an oder schicken Sie uns eine E-Mail!

DISERVA ist ein kostenloser Service von Logo Steinaecker Consulting

DISERVA ist ein gemeinsames Projekt von Steinaecker-Consulting und dem Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe e. V.

Logo Steinaecker Consulting Logo ZDK

Impressum | Datenschutz | Allgemeine Geschäftsbedingungen | RSS-Feed
Version: 0.7.2.0 vom 03.01.2020